Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ChessBits-Computerschachforum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Manfred Meiler, marcus kästner, Ingo Bauer, Martin Schubert, ChessBits Redaktion

Umfrage auf unserer Homepage

Startbeitrag von ChessBits Redaktion am 29.05.2001 07:28

So, die Umfrage auf unserer Homepage funktioniert nun definitiv.
Wir bitten um rege Beteiligung.

die Redaktion

Antworten:

Hallo,

bei Eurer Umfrage (an der ich mich natürlich auch beteiligt habe) vermisse ich den neuen Chess Assistant 6.

Zugegeben: Der Preis von 299.- (Update von 5.1: 149.-) ist - z.B. im Vergleich zum Rebel 11-Paket - nicht so leicht zu verschmerzen; auch steht noch die deutsche Version CA 6.1 aus.

Aber schon die Vorversion CA 5.1 schätze ich als Schachsystem sehr:
tolles DB-System mit riesiger Datenbank, inkl. vollwertig einsetzbarer Tiger12-Engine und optionaler Einbindung von WinBoard- und MCS-Engines wie Shredder, WChess etc. etc.

Die (zusätzlichen) Neuerungen der Version 6 machen diesen CA wirklich zum universellen Sachsystem:
* neue Tiger-Engines Chess Tiger 13 und Gambit Tiger 1.0, auf der CA-
Homepage kostenloser Download der Update-Versionen CT14 und GT2
* vollwertige Unterstützung des UCI-Formats (Einbindung von Shredder 5, SOS
11/2000 und weiterer UCI-Engines)
* Nutzung der Nalimov-TableBases.

Die weiteren Verbesserungen der Version 6 (erweiterte Datenbank mit > 1,5 Mio Partien, Multivarianten-Modus, Engine-Turniere, Auto232, Schnittstelle zum ICC-Schachserver etc.) machen dieses Paket wirklich zu einer runden Sache.
Aufgrund der komplexen Funktionen bedarf es zwar schon einer gewissen Einarbeitung, aber es lohnt sich allemal.
Und was den Preis angeht: Ein ChessBase 8 mitsamt zwei (so unterschiedlichen) Top-Engines ist da noch deutlich teurer !

Ich hoffe auf einen ähnlich guten und ausführlichen Testbericht des CA 6 in ChessBits.

Gruß

Manfred

von Manfred Meiler - am 29.05.2001 11:20
Manfred Meiler schrieb:
>
> Hallo,
>
> bei Eurer Umfrage (an der ich mich natürlich auch beteiligt
> habe) vermisse ich den neuen Chess Assistant 6.
>
> Zugegeben: Der Preis von 299.- (Update von 5.1: 149.-) ist -
> z.B. im Vergleich zum Rebel 11-Paket - nicht so leicht zu
> verschmerzen; auch steht noch die deutsche Version CA 6.1 aus.
>
> Aber schon die Vorversion CA 5.1 schätze ich als Schachsystem
> sehr:
> tolles DB-System mit riesiger Datenbank, inkl. vollwertig
> einsetzbarer Tiger12-Engine und optionaler Einbindung von
> WinBoard- und MCS-Engines wie Shredder, WChess etc. etc.
>
> Die (zusätzlichen) Neuerungen der Version 6 machen diesen CA
> wirklich zum universellen Sachsystem:
> * neue Tiger-Engines Chess Tiger 13 und Gambit Tiger 1.0, auf
> der CA-
> Homepage kostenloser Download der Update-Versionen CT14 und GT2
> * vollwertige Unterstützung des UCI-Formats (Einbindung von
> Shredder 5, SOS
> 11/2000 und weiterer UCI-Engines)
> * Nutzung der Nalimov-TableBases.
>
> Die weiteren Verbesserungen der Version 6 (erweiterte Datenbank
> mit > 1,5 Mio Partien, Multivarianten-Modus, Engine-Turniere,
> Auto232, Schnittstelle zum ICC-Schachserver etc.) machen dieses
> Paket wirklich zu einer runden Sache.
> Aufgrund der komplexen Funktionen bedarf es zwar schon einer
> gewissen Einarbeitung, aber es lohnt sich allemal.
> Und was den Preis angeht: Ein ChessBase 8 mitsamt zwei (so
> unterschiedlichen) Top-Engines ist da noch deutlich teurer !
>
> Ich hoffe auf einen ähnlich guten und ausführlichen Testbericht
> des CA 6 in ChessBits.
>
> Gruß
>
> Manfred

Der Testbericht über CA6 ist in Arbeit (muss zugeben, momentan programmiere ich mehr :-)), kommt auf jeden Fall in der nächsten Ausgabe. Der CA6 ist sicher ein ganz hervorragendes Produkt und sicher sein Geld locker wert. Und der Chess Assistant kann man jetzt auch problemlos als Schachprogramm bezeichnen.
In erster Linie ist der Chess Assistant aber ein Datebankprogramm und kostet dementsprechend mehr als ein reines Schachprogramm. Deshalb denke ich, ist es schon okay, ihn in der Umfrage nicht mit aufzunehmen.

Gruß, Martin

von Martin Schubert - am 29.05.2001 11:41
Hallo Martin,

schön zu hören, daß der Testbericht schon in der Mache ist - freue mich drauf.
Hattest ja in der CB 8 schon mal kompetent über den CA 5 aus Anwendersicht geschrieben.
BTW: Was programmierst Du denn schönes ? Ein Schachprogramm oder sowas ? :-)

Noch ein Wort zur Umfrage:
Sicher liegt der Schwerpunkt des CA noch immer auf der DB-Seite.
Aber speziell die serienmäßigen Tigers (sowie die zusätzlich einbindbaren UCI-Engines und - in Grenzen - auch die WB-Engines) sind eben auch als vollwertige Spiel-Engines unter CA nutzbar - im Gegensatz zu den Analyse-Engines unter ChessBase 8.
Eben das war für mich der Punkt den CA 6 auch als Kandidat einer solchen Umfrage nach dem besten "Schachpaket" zu sehen.

Und der Preis ?
Ein ChessBase 8 kostet als Startpaket auch 299.- plus die beiden Tiger-Engines als CB-natives 99.-
Da kann der neue CA 6 tatsächlich locker mithalten.
Sein einziger Nachteil gegenüber CB8: Hier kann man die ChessBase-native-Engines nicht einbinden - aber wo geht das schon sonst ?

Damit hier kein Mißverständnis auftritt: Ich habe auch CB8 und sämtliche CB-native-Engines und schätze sie sehr.
Aber "Schachpaket" ?

Gruß
Manfred

von Manfred Meiler - am 29.05.2001 12:17
Manfred Meiler schrieb:
>
> Hallo,
>
> bei Eurer Umfrage (an der ich mich natürlich auch beteiligt
> habe) vermisse ich den neuen Chess Assistant 6.
>
> Zugegeben: Der Preis von 299.- (Update von 5.1: 149.-) ist -
> z.B. im Vergleich zum Rebel 11-Paket - nicht so leicht zu
> verschmerzen; auch steht noch die deutsche Version CA 6.1 aus.
>
> Aber schon die Vorversion CA 5.1 schätze ich als Schachsystem
> sehr:
> tolles DB-System mit riesiger Datenbank, inkl. vollwertig
> einsetzbarer Tiger12-Engine und optionaler Einbindung von
> WinBoard- und MCS-Engines wie Shredder, WChess etc. etc.
>
> Die (zusätzlichen) Neuerungen der Version 6 machen diesen CA
> wirklich zum universellen Sachsystem:
> * neue Tiger-Engines Chess Tiger 13 und Gambit Tiger 1.0, auf
> der CA-
> Homepage kostenloser Download der Update-Versionen CT14 und GT2
> * vollwertige Unterstützung des UCI-Formats (Einbindung von
> Shredder 5, SOS
> 11/2000 und weiterer UCI-Engines)
> * Nutzung der Nalimov-TableBases.

Hallo

Ich kann mich dem nur anschließen. Siehe meine Profuktreview bei Gambitsoft. Möchte nur zusätzlich den eingebauten ICC Client erwähnen der auch seinesgleichen sucht, inbesondere wenn man einen Computerschachaccount betreibt. Sozusagen hat man gleich drei Dinge auf einmal :-)
(Schachprogramm / Datenbank / ICC - Client)

Ingo

PS: Allerdings ist das Buchkonzept für Engines "überdenkenswert".

von Ingo Bauer - am 29.05.2001 14:31
hallo manfred,

die fragestellung ist:

"welches ist das interessanteste Programmpaket für Schachprogramme",

nicht

"welches ist das beste schachpaket!.


es geht also um programme, wo die engine im vordergrund steht und nicht um datenbanksysteme. ca6 ist aber wie cb8 und chess academy primär ein datenbanksystem. dafür gibt es später noch eine separate umfrage.

viele grüße
marcus

von marcus kästner - am 29.05.2001 17:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.