Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ChessBits-Computerschachforum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Eduard Nemeth, Lars Bremer, Peter Vossen

Pocket-Fritz bei den Chess-Classics (auch für P. Vossen)

Startbeitrag von Eduard Nemeth am 17.05.2001 18:14

Hier erstmal das Zitat dazu von ChessBase:

"Stefan Meyer-Kahlen wird am 30. Juni beim Chess Classic Mainz mit dem Pocket Fritz zwei Matches gegen die TopTen-Großmeister Michael Adams und Peter Leko spielen. Während Fritz beim letztjährigen Chess Classic noch auf einem mehrere hundert Kilo schweren Hochleistungsserver lief, kommt der Computer jetzt einfach in der Hosentasche mit".

-------------

Da SMK also nur gegen ADAMS und LEKO spielen wird, ist eine Startberechtigung überflüssig! Die Anmerkung von P. Vossen, dass sonst ein Pocket-Shredder nicht mitspielen dürfte, ist damit hinfällig!

Dass das Ding also Pocket-Fritz heißt, hat andere Gründe - Vermutlich die bessere Reklame !?
Ein Shredder 5.32 (besser 'gar als S5!!) soll im P-Fritz-stecken!

Stefan.....das darf doch nicht wahr sein, Du vermarktest also (der Reklame wegen!) deinen "NEUEN" Shredder 5.32 als einen FRITZ ! Schade dass es so weit kommen musste.

Warum ging es denn mit dem ur-eigenen-geliebten-Namen Shredder nicht ?????

Eduard

Antworten:

Mainz bleibt Mainz und Fritz bleibt Fritz

Hallo Eduard,

wir kommen der Wahrheit schon noch auf die Spur, müssen nur alle Gerüchte totklopfen. ;-)

> "Stefan Meyer-Kahlen wird am 30. Juni beim Chess Classic Mainz
> mit dem Pocket Fritz zwei Matches gegen die TopTen-Großmeister
> Michael Adams und Peter Leko spielen. Während Fritz beim
> letztjährigen Chess Classic noch auf einem mehrere hundert Kilo
> schweren Hochleistungsserver lief, kommt der Computer jetzt
> einfach in der Hosentasche mit".
>
> -------------
>
> Da SMK also nur gegen ADAMS und LEKO spielen wird, ist eine
> Startberechtigung überflüssig!

Ja, vielleicht.

Die Anmerkung von P. Vossen,
> dass sonst ein Pocket-Shredder nicht mitspielen dürfte, ist
> damit hinfällig!

Ganz so sehe ich das aber nicht. Fritz ist bei den Chess Classics mittlerweile eine echte Institution. Das hat er sich sozusagen verdient, indem er aufgestiegen ist, bis er letztes Jahr die Startberechtigung in der Elitegruppe hatte. Darauf gab es dann fast einen Eklat mit Gari Kasparov :hot: höchstpersönlich, der nicht gegen Fritz antreten wollte.
Ja, ChessBase-Herz, was willst du mehr :D . Darüber wurde einiges mehr berichtet als über die ganzen Weltmeisterschaften von Shredder zusammen.
Also ChessClassics und Fritz, das gehört wahrscheinlich zusammen.

>
> Dass das Ding also Pocket-Fritz heißt, hat andere Gründe -
> Vermutlich die bessere Reklame !?

Das gehört natürlich dazu.

> Ein Shredder 5.32 (besser 'gar als S5!!) soll im P-Fritz-stecken!

Wie, "5,32" ist das nicht patentgeschützt by ChessBase.

> Stefan.....das darf doch nicht wahr sein, Du vermarktest also
> (der Reklame wegen!) deinen "NEUEN" Shredder 5.32 als einen
> FRITZ ! Schade dass es so weit kommen musste.
>
> Warum ging es denn mit dem ur-eigenen-geliebten-Namen Shredder
> nicht ?????

Tja, wieso nicht, grübel,... vielleicht deswegen (Oh Mann, jetzt streu ich schon wieder so ein aus der Luft gegriffenes Gerücht oder? :o ):
Kann es sein, dass SMK (noch) nicht die alleinigen Rechte an dem Produkt Shredder hat, sondern noch die 300%-Wachstums-Firma aus München (korrigiert mich, wenn das nicht stimmt).

Peter

von Peter Vossen - am 17.05.2001 19:53

Re: Pocket-Fritz bei den Chess-Classics

>Stefan.....das darf doch nicht wahr sein, Du vermarktest also (der Reklame wegen!) deinen "NEUEN" Shredder 5.32 als einen FRITZ ! Schade dass es so weit kommen musste.
>Warum ging es denn mit dem ur-eigenen-geliebten-Namen Shredder nicht ?????

Hi,

wofür ist es denn nun bloß wieder wichtig, wie das Teil heißt? Wer einen Pocket-Rechner hat, kann sich drüber freuen, ob Pocket-Shredder oder -Fritz ist doch total nebensächlich, Hauptsache, auf anderen Plattformen kommen auch gute Programme raus.

Lars :confused:

Denkspiele

von Lars Bremer - am 18.05.2001 10:10

Re: Pocket-Fritz bei den Chess-Classics

Lars Bremer schrieb:
>
> >Stefan.....das darf doch nicht wahr sein, Du vermarktest
> also (der Reklame wegen!) deinen "NEUEN" Shredder 5.32 als
> einen FRITZ ! Schade dass es so weit kommen musste.
> >Warum ging es denn mit dem ur-eigenen-geliebten-Namen Shredder
> nicht ?????
>
> Hi,
>
> wofür ist es denn nun bloß wieder wichtig, wie das Teil heißt?
> Wer einen Pocket-Rechner hat, kann sich drüber freuen, ob
> Pocket-Shredder oder -Fritz ist doch total nebensächlich,
> Hauptsache, auf anderen Plattformen kommen auch gute Programme
> raus.
>
> Lars :confused:
>
> Denkspiele


Hi!

Für mich stand (und steht) der Name Fritz sehr verschmolzen mit einem
Schachmotor von Frans Morsch - und das seit 10 Jahren! Es gab noch nie
einen anderen Motor unter "Fritz". Auch bei den GUIs ist es so dass es eine
Nimzo-GUI gibt , Junior-GUI usw. ....also trotz "gleichgestalteter GUIs konnte
man IMMER klar unterscheiden! Tja jetzt heißt er FRITZ und in der SEELE hat
er einen Shredder 5.32. Für mich verkehrte Welt. Nur meine Meinung. :rolleyes:

Eduard

von Eduard Nemeth - am 18.05.2001 11:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.