Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ChessBits-Computerschachforum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Eduard Nemeth, ELVIS, Martin Schubert, Gerhard Müller, PeterO, Peter Ackermann

Regeln für

Startbeitrag von PeterO am 26.06.2001 05:30

Wie spielt man am besten gegen ein Schachprogramm?
Ich habe irgendwo aufgeschnappt, dass man gegen ein Computerprogramm eher geschlossene Stellungen schaffen soll. Gibt es noch mehr solcher Faustregeln?

MfG PeterO

Antworten:

Anti-Computer-Strategien

Hallo Namensvetter!

Da kann ich Dir echt nur empfehlen, mal in die ChessBits 12 zu schauen, denn dort findest Du einen sehr guten Artikel von Eduard Nemeth darüber, wie man mit weiß gegen Sizilianisch spielen soll. Früher waren auch schon Sachen über den sogenannten Trojaner (eine Figur wird langfristig geopfert, um die h-Linie für einen Mattangriff freizubekommen) drin, die auch Deine Fragestellung betreffen. Am besten, Du schaust Dir mal die diversen Postings von E. Nemeth an.
Eine weitere gute Quelle ist es, Partien anzugucken, die van der Wiel gegen Computer gespielt hat. Er ist wohl einer der Großmeister, die sich am intensivsten mit Anti-PC-Taktiken beschäftigt hat.

MfG Peter

von Peter Ackermann - am 26.06.2001 06:06

Re: Anti-Computer-Strategien

Peter Ackermann schrieb:
>
> Hallo Namensvetter!
>
> Da kann ich Dir echt nur empfehlen, mal in die ChessBits 12 zu
> schauen, denn dort findest Du einen sehr guten Artikel von
> Eduard Nemeth darüber, wie man mit weiß gegen Sizilianisch
> spielen soll. Früher waren auch schon Sachen über den
> sogenannten Trojaner (eine Figur wird langfristig geopfert, um
> die h-Linie für einen Mattangriff freizubekommen) drin, die
> auch Deine Fragestellung betreffen. Am besten, Du schaust Dir
> mal die diversen Postings von E. Nemeth an.
> Eine weitere gute Quelle ist es, Partien anzugucken, die van
> der Wiel gegen Computer gespielt hat. Er ist wohl einer der
> Großmeister, die sich am intensivsten mit Anti-PC-Taktiken
> beschäftigt hat.
>
> MfG Peter

Hi !

Dem kann ich nur zustimmen. :)

Einen weiteren Tip kann ich noch empfehlen. In der Ausgabe CB 13
(falls die Themen so bleiben) habe ich mich mit einem besonders
seltenen Zug beschäftigt. Mancher wird überrascht werden, wetten?

Meine Meinung: wenn man sich gründlich vorbereitet, dann gibt er kaum
einen Zug den man nicht gegen Computer in der Eröffnungsphase
spielen kann. Allerdings spielen die Programme auch verschieden.
Ein Studieren der jeweiligen Programme ist daher wichtig, aber
wer spielt nicht (vor einem Spiel) auch Partien seines menschlichen
Gegners nach - und studiert sie? Jeder... oder nicht?

In eigener Sache noch etwas: mancher fragt sich vielleicht warum
ich derzeit hier nicht poste?
Es gibt zwei Gründe. Einer davon ist (so leid es mir tut) dieser Pissmann.
Ich bin nicht geneigt da darunter zu posten, weil mir das (na ja) nicht
gefällt. Aber das ist mein Problem.

Ich stehe übrigens permanent in Verbindung mit Marcus, und wenn ich mich nicht
täusche so gab es fast jeden Tag einen Mailwechsel (hallo Marcus).

Ich werde aber derzeit nur posten wenn es einen für mich gewichtigen Grund gibt.

Bis dann,
Eduard

von Eduard Nemeth - am 26.06.2001 07:14

Re: Anti-Computer-Strategien

Eduard Nemeth schrieb:

> (...)
> In eigener Sache noch etwas: mancher fragt sich vielleicht warum
> ich derzeit hier nicht poste?
> Es gibt zwei Gründe. Einer davon ist (so leid es mir tut)
> dieser Pissmann.

Den finde ich auch absolut doof.

>
> Ich werde aber derzeit nur posten wenn es einen für mich
> gewichtigen Grund gibt.
>

Na, dann werden wir dich ja bald genug hier wieder erleben ;-))

Du hattest doch gar nicht so langer Zeit 'mal versprochen "Dies war mein letztes Posting hier". Außerdem - in anderem Zusammenhang - "auf ein Wort muss man sich hundertprozentig verlassen können"...

:-))

Na ja, Eduard, welcome back, für dich müssen halt andere Maßstäbe angelegt werden.

Gerhard

von Gerhard Müller - am 26.06.2001 07:22

Re: Anti-Computer-Strategien

Hi, Eduard!

Wäre schön, hier wieder mehr von Dir zu hören!
Wegen dem Pissmann: deaktivier doch einfach bei Deinem Browser das Grafiken laden, bevor Du das Forum besuchst!

Gruß, Martin

Eduard Nemeth schrieb:
>
> Peter Ackermann schrieb:
> >
> > Hallo Namensvetter!
> >
> > Da kann ich Dir echt nur empfehlen, mal in die ChessBits 12 zu
> > schauen, denn dort findest Du einen sehr guten Artikel von
> > Eduard Nemeth darüber, wie man mit weiß gegen Sizilianisch
> > spielen soll. Früher waren auch schon Sachen über den
> > sogenannten Trojaner (eine Figur wird langfristig geopfert, um
> > die h-Linie für einen Mattangriff freizubekommen) drin, die
> > auch Deine Fragestellung betreffen. Am besten, Du schaust Dir
> > mal die diversen Postings von E. Nemeth an.
> > Eine weitere gute Quelle ist es, Partien anzugucken, die van
> > der Wiel gegen Computer gespielt hat. Er ist wohl einer der
> > Großmeister, die sich am intensivsten mit Anti-PC-Taktiken
> > beschäftigt hat.
> >
> > MfG Peter
>
> Hi !
>
> Dem kann ich nur zustimmen. :)
>
> Einen weiteren Tip kann ich noch empfehlen. In der Ausgabe CB 13
> (falls die Themen so bleiben) habe ich mich mit einem besonders
> seltenen Zug beschäftigt. Mancher wird überrascht werden, wetten?
>
> Meine Meinung: wenn man sich gründlich vorbereitet, dann gibt
> er kaum
> einen Zug den man nicht gegen Computer in der Eröffnungsphase
> spielen kann. Allerdings spielen die Programme auch verschieden.
> Ein Studieren der jeweiligen Programme ist daher wichtig, aber
> wer spielt nicht (vor einem Spiel) auch Partien seines
> menschlichen
> Gegners nach - und studiert sie? Jeder... oder nicht?
>
> In eigener Sache noch etwas: mancher fragt sich vielleicht warum
> ich derzeit hier nicht poste?
> Es gibt zwei Gründe. Einer davon ist (so leid es mir tut)
> dieser Pissmann.
> Ich bin nicht geneigt da darunter zu posten, weil mir das (na
> ja) nicht
> gefällt. Aber das ist mein Problem.
>
> Ich stehe übrigens permanent in Verbindung mit Marcus, und wenn
> ich mich nicht
> täusche so gab es fast jeden Tag einen Mailwechsel (hallo
> Marcus).
>
> Ich werde aber derzeit nur posten wenn es einen für mich
> gewichtigen Grund gibt.
>
> Bis dann,
> Eduard

von Martin Schubert - am 26.06.2001 07:24

Re: Anti-Computer-Strategien

Gerhard Müller schrieb:
>
> Eduard Nemeth schrieb:
>
> > (...)
> > In eigener Sache noch etwas: mancher fragt sich vielleicht
> warum
> > ich derzeit hier nicht poste?
> > Es gibt zwei Gründe. Einer davon ist (so leid es mir tut)
> > dieser Pissmann.
>
> Den finde ich auch absolut doof.
>
> >
> > Ich werde aber derzeit nur posten wenn es einen für mich
> > gewichtigen Grund gibt.
> >
>
> Na, dann werden wir dich ja bald genug hier wieder erleben ;-))
>
> Du hattest doch gar nicht so langer Zeit 'mal versprochen "Dies
> war mein letztes Posting hier". Außerdem - in anderem
> Zusammenhang - "auf ein Wort muss man sich hundertprozentig
> verlassen können"...
>
> :-))
>
> Na ja, Eduard, welcome back, für dich müssen halt andere
> Maßstäbe angelegt werden.
>
> Gerhard

Hi!

Habe ich nicht geschrieben dass ich permanent in Verbindung mit Marcus stehe?
Und: regelt man manche Dinge nicht besser intern?
Marcus weiss "also" genau wie ich zu posten gedenke.

Für mich war es gewichtig, nun auf ChessBits 13 hinzuweisen da die Ausgabe
bald erscheinen wird, und für Abonnenten manche Artikel schon vorweg zum
Download bereit stehen werden.

Eduard

von Eduard Nemeth - am 26.06.2001 07:40

Re: Anti-Computer-Strategien

Gerhard Müller schrieb:
>
> Eduard Nemeth schrieb:
>
> > (...)
> > In eigener Sache noch etwas: mancher fragt sich vielleicht
> warum
> > ich derzeit hier nicht poste?
> > Es gibt zwei Gründe. Einer davon ist (so leid es mir tut)
> > dieser Pissmann.
>
> Den finde ich auch absolut doof.
>
> >
> > Ich werde aber derzeit nur posten wenn es einen für mich
> > gewichtigen Grund gibt.
> >
>
> Na, dann werden wir dich ja bald genug hier wieder erleben ;-))
>
> Du hattest doch gar nicht so langer Zeit 'mal versprochen "Dies
> war mein letztes Posting hier". Außerdem - in anderem
> Zusammenhang - "auf ein Wort muss man sich hundertprozentig
> verlassen können"...
>
> :-))
>
> Na ja, Eduard, welcome back, für dich müssen halt andere
> Maßstäbe angelegt werden.
>
> Gerhard

Lass' gut sein, Gerhard !
Man kann keinen backen - jeder Mensch ist in sichn äußerst komplex - bei manchen sind Emotionen eben nicht festgemauert in der Erden.....

einigen wir uns doch darauf :

freuen wir uns, daß Eduard wieder posted, oft genug hat er ÄUSSERST wertvolle Beiträge zum Thema Schach abgeliefert.

Das Thema mit dem Männlein kann - und will - ich nicht nachvollziehen.
Hier nehmen marcus und ich uns "auf eigene Kosten" auf den Arm - wer ne Birne hat, wird sich denken können, warum der Knilch da rumläuft und das macht, was er macht und was die transplantation ins "reale" Computerschachleben ist :D

c/u

:hot:

EL

Fernschach International


von ELVIS - am 26.06.2001 13:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.