Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ChessBits-Computerschachforum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
marcus kästner, Eduard Nemeth, Werner Schüle, Peter Vossen

Vancouver - PalmGenius13 60 in 30

Startbeitrag von Werner Schüle am 13.05.2001 14:56

In der folgenden Partie verliert der Palmgenius noch im Endspiel, weil das Programm keine Hashtables benutzt und so nicht tief genug rechnet:
[Event "60 in 30"]
[Site "?"]
[Date "????.??.??"]
[Round "?"]
[White "Vanc"]
[Black "PalmGenius13, emu302"]
[Result "1-0"]
[ECO "C55"]
[PlyCount "112"]

1. e4 e5 2. Bc4 Nf6 3. d3 Nc6 4. Nf3 Be7 5. O-O O-O 6. c3 d5 7. exd5 Nxd5 8.Re1 Qd6 9. d4 exd4 10. Nxd4 Nxd4 11. Bxd5 Ne6 12. Qf3 c6 13. Bb3 Qc7 14. Be3 Rd8 15. Nd2 b6 16. Ne4 Rb8 17. Rad1 Rxd1 18. Rxd1 Ra8 19. Bc4 Bd7 20. Qf5 Rd8 21. Ng3 c5 22. a3 Ng5 23. Qc2 Be6 24. Bb5 h6 25. Rxd8+ Qxd8 26. f4 Nh7 27. f5 Bd5 28. Qd2 Bb7 29. Qxd8+ Bxd8 30. Bc4 Nf6 31. Bf4 Kf8 32. Bd6+ Be7 33. Bf4 Ne8 34. Nh5 Bg5 35. Bb8 a6 36. Nf4 b5 37. Be2 Ke7 38. Kf2 Nd6 39. Bf3 Bxf3 40. Bxd6+ Kxd6 41. Kxf3 c4 42. Ke4 Bxf4 43. Kxf4 Kd5 44. g4 g5+ 45. fxg6 fxg6 46.h4 a5 47. h5 gxh5 48. gxh5 Ke6 49. a4 bxa4 50. Ke4 Kf6 51. Kd4 Kg5 52. Kxc4 Kxh5 53. Kb5 Kg5 54. c4 h5 55. c5 Kf6 {???} 56. c6 Ke7 1-0
Der Zug 55. ...Kf6 wird auch vom getunten PalmGenius bis zu 2 min Bedenkzeit beibehalten und erst nach über 3 min verworfen. Der Vancouver sieht sich nach diesem Zug sofort mit +6 im Vorteil.
PS: der Palmgenius lief auf meinem PC unter dem Emulator POSE Version 30a2.

Ich bin auf den neuen ChessTiger für den Palm wirklich gespannt, ob das mit den Hashtables hinhaut.

Werner

Antworten:

Hallo Werner!

Danke für diese "hochinteressante" Partie!

Ich habe sie mir vorhin angeschaut! Tja, auch Eduard träumt von einem kleinen
Palm - Genius oder Palm -Tiger! :-)

Aber ich habe sowas wie diesen "Aussetzer" von GENIUS im Endspiel
befürchtet! :-(

Nun: ich hoffe dass R. Lang weitermacht, und irgendwann auch die HT implementiert! Das wäre ein großer Sprung, den ich sehr begrüßen würde. Wie Christophe Théron das mit dem Tiger geschafft hat, würde mich sehr interessieren, ebenso wie groß die HT beim Palm - Tiger derzeit sind. Weiss das jemand?

Gruß,
Eduard

von Eduard Nemeth - am 13.05.2001 17:04
Hallo Eduard,
schau mal bei den FAQ nach unter
[www.chesstiger.com]

es sind zunächst nur 48 kb hashtables
sie werden wohl irgendwie indirekt angesprochen, weil das Betriebssystem des Palm einen direkten Zugriff auf den Speicher des Palm nicht zuläßt - so ähnlich habe ich Christophe im CCC verstanden.

Werner

von Werner Schüle - am 13.05.2001 17:28
Werner Schüle schrieb:
>
> Hallo Eduard,
> schau mal bei den FAQ nach unter
> [www.chesstiger.com]
>
> es sind zunächst nur 48 kb hashtables
> sie werden wohl irgendwie indirekt angesprochen, weil das
> Betriebssystem des Palm einen direkten Zugriff auf den Speicher
> des Palm nicht zuläßt - so ähnlich habe ich Christophe im CCC
> verstanden.
>
> Werner

Danke für diese Antwort Werner!

48 kb hashtables sind garnicht schlecht - wirklich! Würde der GENIUS soviel hash ansprechen können, so wäre ihm der Endspielpatzer (Kf6) nicht passiert.
Programme wie Genius kommen mit wenig hash ganz gut zurecht. ;-)

Eduard

von Eduard Nemeth - am 13.05.2001 17:37
Die Antwort auf eure Fragen steht in ChessBits 6/00, wo Richard Lang auf Marcus' Frage hin folgendes sagte:

"Die Speicherorganisation der Palm-Computer macht die Verwendung von Hashtables sehr sehr schwierig, vielleicht sogar unmöglich. Nur ein sehr kleiner Bereich, deutlich unter 64 Kb, kann als schneller Schreib-/Lesespeicher genutzt werden. Der ganze sonstige Speicher ist dafür vorgesehen lediglich Daten langfristig abzulegen. (...)"

Das Ergebnis ist eben, dass Genius die Endspiele mit wenigen Steinen auch nur mit 7 ply's abdeckt.
Wie gewinnt man also totsicher (als Mensch) gegen Palm Genius, klar -
1. Bauernendspiel anstreben,
2. dann eine mehr als 8 Halbzüge lange Bauernmwandlungskombination ausrechnen (Genius erkennt das zu spät)
3. Dame abholen und Ende

Das Problem dabei: "Vor das Endspiel haben die Götter das Mittelspiel gesetzt" (Siegbert Tarrasch)
... und hier ist PalmGenius schon eine Macht.

Zu PalmTiger, ich bin echt gespannt, ob er es mit Genius aufnehmen kann, bisher kann das auf dem Palm jedenfalls kein anderes Programm.

von Peter Vossen - am 13.05.2001 20:33
Peter Vossen schrieb:
>
> Die Antwort auf eure Fragen steht in ChessBits 6/00, wo
> Richard Lang auf Marcus' Frage hin folgendes sagte:
>
> "Die Speicherorganisation der Palm-Computer macht die
> Verwendung von Hashtables sehr sehr schwierig, vielleicht sogar
> unmöglich. Nur ein sehr kleiner Bereich, deutlich unter 64 Kb,
> kann als schneller Schreib-/Lesespeicher genutzt werden. Der
> ganze sonstige Speicher ist dafür vorgesehen lediglich Daten
> langfristig abzulegen. (...)"

gut recherchiert, peter ;-)

>
> Das Ergebnis ist eben, dass Genius die Endspiele mit wenigen
> Steinen auch nur mit 7 ply's abdeckt.
> Wie gewinnt man also totsicher (als Mensch) gegen Palm Genius,
> klar -
> 1. Bauernendspiel anstreben,
> 2. dann eine mehr als 8 Halbzüge lange
> Bauernmwandlungskombination ausrechnen (Genius erkennt das zu
> spät)
> 3. Dame abholen und Ende
>
> Das Problem dabei: "Vor das Endspiel haben die Götter das
> Mittelspiel gesetzt" (Siegbert Tarrasch)
> ... und hier ist PalmGenius schon eine Macht.

ja, und das war auch witzigerweise das erste, was mir beim test des palmgenius auffiel. ich erwartete ein starkes endspiel und war total verblüfft, daß das endspiel die absolute schwachstelle vom pg war. deshalb hatte ich sofort bei richard nachgefragt.

>
> Zu PalmTiger, ich bin echt gespannt, ob er es mit Genius
> aufnehmen kann, bisher kann das auf dem Palm jedenfalls kein
> anderes Programm.

stimmt, aber der palmtiger wird den genius hoffnungslos überflügeln. ich schätze so eine elo von etwa 2.200!

und besonders bei pocket-pcs werden wir uns irgendwo bei mindestens 2450 einpendeln!

gruß
marcus

von marcus kästner - am 13.05.2001 21:16
Peter Vossen schrieb:
>
> Die Antwort auf eure Fragen steht in ChessBits 6/00, wo
> Richard Lang auf Marcus' Frage hin folgendes sagte:
>
> "Die Speicherorganisation der Palm-Computer macht die
> Verwendung von Hashtables sehr sehr schwierig, vielleicht sogar
> unmöglich. Nur ein sehr kleiner Bereich, deutlich unter 64 Kb,
> kann als schneller Schreib-/Lesespeicher genutzt werden. Der
> ganze sonstige Speicher ist dafür vorgesehen lediglich Daten
> langfristig abzulegen. (...)"
>
> Das Ergebnis ist eben, dass Genius die Endspiele mit wenigen
> Steinen auch nur mit 7 ply's abdeckt.
> Wie gewinnt man also totsicher (als Mensch) gegen Palm Genius,
> klar -
> 1. Bauernendspiel anstreben,
> 2. dann eine mehr als 8 Halbzüge lange
> Bauernmwandlungskombination ausrechnen (Genius erkennt das zu
> spät)
> 3. Dame abholen und Ende
>
> Das Problem dabei: "Vor das Endspiel haben die Götter das
> Mittelspiel gesetzt" (Siegbert Tarrasch)
> ... und hier ist PalmGenius schon eine Macht.
>
> Zu PalmTiger, ich bin echt gespannt, ob er es mit Genius
> aufnehmen kann, bisher kann das auf dem Palm jedenfalls kein
> anderes Programm.

Danke für diese Antwort Peter!

Noch eine Frage hierzu: siehst Du eine Chance dass sich diese Palm-Geräte
in den nächsten - sagen wir 3 Jahren - soweit entwickeln dass die Anbindung
der hashtabellen möglich sein wird?

Gruß,
Eduard

von Eduard Nemeth - am 13.05.2001 21:17
> Noch eine Frage hierzu: siehst Du eine Chance dass sich diese
> Palm-Geräte
> in den nächsten - sagen wir 3 Jahren - soweit entwickeln dass
> die Anbindung
> der hashtabellen möglich sein wird?

das wird noch in diesem jahr der fall sein, wenn der tiger auf die pocket-pc portiert wird. dann gibt es eine für nie für möglich gehaltene spielstärke für unterwegs, weil dann alles machbar ist - und das mit mehreren hundert mhz!

marcus

von marcus kästner - am 13.05.2001 21:24
marcus kästner schrieb:
>
> Peter Vossen schrieb:
> >
> > Die Antwort auf eure Fragen steht in ChessBits 6/00, wo
> > Richard Lang auf Marcus' Frage hin folgendes sagte:
> >
> > "Die Speicherorganisation der Palm-Computer macht die
> > Verwendung von Hashtables sehr sehr schwierig, vielleicht sogar
> > unmöglich. Nur ein sehr kleiner Bereich, deutlich unter 64 Kb,
> > kann als schneller Schreib-/Lesespeicher genutzt werden. Der
> > ganze sonstige Speicher ist dafür vorgesehen lediglich Daten
> > langfristig abzulegen. (...)"
>
> gut recherchiert, peter ;-)

Danke :o Aber du weißt ja, dass ich mich gerade etwas mit der Thematik beschäftige.


> > Zu PalmTiger, ich bin echt gespannt, ob er es mit Genius
> > aufnehmen kann, bisher kann das auf dem Palm jedenfalls kein
> > anderes Programm.
>
> stimmt, aber der palmtiger wird den genius hoffnungslos
> überflügeln. ich schätze so eine elo von etwa 2.200!

Na, das wäre ein Pfund, :cool: dann setz ich mich bald gar nicht mehr an den PC.
Aber ich bin schon gespant, ob Tiger auf dem Palm auch so ein gutes Mittelspiel wie Genius hinkriegt.

Peter

von Peter Vossen - am 14.05.2001 07:34
> >
> > gut recherchiert, peter ;-)
>
> Danke :o Aber du weißt ja, dass ich mich gerade etwas mit der
> Thematik beschäftige.


stimmt :-)

>
>
> > > Zu PalmTiger, ich bin echt gespannt, ob er es mit Genius
> > > aufnehmen kann, bisher kann das auf dem Palm jedenfalls kein
> > > anderes Programm.
> >
> > stimmt, aber der palmtiger wird den genius hoffnungslos
> > überflügeln. ich schätze so eine elo von etwa 2.200!
>
> Na, das wäre ein Pfund, :cool: dann setz ich mich bald gar
> nicht mehr an den PC.


ja, auf so ein ding hab ich auch schon immer gewartet, obwohl ich zugeben muß, daß mich der genius im blitz bisweilen auch ganz schön ärgert. allerdings ist er im endspiel so schwach und ausrechenbar, das macht nicht wirklich spaß.

> Aber ich bin schon gespant, ob Tiger auf dem Palm auch so ein
> gutes Mittelspiel wie Genius hinkriegt.

mit sicherheit ne klasse besser. wobei mir, zumindest im blitz, das mittelspiel des genius schon ausreicht.

cu
marcus

von marcus kästner - am 14.05.2001 08:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.