Anpassung über Koax-Balun

Startbeitrag von Corner am 17.01.2006 08:53

hallo,

wenn ich das richtig verstanden habe ist ein Koax-balun die Umwegleitung die am Dipol angeschlossen wird damit er die richtige Impedanz hat.

Ist das richtig?

Ich habe errechnet das das Kaox Kabel bei 100MHz ca. 1m lang sein muss.

Nun meine Frage: Kann ich das Koax Kabel wickeln oder muss das in einer großen Schlaufe angepracht werden?


mfg

Corner

Antworten:

Zitat

Ich habe errechnet das das Kaox Kabel bei 100MHz ca. 1m lang sein muss


Wie hast du das gerechnet?
Für eine lambda/4 Umwegschlaufe wäre die korrekte Länge für 100 MHz 0.75 m
(Lichtgeschw. / Frequenz = Wellenlänge Lambda)
Diese 75 cm musst du dann noch mit dem Verkürzungsfaktor des verwendeten Koaxkabels multiplizieren.

von Krtko - am 17.01.2006 21:17
Ich habe ne Gleichung lambda/2 mal Verkürzungsfaktor.

also bei 100MHz = 3m Wellenlänge
= 1,5m lambda/2
Verkürzungsfaktor: normal Koax 0,66

= ca. 1m

Aber kann ich das nun wickeln oder muss das ne große schlaufe ergeben?

Corner

von Corner - am 18.01.2006 05:39
Wickeln ist nicht zu empfehlen. Das könnte wie eine Spule wirken und die gewünschte Anpassung verfälschen.

von Martin - am 18.01.2006 15:55
Das dachte ich mir ja auch so andererseits ist das ja Koax Kabel und damit abgeschirmt.
Die Felder des Innenleiters können ja ansich nicht aus dem Kabel !?

von Corner - am 19.01.2006 09:44
Zitat

Die Felder des Innenleiters können ja ansich nicht aus dem Kabel !?


Das stimmt. Zumindest theoretisch. Also ich sehe beides, sowohl offen als auch gewickelt. Ich denke aber, warum gibt es Leute die lassen das offen Herumhängen und riskieren dabei, dass die Antenne in das Kabel einstrahlt, wenn sie es doch wickeln könnten...

Also du siehst, wirklich helfen kann ich dir dabei nur mit dem Verweis auf Rothammels Antennenbuch.. :)

von Krtko - am 24.01.2006 16:48
Ich empfehle Dir, die Balun-Schleife mit Isolierband am Antennenträger (parallel dazu) zu befestigen. Also, ohne zu wickeln. Habe damit beste Ergebnisse erzielt.
Die Umwegschleife ist zwar ein geeignetes Hilfsmittels zur Impedanzanpassung, aber die Sendefrequenz bzw. beste Anpassung ergibt sich aus der Dipollänge. Du kannst noch die beste Schleife dranhängen, wenn die Dipolläge nicht auf der gewünschten Sendefrequenz schwingt. Die meisten Dipole sind auf ca. 100 MHz +/- 2-3 MHz optimiert!!


von pirat2006 - am 24.01.2006 17:33
Welche länge sollte ich denn dann nun nehmen?

Es wurde gesagt 0,75m bei 100MHz.
Ich habe so 1m errechnet.

Was ist nun richtig?

von Corner - am 25.01.2006 15:09
Stimmt. Bei 100 MHz sind es genau 99cm. Dabei hat das Koaxkabel einen Verkürzungsfaktor von 0,66 und einen Schaumstoff-Isolationswert von 0,7. Kann Dir gerne mal Formel, Tabelle und Aufbau der Balunschleife (Bild) per jpg an Deine E-Mail Adresse schicken.
Aber wie gesagt, die Bandbreite der Sendefrequenz ist sehr beschränkt (meist ca. +/- 2 MHz) und richtet sich nach der Resonanzfrequenz des Dipols. Kannst Du messen (Grid Dipmeter) oder im Zweifesfall am Stehwellenwert beim Abgleich des Senders erkennen, wenn das SWR auf Minimum abfällt :-)

von pirat2006 - am 25.01.2006 15:58
Wäre auch interessiert daran!Kannst du mir das auch schicken bitte?Oder hier reinstellen? Danke!

von FreeFM - am 26.01.2006 09:58
Die formel ist

lk=(150:f)*Vk

die verkürzungsfaktoren wie oben für normal koax 0.66 und bei schaumstoff 0.77

von Ramius85 - am 27.01.2006 11:58
Cool, wie machst du die Sonderzeichen?? (klein k)

von Krtko - am 27.01.2006 13:01
Du gibst in eckigen klammern sub ein dann was du schreiben willst und wenn du fertig bist /sub auch wieder in eckigen klammern.

von Ramius85 - am 27.01.2006 17:17
So? juhuuu! Und so? juhuu

Aha! Ich weiss nicht wieviele Beiträge ich schon in Mysnip-Foren geschrieben habe und noch nie habe ich das "hoch" und "tief" da oben bei der Texteingabe beachtet. Blind oder was? :i

Danke jedenfalls


von Krtko - am 27.01.2006 18:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.