Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Senderbau und HF Technik
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Elektronikbastler, sachsenbastler, Power-FM ne, Oszillatormann

CB Funk Event - Heute

Startbeitrag von Elektronikbastler am 18.06.2016 07:16

Hallo,

möchte nur darauf hinweisen, das dieses WE wieder der 1x jährlich stattfindende RAD (Radio Activity Day) stattfindet.

Das Event startet so viel ich in Erinnerung habe gegen 16:00 und geht die ganze Nacht bis Sonntag 12:00

Es werden Deutschlandweit Stationen auf CB QRV sein, bei dem RAD gibt´s eigendlich auch was zu gewinnen (hätte man sich regestriert + da machen Leute mit, mit SO dermaßen guter Ausrüstung, da kommt man kaum gegen an).

Wichtig ist, das man fair play einhält, das heist die erlaubten 4W verwendet (bzw. 12W auf SSB)

...

Könnte ja mal eure Handquetschen einschalten, mit Garantie hört ihr wen, da manche Stationen wg ihren guten Antennen (u.a. Richtantennen) oder guten Standorten + guten Antennen hunderte KM Reichweite haben, auch auf dem SDR in England werden gegen 19:00 die Stationen meistens glasklar empfangen....

Ok, so viel dazu...

Ich überlege mir auch, ob ich wieder mitmach. Bin aber etwas demotiviert vom letzten mal. Ich weis, das ich mit meinem AE2990 und meiner 1,50m Antenne gut 100km weit komme, das weis ich vom RAD 2013, jetzt habe ich das Intek 512, was mehr Sendeleistung macht als das AE2990 + wenn ich ein Gegengewicht "da" anstecke bringt das extrem viel - also schaff ich nun vllt 150km vom Berg aus, weis ich net...

Jedoch soll´s Wetter tendenziell nicht so gut werden, udn ich überleg mir, ob ich hier wieder was aufbau.

Bin halt bisschen eingekesselt, mit ner Hochantenne könnt ich das ausgleichen, aber die steht defakto net zur Debatte...

Ich überleg mir, eventuell diesesmal 4m Plastikrohr zu nehmen, und die Antenne woanders zu positionieren, höher, das sie besser in "Zielrichtung" strahlen kann. Leider hab ich net so viel RG58, und müsste daher < / = 10m RG174 nehmen (denke ehr 5-6m statt 10 aber sicherheitshalber mal 10). An der Antenne würd ich nen Trafo hinmachen mit T50-2 und und und aber ich weis net, bin auch pessimistisch das das geht, am besten wäre portabel auf´m Berg.

Was meint ihr? Ich hab mir überlegt, wenn das kaum Erfolgsaussichten hat, das ich meinen selbstbau 0,45W CB Sender aufbau, und den einfach nen dauerträger mit einem "RAD Programm" (Wenn ihr diese Bake hört bitte ins Funkbasis schreiben) senden lass, wenn ich eh kaum "raus komm"...

Ins Nachbardorf hab ich hier ne super Sendeposition, und die 5-6km die´s entfernt is schaff ich selbst in den letzten Winkel des Dorfes mit meinem 0,45W Selbstbau sender - im Zimmer aufgebaut - mit 1,50m Drahtantenne. Doch in die Richtung, in die ich Senden müsste, da müsste ich "Vertikal nach oben" ca 100-200m höher sein, dann hätte ich freie sicht, so bin ich leider ziemlich eingekesselt...

Naja, nur laut gedacht...

Hab auch drüber nachgedacht im Garten nen Horizontalen Dipol zu spannen, in 2m Höhe (ja :-/ Aber auf 7,6Mhz kam ich so sogar bis nach Kanada!!! mit 12W) und den mit ca 5m RG174 zu speißen, also 5m RG174, Trafo auf T50-2 gegen die Mantelwellen und dann 2x 2x oder 2x 2,53m (und eventuell drehko parallel zum anpassen) aber keine Ahnung...

Am liebsten würd ich hier echt mit 30W Senden, aber ich hab die Endstufe nimmer. Ich weis, das wäre gegen die Regeln, aber wenn ich in meine um "Antenne" 30W reinstecke ists vllt so gut wie ne 2,50m Antenne hoch oben aufm Dach...

Antworten:

Ach, das gibt's immer noch?

Naja, ich muss erst mal bis 19:00 arbeiten, habe zwar einige CB-Geräte, aber keine fest aufgebaute Antenne...

von Power-FM ne - am 18.06.2016 08:49
So, hier wieder der erste Frust Post...

Ich nahm an, ich hab von euren letzten Teilen viel gelernt. Ein CB RG58 Kabel hat 50Ohm, mantelwellen bekommt man mit Trafo weg etc pp also ging ich wie folgt vor...

Antenna Tuner
2m RG58
Trafo mit T50-2 Kern
2x 4m und 2x 2,60m sowas (testweise)

Ich weis, das der ANT Tuner ein PI Filter mit 2 Drehkos ist, und üblich ists, bei meinen selbstbausendern, das der "erste C" recht viel pF hat (was um die 100) und der 2te recht wenig ... vielleicht im Bereich 5-20pF - so entsteht eine Hoch transformation.

Also wollte ichs so machen, ich hab ein Programm rechnen lassen, das sagt 50ohm auf 27Mhz gibts bei 0,3µH - ich hab also losgewickelt. Aber 0,3 µH sind vielleicht 3 Windungen oder so auf nem T50-2 also habe ich einen Kompromiss geschlossen, und habe 0,7µH Gewickelt, was ca 6 Windungen / Seite entsprach.

Also das ganze aufgebaut, doch was ich auch mache, ich bekomme kein SWR hin, nur 1:2 oder ähnlich schlechte Konstillationen...

Warum, bei 0,7µH also fast der doppelten Indutivität kann auch "testweise" etwas im Kabel verloren gehen, dafür ist der Antennen Tuner doch da! Aber ich kann drehen und drehen, ich bekomm kein gutes SWR hin.

Dann auch der erste T50-2 gebrochen, weil er aus ca 2,50m höhe auf einen Steinboden fiel (2,5 Rohre und oben die Antenne Horizontal spannen)

Es war egal ob 2,60m x2 oder 4m mal 2 SWR einfach immer Mist.

Also schon wieder genervt und einfach wieder direkt das 4m lange Kabel an "innenleiter" und an den Aussenleiter auch ein 4m langes. Ja ich weis lambda 1/2 ist ca 2,53m sowas aber keine Ahnung irgendwie muss ich das Signal doch in die Luft bringen...

Und siehe da, ZACK springt die Nadel wieder, und ich kann sehr scharf ein SWR von 1:1 einstellen... Natürlich gibts jetzt wieder den Effekt, das, wenn ich den "Detektor Empfänger" auf´s CB Funk Gehäuse halte, ich die Musik höre - genau wegen DEM wollte ich ja den T50-2 einbauen aber wenn der einfach net geht..

Das is genau das Problem, ich habe einfach 0 Antennenkentnisse, weil das eben Leute, die hohen IQ haben von mir Differenziert. Das ist genauso wie der UKW Dipol, die gerade Stange, wo irgendwie im 90° Winkel was drinnen ist, das es irgendwie geht, denkt ihr ich bekäme das hin - nein, sicher net

Besonders @ Power FM und vorheriger Beitrag "warum sollte jemand Lob für Transistorgrundschaltungen von vor 70 Jahren bekommen"...

Ich wuchs in den 90er Jahren auf, hatte meine "Teenagerzeit" ende der 90er, anfang der 2000er. Somit habe ich viel noch erlebt, klar, das analoge Fernsehn, Mittelwelle, "nach Italien Fahren, und auf Kurzwelle Fussball Nachrichten vom BR hören" diese Geschichten. Ergo, "wurde Elektronik mein Hobby". Klar, ich war immer Weltfremd, ich hab immer gemeint, ich habe mal einen eigenen Shop, mit meinen Kumpels, oder Leuten die so sind wie meine Kumpels, und dort bauen wir auf Auftrag "Wanzen" und ähnliche Spielereien, Weltfremd eben. Die REALE Alternative wäre Heutzutage gewesen "RAdio und Fernseh Techniker" aber oh, warte, da war ja was mit der Technologischen Entwicklung...

Also habe ich einen Großteil meines Lebens mit Elektronik "verschwendet" (ja das Wort triffts) ich werd dieses Jahr 30, und 15 Jahre davon habe ich mit Elektronik "verschwendet". Draußen schönes Wetter? Egal, Zimmer - am Boden knien, und im Radio Tech und co irgendwelche Sender VERSUCHEN zu bauen.

Ich habe nur einen Realschulabschluss, und wenn mein dad mich da nicht Lerntechnisch durchgeboxt hätte, nichtmal den. Da ists nix, mit superschlau, hoher IQ und co. Das sah ich dann auch, als ich 50 Bewerbungen schrieb, und sogar 3 Zusagen bekam. Kathrein, Rhode und Schwarz - alle - mussten mir bedauerlicherweise mitteilen.. ja, das ich zu blöd dazu bin, da bringts auch nix, die FET Oszillator Grundschaltung aus dem Minispione Buch auswendig zu kennen, womit ich dann eine Ausbildungsstelle zum Industrieelektroniker bekam - und auch bald feststellte umm... ne, ABSOLUT nicht meins...

Wie auch immer, jetzt werd ich fast 30, und alles was ich wirklich EXTREM gut kann ist Elektronik, denn mir "schmeckt" elektronik, die Teile in meinem Gehirn mögen Elektornik. Ich kann mich absolut nicht für normale, Gesellschaftlich anerkannte Dinge begeistern, nur Elektronik hier, Elektronik da. Is halt nur blöd, wenns einfach gesagt kei - sau mehr interessiert, das man einen Superhet bauen kann - und warum kann man den bauen? JA, weil man 15 Jahre seines Lebens da reingesteckt hat, geforscht hat. Aber dann kommen auch "Leute wie du" daher, bauen (selbst Forschung 8+ Jahre) mal eben so einen UKW Superhet, der nicht vor sich hinverzerrt, weil oh, ich bin ja so mega schlau und ich weis das alles...

Ich habe ein extrem geringes Selbstwertgefühl, weil ich auch in diversen "Wettkampfmäsigen" Computerspielen total abloose, gegen Leute, die 1/10 so viel geübt haben wie ich, aber "Gymnasiasten" waren, scheinbar haben die eine geringere Reaktionszeit, Sachen, die ich auch nach >500h Übung und einer teuren Gaming Maus eben nicht bewerkstelligen kann, oder lernen kann...

Derzeit habe ich auch keine Freunde mehr, meine alten haben sich alle "etwas" verändert, und somit sitz ich in meinem Zimmer, und sitz da, und sitz da, und bin heilfroh, das ich wenigstens "eflose" als Freund habe, auch wenn man kaum von einer Freundschaft sprechen kann, wenn man 265km auseinander wohnt, und Besuchen aus div. Gründen nicht mal eben möglich ist, nur ganz selten, wenn überhaupt...

Und... ich kann einen AM Modulator bauen, sogar mit 1 Transistor, hab nur 2 Jahre rumgetüftelt bis ichs entlich hinbekam, aber kein Problem "Klatsch" Klatscht Oszillatormann mal eben so eine viel bessre Schaltung hin, klar, das weis man ja, das geht ja, aber das kennich auch von "ludwig" aus dem Fingers Welt forum, der mal eben so in 2 Wochen einen 1W 10m Sender baut, klar alles berechnet wirklich alles, geht sowieso auf anhieb, und wird 300km+ weit gehört, vom Ballon aus. Ok, 1W schaff ich auch, hab ja nur 10 Jahre rumgeforscht wie man so viel Leistung rausbekommt...

Ich habe versucht über Franzis ein Lernpaket "Modulator" rauszubringen, aber weil ich kainka´s hohe Ansprüche nicht erfüllen konnte (1 trimm C für Frequenz und Antennenkreis + gleichlauf) wurds nix. Dann hat Franzis seine Meinung geändert, und jetzt ist garnixmehr mit dem Projekt...

Ich habe 15 Jahre meines Lebens mit Elektronik verschwendet, weil es für mich 1999 nicht absehbar wird, das all das, was ich lerne, und was ich "können will, spaß macht" in den nächsten 10 Jahren zu 99% ausstirbt, das konnte ich net wissen aber mir "schmeckt" elektronik, wie mir Pommes eher schmecken als Spargel... warum? Is halt so, es ist jat nicht mein Hobby, das mir Pommes besser schmecken - sie passen wohl besser zur Biologie meines Körpers. Und so ist ses mit Funk, ja, ich würd mic hextrem gern für "Auto - tuning" begeistern, Mechatroniker gibts noch (parallel zu Radio und fernseh Techniker hobby zum beruf blabla) das weis ich, Bruder macht das.

Aber es geht einfach net ins Hirn rein, es ist geheuchelt. Bei Elektronik sind "Gefühle" da, bei anderem wäre das nur vorgespielt und aufgesetzt....

Ich wünschte ich könnte diese ganzen Antenneformen "hühnerleite, magnetische Antenne, Erdgespeister Langdraht" - ja, ich kanns ja aufbauen, irgendwie, und sowieso mit SWR Nadel schon verbogen, weil Roter Breich, und 500m Reichweite, wo es 50km++ sein sollten.

Wie gesagt 15 Jahre beschäftige ich mich schon mit dem Zeug, und wozu?

Alles was ich bekam, mit der 4m Antenne, waren wieder CB Funker, die ich gehört habe, ich bin ganz im Süden, die laut QTH Angabe ganz im Norden (mit Fading + Akzent)

DAs ist einfach wie ein Schlag ins Gesicht!

Ich lass das Zeug jetzt so liegen, is mir wurscht, spiel erstmal ne Runde World of Warcraft, da bin ich wenigstens der Held (sagen mir die NPCs) und mal schaun was ich später mach, aber "mir" reichts schon wieder!

von Elektronikbastler - am 18.06.2016 10:03
Also ich hab heute Mittag auf 27447 schon 2 CB- Funker gehört.

Komisch nur, die unterhielten sich auf russisch: rolleyes:

von sachsenbastler - am 18.06.2016 12:27
Interessant ist der Bereich zwischen 26,660 und 27,405.

Ich kann hier einige Funker hören, auch auf diversen web SDR´s Contestbetrieb.

CB Funk ist nicht "tot" es ist nur verändert, die meisten Leute, die hier noch CB Funk betreiben sind Technisch verhältnissmäsig ziemlich gut gebildet, haben schonmal was von Lambda 1/2 und co gehört (es gibt natürlich immernoch ausnahmen, die nur quasseln wollen). Dank SSB Erlaubniss, und der Freigabe von 12W auf SSB ist ja eh schon Amateurfunk ligth...

Ich habe mein Zeug wieder abgebaut, keine Lust, und keine Nerven mehr.

Ich hatte die 4m Antenne dann, sie strahlte schon etwas, und es gab heisse Finger beim anfassen, aber es wird doch eh wieder nix.

von Elektronikbastler - am 18.06.2016 15:19
Achja,

immerhin hab ich mich nochmal genauer mit meiner Portabelantenne beschäftigt.

Es ist ja garnicht so leicht, gute Portabelantennen für CB Funkgeräte zu finden, ich meine die neueren ab Team maxi, Alan42 und co.

Meistens werden die Geräte mit Stummelantennen geliefert, die mittlerweile zwar wenigstens eine Ladespule haben, und so im Nahfeld gut strahlen, und auch ein guets Vswr erzeugen - jedoch - is die Reichweite idr. bescheiden.

Ich hatte das Glück bei ebay eine ca 1,50m lange Teleskopantenne zu ersteigern - mit Ladespule "und für CB Funk". Wenn man soeine mal hat, gibt man sie normalerweise nichtmehr her, denn die sind super selten. Es gibt zwar vom Amateurfunk auch solche Antennen, aber nur für 10m oder 15m.

Im Ausland gibt es einen Verkäufer, der vergleichbare Antennen herstellt, sind Teleskopantennen mit selbergemachter Ladespule, Länge um die 1Meter ausgezogen. Die sind sauteuer, aber werden gekauft wie noch was, weil es von offizieller Seite wohl keine Antennen mehr in der Richtung gibt?

Wie auch immer, ich hab mich Heute mal mit der Antenne beschäftigt, noch, nach etwas Spiele Entspannung. Eigendlich wollte ich testen, wie lang das Gegengewicht sein muss, das sie ideal sendet, länge durch Kabel verlängern / kürzen ermitteln (mit Glühlampe und nur 1W Leistung in Reihe zur Handfunke Masse) und dabei hab ich rausgefunden, das die ideale Länge um die 1,50m ist. Weiterhin is die Antenne wirklich extrem gut, extrem optimiert. Die Lampe leuchtet am stärksten, wenn die Antenne ganz rausgezogen ist - schiebt man die Elemente oberhalb der Ladespule nur ein Stück weit rein wird die Lampe gleich stark dunkler. Gleiches passiert wenn man sich ab 25cm (!) mit der Hand der Antenne nur nähert, bei 10cm erlischt die Lampe komplett...

Wenn man die Elemente reinschiebt und die (lackierte) Antenne mit der Hand umfasst, leuchtet die Lampe zwar wieder stärker, aber am stärksten leuchtet sie, wenn man eben die Elemente rauszieht.

Auf Kanal 40/41 gibts einen Unterschied in der Leistung ja, aber trotzdem, die Antenne is echt extrem gut. Warum klappte sporadic E bis jetzt einfach net? In Funkforen ist die Rede, von Kontakten bis nach Amerika, mit vergleichbar Langen Antennen und 0,1W "damals als CB Funk losging".

Wenn ich im Abstand von 2 - 2,50m von meinen PC Lautsprechern senden drücke, mit angestecktem Gegengewicht, brummen selbrige deutlich hörbar, das ist schon echt ne Leistung, viele Sender schaffen das nicht.

An das Gegengewicht bei hoher Leistung hinlangen beisst auch echt übel, selbst mit Lampe zwischen Funkgerät und Gegengewicht...

Also, warum klappte das noch nicht, warum mag mich keiner beachten, wenn ich "rein breake" ...

Ich mein, ich hatte zu den Leuten schon oft Kontakt vom RAD aber immer nur von einem Berg aus, wo ich 100km rundum freie Sicht habe, 15 - 20km senden ist nichts besonderes mehr (wäre früher Rekordverdächtig) aber ... da muss doch mehr gehn

von Elektronikbastler - am 18.06.2016 15:26
CB Event ????

Ich hab mal durchgekurbelt. Allerdings liege ich auch vieeeel zu tief- deshalb hab ich vor 14 Jahren schon mit CB aufgehört.

Auf 26973 wohl (Kanal 3) höre ich eine Station die knapp östlich von Halle Saale liegt. Entfernung 35Km mit auch nur 5 und 6. Meine Handfunke empfängt gut SH7000 Leider Batterien alle.

Mit Weltempfänger ist Empfang sehr viel schlechter und geht nur einigermassen wenn ich ihn mit
------------------------- der UKW GP----------------- verbinde.
Ansonste Prasseln und Blitzeinschläge.
Vielleicht wirds Abends noch besser:drink:

von sachsenbastler - am 18.06.2016 18:59
Mit "Handgurke" und Teleskopantenne (mehr habe ich heute nicht griffbereit) stelle ich dieses Jahr einen neuen Negativ-Rekord auf:
Ich konnte bisher noch nicht mal eine einzige Station überhaupt klar hören.
Dass auf ein paar Frequenzen Betrieb ist hört man zwar und bei manchen Stationen versteht man auch 70 % des Inhalts, aber brauchbar ist das alles nicht.
Hier ist das Problem aber, wie so oft, hauptsächlich der Störbrei aus der ganzen Nachbarschaft, der mir jede Frequenz schon mit Störgeräuschen mit S=3 belegt...

von Power-FM ne - am 18.06.2016 20:43
Abends war der Empfang noch schlechter als Mittag. Ich wohne schon relativ ruhig, und trotzdem- wie Power-FM schrieb, Prasseln , Knacken, Gewitter und ein langsam laufender Motor über das gesamte Band. Es ist hier wirklich nichts zu holen.
Ich hab mich schon früher gewundert, das ich auch auf dem 20m u. 30m Amateurband nichts finde- selbst von einem Hügel aus.
1992 war in Leipzig aller 200m eine CB- Funk- Antenne zu sehen und die Leute standen Schlange bei HFW Hanke in der Menkestr. oder bei Cäsar Elektronik. Ich war zu der Zeit mit der SH7000 aus einer Dachgeschosswohnung in einer 5 er - Runde aktiv und es gab viel Gesprächsstoff.
Die gesamte Szene ist jetzt total tot. Die gesamte Funkerei hat sich mit den Handys erledigt.
Es gibt allerdings noch das Schildauer Bergfunkteam. Mit Wohnmobilen mit Dusche usw.
Die verbinden Urlaub mit der Funkerei- das geht auch..

von sachsenbastler - am 19.06.2016 09:06
Und ich hatte gestern auf allen 40 Kanälen Rauschen mit S4. Eine Station vom Köterberg kam mit S5 rein, das sind etwa 80 km Entfernung

von Oszillatormann - am 19.06.2016 11:42
Dort am Bodensee sitzt ein besonders Hartnäckiger Funker...

Der ist schon seit Gestern Nachmittag QRV, und man hört ihn auch über den WEB SDR in Friedrichshafen...

Mir ist gerade aufgefallen, das es eine Bandöffnung geben muss, weil einwandfreies Signal dort von Englischen Stationen, die auch auf Dx aus sind...

Also guckte ich mal auf dem SDR in England nach, und siehe da, der Funker vom Bodensee macht dort (mit dem Typischen "hallo, ich bin eine Überreichweite") tendenziell ein sehr starkes, einwandfrei verständliches Signal...

Es sind 4-5 verschiedene, Deutschsprachige Funker zu hören "gerade jetzt", am besten der Kommentar von dem einen (der ein brauchbares Signal erzeugte, mindestens Radio3 bis 4) der noch hinzufügte "Ich send hier ja nur mit einer Balkonantenne..."

Na dann, wenns soooo einfach ist...

Zum Thema CB Funk und co, ich weis ja net, wie ihr euch da privat einlest, aber bezüglich meiner Aussage weiter oben sind diverse Fachbezogene Foren quasi schon meine "gute Nacht Lektüre". Also nicht nur "Alte Radios sammeln" Foren sondern auch diverse CB und Amateurfunk Foren.

Verglichen mit den 80er Jahren, oder den 70ern, ist CB Funk wirklich ausgestorben, wenn man so möchte. Ich möchte aber hinzufügen, das es trotzdem noch eine "Community" gibt. Beim RAD haben sich so viel ich weis über 120 Leute für das "Gewinnspiel" angemeldet, und bei diversen Spontan Events (oder dem An und Ab funken, das 1x im Jahr stattfindet) ist auch guter Betrieb möglich.

Es kann sein, das ihr an Orten sitzt wo´s einfach Ungünstig ist. Hier in meiner Region, wenn ich auf einen Berg gehe mit rundum 100km Sicht habe ich in 7/10 Fällen eine Antwort auf den "Allgemeinen Anruf" wobei auch teilweise unfreundliche Leute vorhanden sind. So erhielt ich auf Kanal 1 nach 5 Minuten rufen nur ein genervtes "Sag mal, merkst du nicht, das keiner auf dein Gerufe antwortet".. anstatt ein "Hallo, ich hör dich" usw usv. Viele wollen dann auch oft Quasseln - das möchte ich ja auch, aber eher Technikbezogen - hatte da aber mal wen auf SSB der dan über normalere Dinge reden wollte...

Auf PMR dem "Kinderfunk" ist auch viel los, ja, viele Kinder, Fahrschulen und co. Aber ich kenn acuh Leute, die dort "Hobbymäsig" Funken, und auch das QSO mit einem Funkamateur, der frisch seine Lizenz hatte, und das Gerät so nutzte und mich überzeugen wollte...

Also ich kann mich über die "freien Frequenzen" nicht beschweren, Freenet ist sowieso AFU light, da is bei mir in der nähe eine Station, die man fast immer Erreicht (ok nähe um die 50-100km um meinen QTH) dann werden "da" immer DTMF Töne gesendet - bastelfunk. Ich kann da nur nichtmehr teilnehmen, da ich mein Funkgerät wegen dem Akku der dabei war, und mit dem ich nicht zufrieden war, verschenkt hab.

Amateurfunk gibts mittlerweile keine Klasse 1, 2 3 mehr sondern nurnoch A und E (E Einsteigerlizenz) mit E darf man fast alles was man mit A darf, bis auf geringe einschränkungen und "nur" 100W

Jetzt soll Klasse K kommen... da darf man dann 80m 10m 2m 70cm und 3cm mit jeweils 10W...

Schafft man Klasse E nicht, bekommt man mit genug Punkten Klasse K geschenkt, aber trotzdem ist der Amateurfunk für mich einfach unattraktiv. Man darf so viel, aber genaugenommen so wenig, und geht diverse unangenehme Gesetzliche Verpflichtungen ein.

von Elektronikbastler - am 19.06.2016 12:15
Hmm, Köterberg ist von mir aus auch 80 km - aber die Richtung ist durch einen Berg vesperrt.
Bei mir hier zuhause ist einfach das QRM zu hoch um vernünftig was hören zu können.

Dass der CB-Funk nicht tot ist, und dass man von Bergen aus auch mit einer Handquetsche nahezu bei jedem Ruf von irgendwem gehört wird kann ich bestätigen.
Dennoch wird es irgendwie ganz anders genutzt als füher.

von Power-FM ne - am 19.06.2016 12:50
Ja wo sind hier Berge ?

Ich hab das mal im Urlaub im Elbsandsteingebirge bei Dresden probiert.
Mit unseren tschechichen Nachbarn hätte ich ein QSO führen können, sonst war kaum was auf Deutsch zu hören.
Vorhin hatte ich MDR- Info auf dem Radar , 88,73Mhz der sendet noch mono. Ich dachte schon, das ist was anderes.

von sachsenbastler - am 19.06.2016 14:40
Gut, ich habe mich wohl "etwas" zu spät eingeschaltet (Heute um ca. 13:00 erst... ), aber ich kann den Rekord vom lezten mal noch toppen:
0 empfangene Stationen.
0 Stationen "gearbeitet".
Noch mehr Matsch (bis zu S7) auf allen Kanälen.

Beim letzten mal war zumindest hörenderweise noch was zu erahnen - dieses mal absolut gar nichts :D.

von Power-FM ne - am 18.06.2017 15:26
War heute in Event ? - hab ich was verpasst ? nee !

Bin 9 Km um den See gefahren und genau 20.00 ins kühle Nass " gesprungen " (geschlichen )
Über 24Grad Wärme sinkt mein Interesse für Funk auf Null.
Jetzt habe ich gerade einen Floh neben der Tastatur getötet.So ist das, wenn man einen Kater hat.

von sachsenbastler - am 18.06.2017 20:37
Man kann CB Funk hier online hören.

Cheshiresdr.co.uk

Ab 18 Uhr unserer Zeit einfach mal reinhören, beim CB Funk event war da sehr viel zu hören.

von Elektronikbastler - am 18.06.2017 21:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.