Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Senderbau und HF Technik
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
broadcaster, sachsenbastler, ampliphase, LordWhopper

5/8 Groundplane

Startbeitrag von broadcaster am 11.05.2011 10:48

Back from space, eröffne ich doch mal ein irdisches UKW-Thema.
Als Mobilversion hatten wir das Thema ja schon, aber als Groundplane mit Radials noch nicht.
Dabei ist die 5/8 als vertikaler Rundstrahler auf allen Bändern weltweit sehr beliebt wegen der flachen Abstrahlung in der horizontalebene.
Eines aber vorne weg: Wer Breitbandigkeit braucht, also ab und zu mal mehr als 1 MHZ die Frequenz ohne Nachstimmen wechseln will, der vergesse die 5/8.

Beim Eigenbau lässt sich zumindest noch bei Antennen einiges an Geld sparen. Das Material für meine 5/8 lag unter 20¤. Industrielle 5/8 sind unter 100¤ niemals zu kriegen. Und in der 100¤-Klasse halten sie auch nur 150W an Leistung stand.
Meine hat inzwischen noch ein viertes Radial bekommen und die Fußpunktspule habe ich aus Stabilitätsgründen komplett in Heißkleber eingegossen. Strahler wedelt jetzt nicht mehr so viel im Wind und die Rundstrahlung ist verbessert. Würde ich aber nochmal eine bauen, würde ich sofort 8 Radials vorsehen. Mit 4 ist das Strahlungsdiagramm doch noch leicht kleeblattförmig.
200W hält se auch:



Wie eine Antenne nach zu viel Power aussehen kann, habe ich hier gesehen:




Diese industrielle 5/8 ist vom Hersteller mit max 1kW angegeben. Könnt ja mal schätzen, wieviel Leistung dies angerichtet hat.

Mit meiner 5/8 gehts dann weiter wenn mein MFJ259B Antennenanlyzer da ist. Der ist im Moment leider noch im UPS Flieger über dem Atlantik.

Gruß
Broadcaster

Antworten:

5/8 Groundplane

Zitat

Diese industrielle 5/8 ist vom Hersteller mit max 1kW angegeben. Könnt ja mal schätzen, wieviel Leistung dies angerichtet hat.


500Watt Dauerpauer? Wer ist der Hersteller der Antenne?

Die Industrie lügt das Blaue vom Himmel, vor allem im Amateurfunksektor, wo zb. bei den Amis der Schwachfug Usus ist, bei Antennenmatchern und sonstigem Kram die maximale Endstufeneingangsleistung!!! (DC) der anzuschliessenden SSB-Endstufe statt die tatsächliche Belastbarkeit anzugeben. Im Klartext heisst das Betrug. Aus der Angabe "3kW" werden dann schnell 1,5kW tatsächliche Leistung, die wegen SSB-Betrieb nur die Spitzen der Hüllkurve bedeuten. Im Endeffekt ist dann bei 800Watt Dauerpauer Schluss und darüber gibts Rauchzeichen wie bei den Indianern :).


von ampliphase - am 19.05.2011 16:37

5/8 Groundplane

Die Antenne war von
hier

Angeblich soll sie dauerhaft 2KW bekommen haben, bis sie so verbruzelt war.

Gruß
Broadcaster

von broadcaster - am 19.05.2011 23:44

5/8 Groundplane

Wie lange war denn "dauerhaft" ? Stunden, Tage, Wochen?

LoWo

von LordWhopper - am 20.05.2011 09:37

5/8 Groundplane

@Lordwhopper
Wie lange die 2kW drauf waren, hatte der Holländer nicht geschrieben, aber ich vermute mal wenn er schrieb dauerhaft, dass es schon mindestens ein Wochenende war bis sie dahinschmolz.
Aber bald werden wir es ja selbst ausprobieren können.

@all
Endlich hab ich den MFJ259B aus USA erhalten. Das Teil ist einfach ein Muss für jeden, der selbst Antennen bastelt.
Hab als 1. Messobjekt meine 5/8 GP drangemacht, und siehe da, sie stimmt perfekt:

Enttäuschend war allerdings leider der Belastungstest bei meinem Eigenbau.
Nach nur 10min unter 400 Watt begann der Heisskleber um die Fusspunktspule dahinzuschmelzen
und die unteren ersten 10cm des Strahlers direkt oberhalb der Spule waren so heiss geworden, dass man nicht länger als ein paar Sekunden dranfassen konnte. Auf die Dauer hält sie leider nicht viel mehr als 200 Watt aus :confused:
Durch den nur 4mm dicken Alustrahler ist sie auch noch sehr schmalbandig geworden.
Mehr als +/- 500khz neben der Mittenfrequenz ist sie eigentlich nicht mehr akzeptabel.

So ein Analyzer bietet echt viel viel mehr an Messmöglichkeiten als ich geahnt hatte.
Außer der schnellen Bestimmung von Resonanzfrequenz, SWR, kapazitiven oder induktiven Blindanteil und ganz wichtig, der Impedanz, hat das Ding noch viele Schmankerl mehr, wie z.B. Dämpfungen messen zu können.
Da schmeisst man mal einfach einen Ring Koax auf den Boden, schließt ein Ende am Analyzer an, und er zeigt sofort die Gesamtdämpfung vom Anfang der Leitung bis zum Ende inklusive Stecker, so z.B. hier ein Ring 19mtr Aircom Plus:


Was dieser Analyzer alles kann wird erst klar wenn man sich das Handbuch bei MFJ herunterlädt.
Damit macht Senderbau noch tausendmal mehr Spass.

Gruss
Broadcaster



PS: Alle Strahlungsversuche wurden natürlich in einem Faradayschen Käfig gemacht damit es keine unzulässige Störstrahlung nach Draussen gab
:dreh: :dreh: :dreh: :dreh: :dreh: :dreh: :dreh: :dreh: :dreh: :dreh: :dreh: :dreh: :dreh:

von broadcaster - am 27.05.2011 23:36
Ih hab eine Frage zur Antenne: Meine sieht fast genauso aus- bis auf die 4 Radiale, die bei mir im 45 Grad Winkel nach aussen stehen. Ist da bei mir etwas falsch,oder habe ich eine andere GP gebaut ? Das SWR liegt zwischen 2 und 3. Die Längen sind entsprechend der QRG. Habe zum Test genau 3m RG 58 dran ??? Gruss

von sachsenbastler - am 24.02.2015 20:18
Inzwischen habe ich gemerkt, dass ich eine viertel Lambda GP gebaut habe ! Jetzt habe ich an die Experten wahrscheinlich eine noch blödere Frage: Es ist alles nach Lehrbuch u. richtig angeschlossen, ich fahre nur 5W out und schon funktioniert im Umkreis von 5m kein CD- Spieler mehr. Die Dinger brummen nur noch Ist das normal ???? Liegt das evtl. an meinem Schaltnetzteil ?

von sachsenbastler - am 01.03.2015 13:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.