Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Senderbau und HF Technik
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren
Beteiligte Autoren:
john, Marc_RE, OkiDoki, broadcaster, umschd, HF Martin

kann man mit dem teil auf radiofrequenzen senden?

Startbeitrag von john am 11.07.2007 16:43

Hi!

Wahrscheinlich ist diese Frage absolut idiotisch, aber könnte man mit diesem Gerät auf Frequenzen senden, die ein handelsübliches Radio empfangen kann?

Danke!

http://www.yaesu-shop.de/pd191476323.htm?categoryId=3

Antworten:

Ziemlich sicher nicht. Laut Beschreibung kann man nur in den Amateurbändern senden:

Zitat

TX: 160-6m, 2m und 70cm (nur Amateurfunkbänder)


Das gilt wahrscheinlich auch für die Kurzwelle.

Grüsse

von HF Martin - am 11.07.2007 19:45
nein, Radio geht nur hören.... :?:
aber auf vielen anderen schönen Frequenzen kann man damit senden:
CB Funk, PMR ( etwas neben dem Raster ) Freenet, 45m Band ( mit 5 Watt quer durch Europa ) ... ;)
Achso ja , AFU geht notfalls auch... :joke:
S'Grüsle
Jürgen

von umschd - am 11.07.2007 19:48
danke für die antworten!
Trotzdem irgendwie geiles Teil!
Wollte mir son Gerät zulegen, und hätte halt auch gerne auf 'noemalem' FM gesendet...schade. Gibts vielleicht Teile in der Art die das können (preis egal)?

von john - am 11.07.2007 20:18
Was ist für dich "'noemalem' FM"?
FM bedeutet Frequenzmodulation, die kann das Gerät, genau wie praktisch jedes halbwegs moderne CB-Funkgerät, Spielzeugfunkgeräte, die Funkgeräte von Aldi usw. All diese Geräte benutzen FM

Falls du aber mit "'noemalem' FM" das UKW-Rundfunkband meinst, da wird kein Funkgerät senden können da man das Gerät dort nicht einsetzen dürfte und in einigen Ländern dann sogar der BEsitz strafbar wäre.
Dazu brauchst du einen UKW-Rundfunksender. Da dir der Preis egal ist würde ich Rohde und Schwarz empfehlen. Da gibt es schon für wenige zehntausend Euro sehr schöne Geräte :-)
Ansonsten hilft der Selbstbau, dazu ist dieses Forum da.
Senden darfst du damit dann natürlich immer noch nicht, das sollte aber klar sein :-)

An dem Funkgerät wirst du keinen großen Spaß haben da sich mit dir da niemand unterhalten wird, zumindestens nicht ohne das du die enstprechende Lizenzprüfung abgelegt hast. Ohne die darfst du das Gerät nämlich auch nur ins Regal stellen.



von Marc_RE - am 11.07.2007 21:15
Zitat

(preis egal)

Da läuft mir doch die Galle über.
Du solltest erst mal dein Geld in ein Buch stecken, sowie: Grundlagen der Funktechnik.
Selbst wenn es ein Gerät gäbe, so wie du es dir vorstellst, das auf
Zitat

'noemalem' FM
sendet, dürfte es nie in deine Finger gelangen, bevor du nicht wenigstens ein paar Grundlagen der Funktechnik selbst drauf hast.
Oder falls dir das zu mühsam ist und wenn Geld bei dir wirklich keine Rolle spielt, dann engagiere dir Leute, die es dir professionell aufbauen und du dich dann nur noch entspannt ans Mikrofon setzen brauchst ohne irgendetwas selbst über Sendertechnik zu wissen.
Solltest du aber bereit sein auch die Technik zu erlernen, dann bist du hier im Forum richtig, aber erst mal kleine Brötchen backen und nicht sofort nach den Sternen greifen.
Und erst recht nicht einen Allmode-Amateurfunktransceiver.
Glaub mir, unter den Amateurfunkern gibt es immernoch eine große Zahl von alten konservativen Säcken, die unlizensierte Bandeindringlinge bekämpfen wie die Pest.
Also kauf dir am besten erst mal einen fertigen guten kleinen UKW-Sender und sammle erste Erfahrungen.
Für ein paar hundert Euro gibts schon gute fertige Sender z.B. von Veronica (siehe oben Werbebanner) aber auch von vielen anderen Firmen.
Hilfe bei der Kaufentscheidung wurde hier schon vielen Neueinsteigern gegeben.

In diesem Sinne

Gruß
Broadcaster




von broadcaster - am 11.07.2007 22:32
danke Marc_RE, du hast meine eigentliche Frage beantwortet. Mit 'normalem' FM meinte ich das UKW-Rundfunkband!
Nein, nen eigenen Sender möchte ich nicht aufziehen, und mir ist natürlich klar das man hierfür Lizenzen benötigt!
Die Anschaffung eines Transceivers hab ich mir mittlerweile ohnehin schon wieder aus dem Kopf geschlagen....

Bin durchaus bereit die Technik zu lernen (hab mich auch schon an dem einen oder andren Sender versucht), und würde mir deshalb gerne für den Anfang mal einen 3-5Watt-Sender zulegen...Veronica kommt mir in der Hinsicht n bisschen überteuert vor....

von john - am 12.07.2007 11:20
Zitat

Veronica kommt mir in der Hinsicht n bisschen überteuert vor....


und

Zitat

(preis egal)?


Passt irgendwie nicht zusammen.

Veronica ist am unteren Ende der Preisskala angesiedelt. Das geht noch deutlich teurer.

Zitat

nen eigenen Sender möchte ich nicht aufziehen, und mir ist natürlich klar das man hierfür Lizenzen benötigt!


Dann Frage ich mich allerdings, wofür du dann einen Sender brauchst?

Zitat

Bin durchaus bereit die Technik zu lernen (hab mich auch schon an dem einen oder andren Sender versucht)


Das ist der falsche Weg, erst lernen, dann senden. Nicht umgekehrt. Der umgekehrte Weg führt sehr schnell weiße VW-Busse mit Mainzer Kennzeichen zu dir.



von Marc_RE - am 12.07.2007 12:23
das preis-ist-egal war ausschließlich auf die transceiver bezogen . . .

von john - am 12.07.2007 12:40
Tach Leute,

an wieviel Geld hattes du denn gedacht? Gibt mit Sicherheit preiswertere Sender, wie die von Veronica. Bin ja eigentlich nicht so für das Chinateil, aber das Teil hat grad 5 Watt für unter 100 Euro.

Gruß OkiDoki

von OkiDoki - am 12.07.2007 16:02
brauche da jetzt nicht unbedingt einen hochqualitativen sender wie die von veronica, die teile von senderbau.is-im.net sind ganz ok (8watt für 90¤), aber mir reichen 5 W volkommen aus, wo könnt ich sowas bekommen?

von john - am 12.07.2007 16:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.