Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ChessBits-Computerschachforum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 12 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
Eduard Nemeth, Martin Müller, Peter Vossen

GM Dreev - DeepShredder / Resultat

Startbeitrag von Martin Müller am 30.05.2001 21:44

Hallo,

Hier das Resultat.

[Event "ICC 120 10"]
[Site "Internet Chess Club"]
[Date "2001.05.30"]
[Round "-"]
[White "Dreev"]
[Black "DaroohaLight"]
[Result "1/2-1/2"]
[ICCResult "Game drawn by repetition"]
[WhiteElo "2920"]
[BlackElo "2659"]
[Opening "QGD: exchange, positional line"]
[ECO "D35"]
[NIC "QO.16"]
[Time "12:35:21"]
[TimeControl "7200+10"]

1. d4 d5 2. c4 e6 3. Nc3 Nf6 4. cxd5 exd5 5. Bg5 Be7 6. e3 c6 7. Qc2 Nbd7 8.
Bd3 g6 9. Nf3 Nh5 10. Bxe7 Qxe7 11. O-O O-O 12. Rab1 Nb6 13. b4 Bg4 14. Ne5
Nf6 15. Rfc1 Rac8 16. Na4 Nbd7 17. Nxg4 Nxg4 18. h3 Ngf6 19. Nc5 Rc7 20. Rb3
Rfc8 21. Ra3 Ra8 22. Rb1 Qd6 23. Rc3 Rac8 24. a4 Nb8 25. Rc1 Qe7 26. Qb1 Qd6
27. Qb3 Re8 28. Qc2 Rec8 29. Be2 b6 30. Na6 Nxa6 31. Bxa6 Ne4 32. Bxc8 Nxc3
33. Qxc3 Rxc8 34. Qb3 Rc7 35. Rc3 Re7 36. Qc2 Rc7 37. Qb3 Re7 38. Rc1 Rc7
39. a5 Rc8 40. Qc3 Qd7 41. Ra1 Qb7 42. Ra3 c5 43. axb6 cxb4 44. Qxb4 Rc1+
45. Kh2 axb6 46. Qd6 Kg7 47. Rb3 b5 48. Qe5+ f6 49. Qd6 h5 50. h4 Rc2 51.
Kg3 Rc4 52. Ra3 Ra4 53. Rc3 Rc4 54. Ra3 Ra4 55. Rc3 Rc4 56. Ra3
{Game drawn by repetition}
1/2-1/2

Antworten:

Martin Müller schrieb:
>
> Hallo,
>
> Hier das Resultat.
>
> [Event "ICC 120 10"]
> [Site "Internet Chess Club"]
> [Date "2001.05.30"]
> [Round "-"]
> [White "Dreev"]
> [Black "DaroohaLight"]
> [Result "1/2-1/2"]
> [ICCResult "Game drawn by repetition"]
> [WhiteElo "2920"]
> [BlackElo "2659"]
> [Opening "QGD: exchange, positional line"]
> [ECO "D35"]
> [NIC "QO.16"]
> [Time "12:35:21"]
> [TimeControl "7200+10"]
>
> 1. d4 d5 2. c4 e6 3. Nc3 Nf6 4. cxd5 exd5 5. Bg5 Be7 6. e3 c6
> 7. Qc2 Nbd7 8.
> Bd3 g6 9. Nf3 Nh5 10. Bxe7 Qxe7 11. O-O O-O 12. Rab1 Nb6 13. b4
> Bg4 14. Ne5
> Nf6 15. Rfc1 Rac8 16. Na4 Nbd7 17. Nxg4 Nxg4 18. h3 Ngf6 19.
> Nc5 Rc7 20. Rb3
> Rfc8 21. Ra3 Ra8 22. Rb1 Qd6 23. Rc3 Rac8 24. a4 Nb8 25. Rc1
> Qe7 26. Qb1 Qd6
> 27. Qb3 Re8 28. Qc2 Rec8 29. Be2 b6 30. Na6 Nxa6 31. Bxa6 Ne4
> 32. Bxc8 Nxc3
> 33. Qxc3 Rxc8 34. Qb3 Rc7 35. Rc3 Re7 36. Qc2 Rc7 37. Qb3 Re7
> 38. Rc1 Rc7
> 39. a5 Rc8 40. Qc3 Qd7 41. Ra1 Qb7 42. Ra3 c5 43. axb6 cxb4 44.
> Qxb4 Rc1+
> 45. Kh2 axb6 46. Qd6 Kg7 47. Rb3 b5 48. Qe5+ f6 49. Qd6 h5 50.
> h4 Rc2 51.
> Kg3 Rc4 52. Ra3 Ra4 53. Rc3 Rc4 54. Ra3 Ra4 55. Rc3 Rc4 56. Ra3
> {Game drawn by repetition}
> 1/2-1/2

Hallo Martin!

Ich möchte analysieren, daher eine Frage:
Bis zu welchem Zug war DS noch im Buch ( Darfst Du das sagen ) ?

Gruß,
Eduard

von Eduard Nemeth - am 30.05.2001 22:46
Hallo Eduard,

Bis und mit dem 10. Zug.

Gruss
Martin

von Martin Müller - am 30.05.2001 22:52
> Hallo Martin!
>
> Ich möchte analysieren, daher eine Frage:
> Bis zu welchem Zug war DS noch im Buch ( Darfst Du das sagen ) ?
>
> Gruß,
> Eduard


Hallo !

Ich habe mir die Partie angeschaut.Theoriende wohl nach dem 12. Zug von weiss.
Das hat Dreev schlau angestellt - Damengambit Abtauschvariante! Das ist für
einen GM der Oberklasse mit weiss kaum zu verlieren "wenn er nichts riskiert",
egal wie der Gegner heißt (nur meine Meinung); und so hat Dreev dann auch ge-
spielt. Also ohne Risiko...und abwarten.
Ich glaube nicht dass es klug war von DS das Damengambit zu spielen. Ich meine
dass jede agressivere Fortsetzunge besser gewesen wäre. Oder war DS auch mit
Remis zufrieden? Ich kann es mir nicht Vorstellen. :-(

Was meinen die anderen? :rolleyes:

Eduard

von Eduard Nemeth - am 30.05.2001 23:07

Re: Was Karpov einmal sagte

Eduard Nemeth schrieb:
>
> > Hallo Martin!
> >
> > Ich möchte analysieren, daher eine Frage:
> > Bis zu welchem Zug war DS noch im Buch ( Darfst Du das sagen
> ) ?
> >
> > Gruß,
> > Eduard
>
>
> Hallo !
>
> Ich habe mir die Partie angeschaut.Theoriende wohl nach dem 12.
> Zug von weiss.
> Das hat Dreev schlau angestellt - Damengambit Abtauschvariante!
> Das ist für
> einen GM der Oberklasse mit weiss kaum zu verlieren "wenn er
> nichts riskiert",
> egal wie der Gegner heißt (nur meine Meinung); und so hat Dreev
> dann auch ge-
> spielt. Also ohne Risiko...und abwarten.
> Ich glaube nicht dass es klug war von DS das Damengambit zu
> spielen. Ich meine
> dass jede agressivere Fortsetzunge besser gewesen wäre. Oder
> war DS auch mit
> Remis zufrieden? Ich kann es mir nicht Vorstellen. :-(
>
> Was meinen die anderen? :rolleyes:
>
> Eduard

Kleiner Zusatz:

Als Karpovs Zeit in der Spitze der Elitespieler zu Ende ging, sagte er in einem
Interview sinngemäß folgendes:" Ich kann auch heute noch, wenn ich will, gegen
jeden Spieler der Welt mit weiss sicher remisieren. Das ist für mich kein Problem.
Aber ein GM will versuchen mit weiss zu gewinnen". so ähnlich etwa war es.

Natürlich bezog sich Karpov auf einen menschlichen Gegner, aber ich glaube dass
die Großmeister mit ca. 2700 Elo mit weiss wissen wie man (wenn man will) ein
Remis locker einfährt. Gegen PC-Programme ist das nicht so einfach, aber in der
erwähnten Variante "schon". Ich glaube nicht dass ein PC-Programm mit schwarz
einen GM mit etwa 2700 in der erwähnten Variante mit schwarz ernsthaft in Gefahr
bringen kann.

:p

Eduard

von Eduard Nemeth - am 30.05.2001 23:26
Hallo Martin,

ich sehe das ähnlich wie Eduard. Die Variante mit Weiß und dann ja nichts riskieren = Remis. Die Aussage kann man zu 90 % halten. Da muss der Weiße noch nicht mal GM sein. Das habe ich vor einiger Zeit selber gelegentlich bei Wertungspartien gespielt.
Der Nachteil an der Sache ist, dass die so entstehenden Positionen nicht gerade inhaltsreich sind und der Spaß an der Sache nur marginal ist, es sein denn der Mensch ist Marke "staubtrockener Stratege".
Allerdings scheint es für den Menschen auch kaum mehr möglich zu sein, in dieser Variante gegen moderne PC-Programme entscheidende Vorteile aus dem kleinen Positionsplus herauszuarbeiten wie es damals nach dem Krieg WM Botwinnik gleich serienweise hingekriegt hat.

Vielleicht braucht ein GM noch zusätzliche Anreize, wenn er sich auf etwas "wildere Geschichten" einlassen soll.

Peter



> Hallo !
>
> Ich habe mir die Partie angeschaut.Theoriende wohl nach dem 12.
> Zug von weiss.
> Das hat Dreev schlau angestellt - Damengambit Abtauschvariante!
> Das ist für
> einen GM der Oberklasse mit weiss kaum zu verlieren "wenn er
> nichts riskiert",
> egal wie der Gegner heißt (nur meine Meinung); und so hat Dreev
> dann auch ge-
> spielt. Also ohne Risiko...und abwarten.
> Ich glaube nicht dass es klug war von DS das Damengambit zu
> spielen. Ich meine
> dass jede agressivere Fortsetzunge besser gewesen wäre. Oder
> war DS auch mit
> Remis zufrieden? Ich kann es mir nicht Vorstellen. :-(
>
> Was meinen die anderen? :rolleyes:
>
> Eduard

von Peter Vossen - am 31.05.2001 14:13

Re: Hierzu eine kleine Statistik

Peter Vossen schrieb:
>
> Hallo Martin,
>
> ich sehe das ähnlich wie Eduard. Die Variante mit Weiß und dann
> ja nichts riskieren = Remis. Die Aussage kann man zu 90 %
> halten. Da muss der Weiße noch nicht mal GM sein. Das habe ich
> vor einiger Zeit selber gelegentlich bei Wertungspartien
> gespielt.
> Der Nachteil an der Sache ist, dass die so entstehenden
> Positionen nicht gerade inhaltsreich sind und der Spaß an der
> Sache nur marginal ist, es sein denn der Mensch ist Marke
> "staubtrockener Stratege".
> Allerdings scheint es für den Menschen auch kaum mehr möglich
> zu sein, in dieser Variante gegen moderne PC-Programme
> entscheidende Vorteile aus dem kleinen Positionsplus
> herauszuarbeiten wie es damals nach dem Krieg WM Botwinnik
> gleich serienweise hingekriegt hat.
>
> Vielleicht braucht ein GM noch zusätzliche Anreize, wenn er
> sich auf etwas "wildere Geschichten" einlassen soll.
>
> Peter
>

Ich habe in der Megabase 2001 soeben nachgeschaut.
Nach dem 12. Zug von Dreev (Rb1) fand ich 11 Partien.

1-0 = 5

1/2 = 6

0-1 = 0

So also konnte DS den GM Dreev nicht :eek: aber das nächste Mal hätte DS vermutlich weiss, vielleicht dann?

Eduard

von Eduard Nemeth - am 31.05.2001 17:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.