Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Senderbau und HF Technik
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Elektronikbastler, sachsenbastler, Power-FM ne, kettenraucher, Sachsenbastler, Elektronikbassler

Miniatur Mittelwellensender Projekt

Startbeitrag von Elektronikbastler am 09.09.2017 15:20

Hallo,

anbei das ausgearbeitete Projekt


http://www32.zippyshare.com/v/tWL5TaQq/file.html


Grüße:

Elektronikbastler

Antworten:

Elektronikbastler: Ich kann den Schaltplan nicht aufrufen. Irgendwie geht der link bei mir nicht.

von kettenraucher - am 11.09.2017 14:13
Hi,

ich habs auch nicht hinbekommen. Scheinbar soll es einfach nicht sein, und Tagelange Arbeit ist umsonst.

Es is einfach - sorry für den Ausdruck - zum Kotzen wie alles nurnoch den Bach runtergeht.

Überall nur noch Betrügerein, und eigentlich gute Sachen werden zwecks "den Leuten als solche verkauft" Verbesserungen abgeschafft.

Früher gab es in Youtube Sterne Bewertungen, also es gab nicht diese bescheuerten "Daumen nach oben Daumen nach unten" Bewertungen sondern man konnte ein Video von 1...5 Sterne Bewerten, und sah auch bei der Vorschau schon das ein Video z.B: 3 Sterne hat

Früher gab es bei Youtube Kategorien (die gibts immernoch, auch wenn sie 0! Sinn machen)
Zum Beispiel "Wissenschaft und Technik"

Wenn ich FRÜHER nach "Radio Transmitter" gesucht habe, konnte ich zusätzlich auswählen "Wissenschaft und Technik" --- Das wurde schon vor JAHREN zwecks "Verbesserung" abgeschafft, und wenn ich Heute "Radio Transmitter" suche, kann ich mich pro WOCHE durch 20 Seiten klicken, von denen 2(!) Seiten relevante Videos haben, und auf 18 Seiten irgendwelche Videos von Autos oder sonst irgendwas (überwiegend Autos) sind.

Aktuell wird jetzt dann am 20.9. der Youtube Video edtior abgeschalten. OK, ich habe den so gut wie nie genutzt, erst in diesem Jahr zum ersten mal überhaupt, aber ich habe gemerkt, das man da schön Videos schneiden und bearbeiten kann - für direkte Uploads, und finde das Tool sehr nützlich!

Aber es wird ja wieder abgeschafft...

Es zwingt einen ja NIEMAND diese Dinge zu nutzen, aber es ist halt so das sie einfach ein wichtiges, und notwendiges Kommunikationsmittel sind. Früher haben diverse Dinge total gut funktioniert, und jetzt wurden sie wegen Geld, Geld, GEld - es geht grundsützlich immer NUR um geld hier in der Kapital Gesellschaft abgeschafft..

Interessiert doch keinen wenn einer "Radio Transmitter" sucht, abe wir machen fürs Smart Phone lieber alles bunti klicki, damit man irgendwelche Verblödungs videos anschaun kann. Wie irgendwer, der "einkaufen geht und zeigt was er gekauft hat" - kein witz, Video hat >600.000 Aufrufe...

Früher...

Konnte man auf Imageshack Bilder hochladen, doch auf einmal musste man sich dort regestrieren, um Bilder hochzuladen, und ALLE anderen Seiten folgten, Rapdishare und co. Alles nur noch mit Regestrierung möglich.

Doch halt, da gab es Zippyshare, die sogar damit WARBEN das man dort noch Ohne Regestrierung hochladen kann, und jetzt ist die Seite nurnoch zu einer einzigen Fangfalle für Viren, und sonstige Sche isse verkommen.

Es is wirklich so zum Kotzen wie alles den Bach runtergeht, ich würd auch nicht selten allzugern mein gesammeltes Wissen von über 15 Jahren Elektronik sofort austauschen, wenn ich auf einmal die Begeisterung bekommen würde, für KFZ Hobby.

Dann hätte ich auf einmal

-> Im Tv schier unzählige verschiedene Magazine zum Thema Auto
-> Extrem viele Tuning Treffen
-> Ein Thema, wo man bei einer "durchschnittlichen" "Gesellschaftsrunde" reden kann.


Wenn ichs nur schaffen könnte, Elektronik loszuwerden, und mich diesem Hobby mit dem gleichen Herzblut zu widmen, aber KFZ interessiert mich 0, ich hab mit 31 nicht mal ein Auto, und fahre auch nicht mit einem "Leihauto"...


Elektronik hingegen heist...

ÄÄh ja was heist es... Ich höre viel AFU zu, und wenn ich mir die kratzigen Stimmen vieler YLs anhöre, hab ich ein gewisses Kopfkino zu der Frau dahinter.

Wenn ich die Leute reden höre - mit wenigen Ausnahmen - sind sie grundsätzlich Ü 50. Neulich QSO, der eine wäre 77, der andere etwas jünger, 76...

Oder von einem Radiomuseum, war ein Vortrag, man sieht oft Fotos von den Leuten... Lauter... nix für ungut "Omas" hocken da drinn, grad das sie nicht noch stricken...


Es ist einfach nur frustrierend dieses Hobby, man müsste vor 50 Jahren gelebt haben, da hätten mich die Leute angebetet für erklären wie man einen Sender baut, denn es gibt - als ich selber in der Such Phase war - nirgends Anleitungen die man als normalo nachbauen konnte, klar, es gibt aber zig tausende Funkamateure in Deutschland, die im nu wie mac gyver mit schrott teilen einen TOP Sender bauen kann aber was ihnen im Weg steht ist ihre Engstirnigkeit und ihre Arroganz.

Ich weis noch wie bei ebay ein 10W KW sender verkauft wurde, mit gezogenem Quarz. Tage vor Auktionsende hatte der Gebote von über 250€. Die Funkamateure haben sich im AFU forum extrem drüber aufgeregt, warum irgndein Käufer so blöd ist und das für 250€ kauft, ja ... das ist ein typishes Beispiel.


Der Funk Kurs war auch in der 2. Variante nicht ganz fertig, aber ich bin durch meine Krankheit halt einfach an gewisse Grenzen gebunden...

von Elektronikbastler - am 11.09.2017 20:11
Versuchs doch mal hier, @Elektronikbastler:

Kostenlos ohne Anmeldung Bilder hochladen!

Ich lade dort auch gelegentlich Fotos hoch. Geht einfach, schnell, und ohne Anmeldung. Diese zippyshare-page ist eine Virenschleuder sondergleichen.

von kettenraucher - am 12.09.2017 14:27
Auch wenn ich vieles des Geschriebenen sofort unterschreibe würde (vieles sehe ich erstaunlich ähnlich, Beispiel Autohobby...) verstehe ich einen Punkt nicht:
Das Geheule um den Bilderupload, zumindest auf uns bezogen, denn:

Dieses Forum hat einen eigenen kostenlosen Bilderupload, jeder registrierte Nutzer des Forums kann an jeden seiner Beiträge drei Bilder anhängen. Werbe- und Virenfrei ist das außerdem noch.

Darauf habe ich bereits mehrfach hingewiesen, es steht sogar im Festgenagelten Thema an erster Stelle im Forum - warum es (außer mir manchmal) keiner benutzt, verstehe ich nicht...

von Power-FM ne - am 12.09.2017 17:04
Es ist ja kein Bild, sondern eine .zip Datei.

Würde ich die Bilder einzeln hochladen, wären es 31 Bilder, da ich den Kurs so ausgelegt habe,

das es sich um DIN A4 Seiten handelt, die man ausdrucken und zusammenheften kann.

Da sinds eben 31 Einzelbilder vom Deckblatt bis zum Schaltplan / Stückliste.

Zu Youtube ist mir übrigens noch ein weiteres "Feature" eingefallen, das wirklich sehr gut dabei

ist, Kommunikation effektiv zu verhindern...


Früher war es in Youtube so, das man Nachrichten sehr gut verschicken konnte. Man hatte einen übersichtlichen Postein und Ausgang, und alles hat so weit ganz gut funktioniert.

Doch das Nachrichtensystem wurde dann mit einer Übergangsfrist - wie der Video Editor - auf das Heutige System umgestellt.

Alles ist jetzt sehr unübersichtlich und eher im "Facebook Style" sodass Nachrichten eher wie Kommentare aussehen, auf die man antworten kann...

Ok, das ist wieder eine Design Entscheidung zugunsten des Geldes, die mich aber nicht weiter stören würde.

Was mich eher stört ist, das der Nachrichtendienst nun Nachrichten nur per Glücks Zufalls Generator "wann er gerade mag" überhaupt weiterleitet - und selbst dann ist die Sache kompliziert.


So bekomme ich manchmal Email, das ich eine Nachricht erhalten habe, klicke ich auf "Antworten" komme ich nur zu meinem Posteingang, in Youtube, wo die Nachricht aber einfach nicht existiert.

Anders herum bekomme ich Nachrichten, oder Kommentare, die weder öffentlich erscheinen - aber auch nicht immer, manchmal erscheinen sie 1-2 JAHRE nachdem sie gepostet wurden öffentlich - ich sehe also diese Nachrichten in Youtube selber, aber erhalte keine Info über die Nachricht usw usv.

Aber auch das ist alles noch im Rahmen, was das schlimmste ist, ist das gefühlt 50% der Nachrichten einfach "ins nichts" geschickt werden.


Ich könnte dir, PowerFM z.B. Heute eine schöne nachricht schreiben (wobei das je nach Größe deines Kanals, oder ??? mir unbekannten Kriterien, die Youtube bestimmt, auch nurnoch über einen inoffiziellen Trick möglich ist)

Ich könnte irgendwas in diese Nachricht schreiben, vielleicht habe ich ja eine Info o.ä.

Dann sende ich die Nachricht, bekomme angezeigt, das sie gesendet wurde usw usv, aber du wirst diese Nachricht NIE erhalten, weil sie einfach "weg ist".

Das passiert extrem oft, und so ist die Kommunikation Glücks bestimmt, und zum Teil unmöglich.

Das Problem haben auch andere, und es ist meines Wissens nach bei Youtube bekannt aber da wird das wohl unter dem Motto gehandhabt "ja, wir wissen, das es buggy ist, aber uns ist´s zu teuer, das zu reparieren, ein bisschen gehts ja, und so wichtig sind Nachrichten nicht".


Ich nutze private Nachrichten sehr viel, weil ich oft div. Youtubern fragen stellen möchte usw usv.

Ja gut... ich lass das jetz mal so stehen

von Elektronikbastler - am 14.09.2017 12:26
Hallo,

ich habe Heute nochmal aus diversen Gründen einen Schwung Motivation bekommen, und mich dem Projekt angenommen. Es waren einige Fehler noch drinnen.

Hier nun mal die Bilder, auf die man klicken kann, und die anders als die Links mit dem Zip File funktionieren sollten.

Die Qualität ist so schlecht weil ich´s im Bildprogramm Paint nich besser hinbekommen habe. Bei .gif ist zwar die Schrift gut und Zeichnungen sehr scharf, aber bei realen Fotos ist das Bild dann unscharf und schlecht oder die Farben sind schlecht. Ein BMP ist zwar besser als JPG aber dann brauch ein Bild schon riesen Dateien.

Ganz fehlerfrei ist das ganze noch net, aber die anfangs aufschwingliche Motivation ist halt irgendwo dann auch dahin - mag lieber Heute noch Faulenzen und Spielen oder so...

Aber so in etwa, wie das da jetzt zu sehen ist, habe ich mir ein "einfaches" Funkprojekt vorgestellt, einen einfachen Grundkurs, der die Themen in praktischen Experimenten oberflächlich erklärt. Sicher fehlt die ein oder andere Erklärung aber es wird sonst einfach zu viel.

Ich poste jetzt mal die Seiten rein, die so gedacht waren, das man sie einfach Ausdrucken kann.



































[/url



















Das wars mit der ersten Hälfte, nun die zweite

von Elektronikbastler - am 04.11.2017 11:00
Nun Teil Zwei...























































von Elektronikbastler - am 04.11.2017 11:04
Respekt und Hut ab vor soviel Engagement und Herzblut. Es muss eine gewisse Berufung sein.
Ich komm ja auch nicht los vom löten.
Transis sind meinen Augen jetzt zu klein und pippelig.
Deswegen will ich mich am Modulator mit der EC92 versuchen.
Ich hoffe ja, wenn ich da einen Quarz für 1Mhz reinstecke und ein bischen rumdrehe- daß dann auf MW Musik ertönt. Vielleicht sitze ich dann plötzlich im Dunkeln und muss den Fi- Schalter umlegen.
Da sind die Transistoren wieder im Vorteil !
Deshalb auch viel Glück für Dein Projekt Elektronikbastler.

von sachsenbastler - am 04.11.2017 20:31
Hallo,

danke für die Blumen.

Ja ich bin mit 31 Jahren noch sehr jung und kam leider einfach zu einer ungünstigen Zeit in dieses Hobby, in den 90er Jahren.

Wie du schon erkannt hast ist es mehr Berufung als Hobby, zumindest von dem Intensitätsgrad in dem ich es ausübe.

Durch solche Artikel und Arbeiten versuche ich einfach das, was mir jetzt im Beruf fehlt irgendwie auszugleichen. Wäre ich 1980 bis sagen wir 1990 oder so 31 Jahre gewesen, oder sagen wir 20 Jahre und hätte dieses Wissen, wäre ich gut in ´ner Radio und Fernseh Werkstatt aufgehoben gewesen, auch wenn das sehr monotone Jobs sein sollen "Fehler X Tausche Teil Z" und so weiter aber ich denke mir würde es dennoch spaß machen weil man einfach - wenn man sich darauf einlässt - auch einiges lernt, was man dann im Privaten Radio und Sender Bau wieder verwenden kann...

Aber in der Heutigen Zeit bzw. Es gab ja irgendwann einfach ´ne Wende in der Technik. Man merkt das, wenn man Filme von sagen wir 2004 Anschaut, überall haben sie noch Röhren Monitor für PC oder Röhrenfernseher, ganz normal - aber nur wenige Jahre später sind diese Teile Relikte, und in keinem Film, oder in Comedy Serien machen die Charaktäre witze drüber, wenn jemand so einen Tv hat.

So gibt´s auch die entspr. Werkstätten nichtmehr wirklich.

Da ich intensiv versucht habe, irgendwas auf die Beine zu stellen um meine 2/3 Lebenszeit die ich in Elektronik "investiert" habe irgendwie doch nicht einfach verpuffen zu lassen - allerdings nicht umbedingt erfolgreich war - mache ich eben "sowas" in der Hoffnung da es irgendwer sieht, der so ist, wie ich als 10 Jähriger. Der bastel Wille ist da - aber das Wissen... fehlt halt.

Was hätte es mir gegeben, wenn mir als 10Jähriger wer die Zusammenhänge bei Sendern oder sagen wir Wechselrichtern erklärt hätte, aber ich musste halt in Jahrelangen Experimenten selber drauf kommen.

Es hat "ewig" gedaurert bis ich z.B. bei Wechselrichter kapiert habe, das es sowas wie Push / Pull gibt und das ein Transistor, der nur einen Trafo im Kollektor Ein/Aus schaltet KEIN Ac Generator ist.

Aber davor gabs schier unzählige "Wechselrichter" - und wenn ich an solchen Geräten mit riesen Trafo und 2N3055 meine DUAL Stereoanlage angeschlossen habe, und sie nach mehrmaligem einschalten sogar an blieb, mit dunklen displays, ich sogar eine CD abspielen konnte auf geringer Lautstärke war das TOP für mich.

Hätte mir damals nur wer gesagt was eine Vollbrücke ist, und wie gut es dann gegangen wäre.

Für solche Leute mache ich solche Artikel, die vielleicht einen Sender bauen möchten und die Zusammenhänge erklärt haben wollen.

Ich habe auch schon bei Firmen angefragt. Kemo / Franzis, und immer Absagen kassiert bzw. Franzis is ne andere Geschichte, da hatte ich ja mal einen Teilerfolg, aus dem aber auch nix wurde... Eine "Wunde" von die seit 2014 nicht verheilt ist... denn damals hätte ich die Chance gehabt einen MW Modulator rauszubringen, mit meinem Real Namen den´s dann bei Conrad Amazon und co gegeben hätte, mit BNETZA Erlaubniss, aber daraus wurde dann nix, u.A. weil ich nicht so mega schlau bin wie Oszillatormann.

Wie gesagt eine Wunde die seit 2014 offen ist, und Heute will Franzis nixmehr hören von dem ganzen Analog Geraffel, also besser erst garnicht fragen.

Röhrensender wünsche ich dir viel erfolg. Was mit Quarz bauen geht ja, Quarz an G1 und Modulation dann über G2 - frag mich halt nur wie man da Leistung rausbekommen will, aber ok, ich bin noch recht neu in der Röhrentechnik

von Elektronikbassler - am 05.11.2017 07:02
Von Franzis gibt es aber doch immer mal wieder irgendwelche Baukästen mit analoger-Radiotechnik. Nur so viel mit der Technik selbst haben die oft nicht zu tun, das beschränkt sich dann doch meist nur auf das Verdahten von ICs die alles alleine machen, oder wenn dann doch mal was diskret gebaut wird dann ist es meist ultra-simpler kram wie Audion oder Pendelempfänger, Kopfhörerverstärker usw. .

Z.B. beim "Lernpaket Röhrentechnik": Alles schön und gut (man lernt zwar nicht viel aber ohne dieses hätte ich wahrscheinlich generell nie verstanden wie Röhren überhaupt veschaltet werden müssen), viele Bauvorschläge, aber die NF wird wieder "nur" mit einem LM386 verstärkt (wobei es auch mit Batterieröhren durchaus für ganz leisten Lautsprecherbetrieb reichen kann, wie ich selbst schon gestestet habe, man braucht nur etwas mehr Spannung, 18 Volt bekommt man mit zwei 9 Volt-Blöcken und sind auch noch ungefährlich).

So in der Art sind irgendwie alle "Lernpakete" oder "Bausätze" von denen.

von Power-FM ne - am 05.11.2017 09:44
@ Elektronikbastler

Mensch- wärst Du 1950 in der DDR geboren !
Da gab es für die DDR Unterhaltungselektronik fast nichts. 1070-1975 Röhrenverstärker mit 30-50W aus dem Westen wurden von den Kapellen mit utopischen Summen bezahlt.
Röhrenverstärker 2000- 4000M. Verzerrzer 800M, Mischpulte usw.
Um Hallgeräte und Echolette haben sich die Beatgruppen gegenseitig überboten, - Da war von den Spezies- auch Funkamateuren Eigenbau angesagt- und das wurde gut ! sehr gut bezahlt.
Ich habe an einen Techniker ein Gesangsmikrofon Shure Unisphere 565SD verkauft für 1650.- Ostmark. Es ist dann angeblich bei der Gruppe Michael Hansen gelandet- und die Nancies !

von sachsenbastler - am 05.11.2017 10:25
Bezüglich Bauteilbeschaffung war Mitte 90er bis ca. Mitte 2000er eigentlich eine sehr gute Zeit. Viele (damals schon) alte Bauteile gab es noch in Unmengen und man konnte das alles in Elektronikgeschäften und auch im Versandhandel gut kaufen, was vorher nicht so unbegingt üblich war.
Heute kann man zwar auch noch vieles kaufen, aber vieles für uns Interessante gibt es halt auch nicht mehr. Dafür hat man aber meist noch per ebay die Chance, an seltene Bauetile zu kommen (auch wenn davorsicht geboten ist wegen Fakes!).

von Power-FM ne - am 05.11.2017 10:33
- Kann ich nur zustimmen ! bis 1989 bekam man fast alles.
Leipzig hatte mindestens 4 Elektronik Fachgeschäfte mit Riesen Sortimenten.
Ein 2- farbiges Gehäuse für den Koffermpfänger Stern 111 für 4,95M. Jetzt bekommst Du bei ebay für neu mindesten 30€.
Das grösste Geschäft war Elbel.
- Aber ich ging da nur in Notsituationen hin. Alles was man brauchte bekam man billig im Sperrmüll.
1990 standen die DDR- Farbfernseher schon paarweise zum Abtransport zum Sperrmüll !

von Sachsenbastler - am 05.11.2017 10:48
Ich poste mal wieder etwas viel wenn´s OK ist.

Ich hoffe auch das es nicht to much information ist, wenn dem so sei kann gerne ein Admin den Text entfernen...

Franzis heist "fast" ausschließlich Kainka - er hat seine Finger gefühlt in jedem 2. Baukasten der da rauskommt, und verdient somit auch einen nennenswerten Teil seines Einkommens bzw. Rente? Das weis ich jetzt nicht, aber er ist auch schon etwas älter.

Ich habe immerwieder Franzis angeschrieben, ob es denn nicht möglich sei, mal einen Baukasten zu machen, wo man Walkie Talkies baut für 27Mhz - oder generell was mit Funk.

Dann hies es, Interesse ist da - aber - nicht sicher wegen Zulassung. Dem Kainka habe ich mal die Idee eines "Funktechnik Lernpakts" geschickt und er war total begeistert von dieser Idee.

Aber es wurde wieder nichts draus, bis ich Kainka / Franzis einen Bauvorschlag geschickt habe, nämlich einen Mittelwellen / AM Modulator. Man dürfe ja induktiv senden usw usv.

Tatsächlich wurde meine Idee angenommen und ich bekam "Grünes Licht" an dem Projekt zu arbeiten, ich habe mir selber den Kainka als Projekt Kumpel ausgesucht weil ich seine Erfahrung zum Thema Lernpakete erstellen nicht missen wollte. Mir war es halt wichtig, das die Schaltung von mir ist, also meine "Gedankengänge" wie der Modulator funktioniert und er sollte sich um die Ausarbeitung kümmern.

Da wäre es auch um Geldvorteile für mich gegangen, heist ich hätte roundabout 1€ pro verkaufter Einheit bekommen (Bei >1000 Stück werden mindestens gemacht) und zusätzlich wollte man mich als Author aufnehmen, wo ich dann Lernpakete hätte kostenlos beziehen können.

Ich wollte das ALLES nicht, ich wollte einfach nur das "meine Schaltung" beim Conrad, bei Amazon o.ä. ist, und das wäre das Lebensziel was ich hätte, das die Leute sehen, das ich was kann das ich was bauen kann... und das das gut ist.

Allerdings kam dann von Kainkas Seite eine total utopische Schaltungsaufforderung. Es sollte ein Modulator sein, der das ganze MW Band mit einem Drehko durchstimmbar hat - mit einem von 2 Plattenpaketen (ca 240pF pro Paket). Ein Paket sollte den Oszillator durchstimmen, ein anderes den Antenennkreis (eine z.b. 1m große Induktionsschleife). Es sollte also gehen, das die Induktionsschleife Resonanzmäsig mit dem Kondensator "Mitläuft" und wenn der Oszilator z.b. grad auf 900Khz eingestellt ist, ist auch die Schleife auf Resonanz. Wegen der Oberwellenunterdrückung.

Aber das bekam ich natürlich absolut nicht hin, und so habe ich ihm X verschiedene "ähnliche" Lösungen gegeben. Zum Beispiel einen RC Oszillator, der das ganze MW Band kann, und dann die Schleife mit Drehko abstimmbar - aber egal was. Entweder "so" wie er es wollte, oder garnicht, und RC Oszillator geht sowieso garnicht.

Es gab zwischen uns ettliche Telefongespräche (Stundenlange) und ich bot ihm am Schluss auch 1000€ an (Nach recherchen ob das denn legal sei) wenn er meine Schaltung veröffentlichen würde - abe er blieb da eiskalt, entweder "so wie er" oder garnicht.

Das hat mich psychisch auch extrem runtergezogen - mag dazu aber net zu sehr ins Detail gehen.

Letzentlich hab ich dann schweren herzens das Projekt "aufgegeben" und er wollte auf eigene Faust weitermachen.

Am Telefon war er immer so, das er sagte, ja Stefan... ich habs kapiert, es ist deine Schaltung ok ok, aber per Email kamen dann wieder Schaltungsvorschläge von ihm, die 0 mit meiner Schaltung zu tun hatten.

Ein Vorschlag von mir sich "in der Mitte" zu treffen so nach dem Motto "Dein Oszillator, mein Modulator" waren dann nach "kleinen" wie er sie nannte Abänderungen so, das von meiner Schaltung vielleicht noch 5% übrig waren (ein nacktes Gerüst) aber er sonst alles abgeändert hatte.

Die Schaltung wie er sie wollte bekam er selber nicht hin, er hat´s zwar geschafft, das der Gleichlauf da war, aber er hatte FM Probleme, also warf er das einfach mal so über den Tisch und sagte "ok ich hab jetzt einen RC Tiefpass eingebaut, der einfach 3dB auf der 1. Oktave dämpft"... Vorher reden wir noch von 40 oder wenigstens 20dB / 1. Oktave.

Das Projekt hätte im Herbst 2014 in die Läden kommen sollen, aber es wurde nichts daraus. Als ich dann meinen Frust überwunden hatte, und bei Kainka nachfragte, sagte er mir, das Franzis das Interesse komplett verloren habe... Zwischenzeitlich, als wir noch daran arbeiten gab es aus dem Hause Franzis Emails aller "Das Interesse an dem Projekt steigt immer mehr"


Dann gibts da diesen Herrn doktor martin Müller... der beim Franzis Gewinnspiel um ein IC gewonnen hat. Er hat mit einem IC in dem ein paar Mosfets sind einen 2Mhz CW Transceiver gewonnen. Kainka war so beeindruckt von ihm, das nun werter Herr Müller die Ehre hatte, das zu tun, was ich bei Franzis schon immer tun wollte - er designte ein RIESEN Radio Lernpaket.

Das Teil kostet rund 80€ man bekommt einen Karton mit Drehko, 2 Steckboards, 2 Potis - und - dann auf einmal hochwertigen Bauelementen wie 2 Keramikfilter für 455Khz und 2 echten HF Transistoren... Es geh in diesem Lernpaket darum, einen Radio zu bauen bzw. zu lernen wie man einen baut...

Das ist jetzt was in eigener Sache....

Ich habe dieses Lernpaket, man fängt an mit Detektorempfänger, dann Detektorempfänger mit HF Verstärker bis hin zum Superhet ist alles dabei, und es wird auch total zu Experimenten angeregt.

Allerdings ists so, das es asbolut an Erklärungen fehlt. Sagen wir auf Seite 30 Baut man den ersten Detektorempfänger... Es wird nirgends erklärt wie der im Detail funktioniert, nur Halbherzig, das die Diode wohl irgendwo demoduliert...

Gut 90 Seiten später beim Superhet - also sehr weit hinten - steht dann mal in einem grauen Kasten "Kondensator und Spule parallel - der Schwingkreis".

Kainka sagte mir am Telefon, as er mit Herrn Müller keinerlei PRobleme hatte, wegen Formeln - aber - in dem Baukasten sind überall nur die Grundformeln reingeschrieben, es gibt kein einziges praktisches Beispiel wo ausgerechnet wird warum 390µH und X pF jetzt diese oder jene Frequenz empfangen.

Bei den Superhets wird eine AGC nichtmahl erwähnt, oder das ein Mittelwellenradio eine Ferrittantenne hat...

Es gibt einen UKW Radio - ein Audion der auf 2 Seiten besprochen wird. Funktioniert auch. Aber wie genau das jetzt funktioniert, und das es da eine Flankendemodulation gibt... warum sollte man das erwähnen?

Vielleicht waren es Geldgründe, das mehr Erklärung mehr Seiten in dem verhältnissmäsig dickem und mit Farbfotos gedrucktem Buch zu teuer wären. Aber dann hätten sie´s halt so machen sollen, eine einfache "Papier" Anleitung in Schwarz weiss wie bei vielen ihrer Lernpakte, und dafür auf CD Rom mitgeliefert (wie beim Tesla Lernpaket) extrem ausführliche Erklärungen zu den Versuchen, Praxisnahe Tips... denn es heist ja "Radio Baukasten" naja gut das kann man auslegen - Radios kann man bauen... aber warum... wenn nicht lernen...

Ich habe fast alle älteren Lernpakete von Franzis und wegen meiner schon fast krassen "Recherchen" auch sehr viele Hintergrundinfos zu div. Lernpaketen und überhaupt.

Deswegen mach ich auch so sachen wie das oben genannte, wenn Kanalbusdriver mir nicht unter die Arme gegriffen hätte, und es doch geschafft hat die ein oder andere Platine "an den Mann" zu bringen, mit meiner Schaltung drauf würd ich nach wie vor nackt da stehen.

Nur weil über 3000 Leute meinen Kanal abonniert haben heist das nicht das jeder alles nachbaut.

Ich möchte hier übrigens absolut nicht schlecht über Herrn Kainka reden, ich HASSE Lästern und tu es auch nicht im echten Leben, ich habe nichts übertrieben geschrieben sondern so, wie es stattfand. Es ist halt leider mir gegenüber so passiert.

von Elektronikbastler - am 05.11.2017 13:52
Also meine Einschätzung dazu ist folgende: - könnte man als Test machen !
Von 20 männlichen Testpersonen im Alter von 16-18 Jahren können 15 nicht einen Transistor von einer Spule ähnlicher Grösse unterscheiden.
Es soll sogar schon vorgekommen sein, daß Jugendliche ein Transistorradio weggeschmissen haben, weil die Batterien alle waren. - aus dem Bekanntenkreis meines Sohnes.

von sachsenbastler - am 05.11.2017 15:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.