Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ChessBits-Computerschachforum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ingo Bauer, Christian R., Eduard Nemeth, Peter Vossen

Kramnik - Deep Fritz Match im Spiegel

Startbeitrag von Ingo Bauer am 10.06.2001 12:49

Hallo alle

Im Spiegel am Montag (24/2001) wird auf Seite 166 ein Artikel über das Kramnik - Deep Fritz Match stehen.

Titel: Speck für den Knecht
Untertitel: Weltmeister Wladimir Kramnik tritt gegen einen Computer an - und das Ergebniss ist völlig offen: Das Superhirn der neuesten Generation wird mit jeder Partie schlauer.

Zuerst ein kurzer Rückblick auf das Kasparov Deep Blue Match. Dann wird angekündigt das der Weltmeister Wladimir Kramnik gegen Deep Fritz spielen wird. Deep Fritz wird mit einer Elo Zahl von 2650 angegeben, Kramnik mit 2802 als zweitbester der Weltrangliste bezeichnet. Weiter wird berichtet das sich Fritz das Recht gegen Kramnik zu spielen im spanischen Cadaques gegen das Israelische Programm Junior erstritten hat. Es wird der 0:5 Rückstand gegen Junior erwähnt und als herrausragende Eigenschaft Fritzens wird die Fahigkeit zu lernen hervorgehoben. Dank dieser konnte DF die Angriffswut mit dem Sizilianer stoppen und zum Schluß mit 14:12 gewinnen.
Das ganze scheint der Rest eines Interwievs mit Matthias Wüllenweber zu sein da er mehrfach zitiert wird.

Ein paar kurze Zitate:

"Jetzt, vier Jahre nach Kasparovs demütigender Niederlage, tritt der nächste Champion an, um die Ehre der Menschheit zu retten und die Schach-Welt gegen den Computer zu verteidigen."
"Die Spielstärke des des Programms, das von dem Hollander Frans Morsch und dem Deutschen Mathias Feist geschrieben wurde, erreicht leicht großmeisterliches Niveau; seine Leistung entspricht 2650 Elo-Punkte."
"Zusammen mit dem britischen Großmeister John Nunn und dem Erfurter Großmeister Thomas Luther grübeln sie über mögliche Eröffnungsvarianten und bimsen ihrem Programm Kramniks frühere Partien ein."
Zitat Matthias Wüllenweber: "Wenn Kramnik sich mental nicht im Griff hat, kann er niemals gewinnen."
"'Computer grabschen sofort nach Figuren, wenn es möglich ist', sagt Wüllenweber".

ICH muß noch Anmerken das diese Zitate natürlich aus dem Zusammenhang gerissen sind. Der Spiegel hat sich allerdings nicht die Mühe gamacht zu erwähnen welche Zitate Wüllenwebers aus dem Zusammenhang gerissen wurden. :-)

Insgesammt fehlen zwar Fakten, es steht aber auch nichts falsches im erwähnten Artikel.

Bye Ingo

Antworten:

Hi,

danke für die Info. Vielleicht mal wieder ein Grund, doch den Spiegel zu kaufen :-)

Ich persönlich freue mich auf das Match, wenn auch der Gegner unter nicht 100%tigen Bedingungen bestimmt wurde.

Viel Spaß noch heute Abend und grüß mir die "Berliner Computerschachelite" :-)

Gruß
Christian

von Christian R. - am 10.06.2001 12:58
Hallo


> Viel Spaß noch heute Abend und grüß mir die "Berliner
> Computerschachelite" :-)
>

Zu spät. War gestern!

Ingo

von Ingo Bauer - am 10.06.2001 13:16
Hi Ingo,

uups, muß wohl bei mir etwas im Kalender schiefgelaufen sein. Wie war es denn? Interessante Neuigkeiten, wer hat teilgenommen?

Gruß
Chris

von Christian R. - am 10.06.2001 13:18
Zitat Matthias Wüllenweber: "Wenn Kramnik sich mental nicht im Griff hat, kann er niemals gewinnen."
"'Computer grabschen sofort nach Figuren, wenn es möglich ist'

Also ich muss schon sagen, dass das für Wüwe's Verhältnisse ganz schöne Sprüche sind. Sonst haut er nicht so auf den Putz, aber wie war das mit dem "aus dem Zusammenhang gerissen".

von Peter Vossen - am 10.06.2001 21:27
Ingo Bauer schrieb:
>
> Hallo alle
>
> Im Spiegel am Montag (24/2001) wird auf Seite 166 ein Artikel
> über das Kramnik - Deep Fritz Match stehen.
>
> Titel: Speck für den Knecht
> Untertitel: Weltmeister Wladimir Kramnik tritt gegen einen
> Computer an - und das Ergebniss ist völlig offen: Das Superhirn
> der neuesten Generation wird mit jeder Partie schlauer.

Hi Ingo!

Da ich das Programm immer besser kenne, so kann ich sagen dass es
bei mir "immer dümmer" spielt! Da nützt auch die neueste Generation
nix, oder? :-)

Und Kramnik ist ja der WM + hat 3 Monate Einspielzeit. ;-)

(.....)

Gruß,
Eduard

von Eduard Nemeth - am 10.06.2001 21:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.