Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Senderbau und HF Technik
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
HF Martin, Frannek1

3 El Yagi zusammenbauen . Dringlichst hilfe

Startbeitrag von Frannek1 am 21.02.2007 13:32

Hallo zusammen. Ich hab vion bekannten ein kleines Schmuckstück geschenkt bekommen. leider war ich so voller Endorphine, dass ich beim Abbau nicht darauf geachtet habe, wie sie eigentlich wieder zusammen gebaut wird. Gut, das zusammenbauen sollte ja kein Prob sein aber eben die abstände richtig einztuhalten.
Ich habe mal ein Paar fotos gemacht:

Hier die Bohrungen:
1.


2.


und die dritte



Im gesamt sieht der Boom so aus:



Jetzt m8uss ich leider zugeben, dass ich auch die mastschelle entfernt hatte und ich nicht weis welche seite jetzt reflecktor und welche der direktor hin kommt.

Weiter eben noch die Frage, wie die befestigungsschellen angebracht werden:

in die Richtung


oder eben anders rum.

Selbiges für "Hinten"
so,


oder eben auchg anders rum?



Beim Dipol kann ich es mir fast denken, dass es so aussehen soll:



Was mich jetzt noch wundert ist eben, dass der Faltdipol eben versetzt draurf ist wie man hier sehen kann



So, jetzt eben noich die Daten von
Direktor, :129cm.
Strahler :146,5 cm (innen)
und
Reflektor: 178cm

Ich würde mich freuen, wenn mir hier jemand schnell helfen könnte

Antworten:

Schau dir die Antenne mal etwas genauer an. Anhand von Schmutz und Abdrücken kann man sehr gut erkennen, wie z.B. die "Schellen" montiert waren. Der Abstand zwischen Strahler und Direktor ist höchstwahrscheinlich der kleinere als der Abstand zwischen Strahler und Reflektor.

Gruss

von HF Martin - am 21.02.2007 17:59
Joa, hab ich soweit gemacht... die antenne ist jetzt "in use". aus meinem Wohnzimmer raus geht der auch schon ne ecke. Möchte mal sagen sogar besser als meine Dipol auf dem Dach.
Ich hab nen Balun und RG58 benutzt. Was mich jetzt jedoch noch etwas wunmdert ist, dass die endstufe doch recht warm wird..anpacken ist aber längerwie einige sekunden dann auch wieder nicht. Was hab ich gelesen..ein einfaches SWR von CB Funk tuts auch?

von Frannek1 - am 21.02.2007 20:20
Jein. Für eine korrekte Messung bräuchtest du auch ein passendes Messmittel. Wenn es sich aber um eine handvoll zu messende Watt handelt, dann tut m.E. auch ein CB SWR Meter angemessene Dienste.

Zitat

Möchte mal sagen sogar besser als meine Dipol auf dem Dach.


Das ist gut möglich. Mit einer 3 Element Antenne steigert sich die Abstrahlung gegenüber dem Dipol so um das 3fache in Hauptstrahlrichtung..

Gruss

von HF Martin - am 21.02.2007 22:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.