Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ChessBits-Computerschachforum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Andreas Stauche, Wiesenecker Franz, Bertil Eklund

Eine Gandalf Hinrichtung

Startbeitrag von Andreas Stauche am 27.07.2001 19:49

Hallo,

ich habe einige Partien CM NEXTAS-Gandalf 4.32g durchgeführt.
Athlon 1.2, Ponder off. , beide Programme mit 64 mb Hashtables.
Das Ergebnis gleicht einer Hinrichtung:
Gespielt habe ich bis jetzt 3 Partien 60min/Partie und 6 Partien 10sec/Zug.
Gandalf verlor alle Partien und ging mit Pauken und Trompeten unter.
Man kann hier von einem deutlichen Klassenunterschied sprechen.
Ich werde weitere Partien durchführen, kann mir jedoch nach diesen Partien kaum vorstellen, wie Gandalf auch nur eine einzige gewinnen könnte :-)

Hier die Partien:

[Event "Stufe=Blitz:60'. "]
[Site "Bochum"]
[Date "2001.07.17"]
[Round "?"]
[White "CM NEXTAS"]
[Black "Gandalf 4.32g"]
[Result "1-0"]
[ECO "B20"]
[PlyCount "70"]
[EventDate "2001.07.17"]

{64MB, GENERAL.ctg
} 1. e4 c5 2. b3 d6 3. Bb2 Nc6 4. Bb5 Bd7 5. f4 Nf6 6. Nc3
a6 7. Be2 b5 8. Bf3 e5 9. Nge2 g6 10. a4 b4 11. Nd5 Bg7 12. O-O O-O 13. Ne3 Nd4
14. Nxd4 cxd4 15. Nc4 Qb8 16. c3 bxc3 17. dxc3 Rc8 18. Ba3 Bxa4 19. Bb4 Rxc4
20. Rxa4 Rxc3 21. Bxc3 dxc3 22. Rc4 Nd7 23. f5 Qb6+ 24. Kh1 Nf6 25. fxg6 fxg6
26. Rxc3 a5 27. Qc2 h6 28. Rc7 Ra7 29. Qc4+ Kh7 30. Rc6 Qd4 31. Qxd4 exd4 32.
Rxd6 Nd7 33. e5 Nxe5 34. Be4 a4 35. bxa4 Rxa4 1-0


[Event "Stufe=Blitz:60'. "]
[Site "Bochum"]
[Date "2001.07.24"]
[Round "?"]
[White "Gandalf 4.32g"]
[Black "CM NEXTAS"]
[Result "0-1"]
[ECO "C05"]
[PlyCount "80"]
[EventDate "2001.07.17"]

{64MB, Tiger.ctg
} 1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nd2 Nf6 4. e5 Nfd7 5. Bd3 c5 6. c3 Nc6
7. Ngf3 Be7 8. O-O O-O 9. Re1 Qb6 10. dxc5 Bxc5 11. Re2 Qc7 12. Nb3 Ncxe5 13.
Nxe5 Nxe5 14. Nxc5 Ng4 15. Re1 Qxh2+ 16. Kf1 f5 17. Be3 Qh1+ 18. Ke2 Qxg2 19.
Rg1 Qh2 20. Qf1 Nxe3 21. Kxe3 b6 22. Nb3 Bb7 23. Kd2 e5 24. Kc2 d4 25. cxd4
Rac8+ 26. Kb1 exd4 27. Rg3 Qh4 28. Bc4+ Kh8 29. a3 a5 30. Ka2 d3 31. Bb5 a4 32.
Nd2 Bd5+ 33. Kb1 Rc5 34. Bxd3 Rfc8 35. Rg1 Qf4 36. Qe1 Bf7 37. Qe2 Re8 38. Qd1
Rd5 39. Qc2 Qxf2 40. Rc1 Qe3 0-1


[Event "Stufe=Blitz:60'. "]
[Site "Bochum"]
[Date "2001.07.27"]
[Round "?"]
[White "CM NEXTAS"]
[Black "Gandalf 4.32g"]
[Result "1-0"]
[ECO "C02"]
[PlyCount "159"]
[EventDate "2001.07.17"]

{64MB, GENERAL.ctg
} 1. e4 e6 2. d4 d5 3. e5 c5 4. c3 Nc6 5. Nf3 Qb6 6. Be2
cxd4 7. cxd4 Nh6 8. b3 Nf5 9. Bb2 Bb4+ 10. Kf1 Be7 11. h4 Bd7 12. g4 Nh6 13.
Rg1 a6 14. Nc3 f6 15. Na4 Qa5 16. exf6 gxf6 17. Nc5 Bxc5 18. dxc5 Ng8 19. Rc1
e5 20. Qxd5 Qxa2 21. Bc3 Nge7 22. Qd6 Qxb3 23. Qxf6 O-O-O 24. Qh6 Nd5 25. Nd2
Qa2 26. Bc4 Qa3 27. Ne4 Nxc3 28. Rxc3 Qa4 29. Qg7 h5 30. Kg2 hxg4 31. Nd6+ Kb8
32. Rb1 Na5 33. Qxe5 Bc6+ 34. Kg3 Ka8 35. Be6 Rdf8 36. Nf7 Rh7 37. Ng5 Rh5 38.
Bxg4 Rh6 {Bew. Gandalf -0.65 NEXTAS +1.08!} 39. Rd1 Ka7 40. Qd4 Qa2 41. Rcd3
Qg8 42. f4 Qa2 43. R1d2 Qb1 44. Bd1 Rf5 45. Rb2 Qc1 46. Rc2 Qb1 47. Qc3 Bb5 48.
Rd4 Nc6 49. Rdd2 Rhf6 50. Rc1 Qb4 51. Rf2 Qd4 52. Bg4 Rd5 53. Ne6 Qd3+ 54. Rf3
Qg6 55. Nc7 Rd4 56. Nxb5+ axb5 57. Ra1+ Kb8 58. Qa3 Ra4 59. Qb2 Rb4 60. Qd2 Rd4
61. Qe2 b4 62. h5 Qh6 63. Rd1 Rxd1 64. Qxd1 Qh7 65. Re3 Qg8 66. Qb3 Qh8 67. Qd5
Rf8 68. Rd3 Ka8 69. Qa2+ Kb8 70. Qe6 Rf6 71. Qd7 Qf8 72. Rd6 Rf7 73. Qe6 Re7
74. Qf5 Qh8 75. Qf6 Qh7 76. h6 Re3+ 77. Kf2 Re8 78. Bf5 Qg8 79. Re6 Rd8 80. Bg6
1-0



[Event "Stufe=10"av. "]
[Site "Bochum"]
[Date "2001.07.18"]
[Round "?"]
[White "CM NEXTAS"]
[Black "Gandalf 4.32g"]
[Result "1-0"]
[ECO "B22"]
[Annotator "!!!"]
[PlyCount "89"]
[EventDate "2001.07.18"]

{64MB, GENERAL.ctg
} 1. e4 c5 2. c3 Nf6 3. e5 Nd5 4. d4 cxd4 5. Bc4 Qc7 6. Qe2
Nb6 7. Bd3 Nc6 8. Nf3 d5 9. exd6 Qxd6 10. Nxd4 Nxd4 11. cxd4 g6 12. O-O Bg7 13.
Nc3 O-O 14. Be3 Bd7 15. Ne4 Qd5 16. Nc5 Bxd4 17. Nxd7 Qxd7 18. Bxd4 Qxd4 19.
Rad1 Qf6 20. Be4 Rab8 21. Bf3 e6 22. Qb5 Rfc8 23. b3 Qe7 24. Qa5 Ra8 25. Rfe1
f6 26. a4 e5 27. Qb5 Rc5 28. Qb4 Rb8 29. a5 Nc8 30. Qd2 Kg7 31. Re3 Rc7 32. Be2
Qe8 33. f4 e4 34. f5 Re7 35. Rc3 b6 36. Qf4 Ra8 37. fxg6 hxg6 38. Rh3 g5 39.
Qf5 Qg6 40. Qd5 Rb8 41. Bh5 Qh6 42. Qd8 Qh8 43. Qxh8+ Kxh8 44. Bg4+ Kg7 45. Bf5
1-0



[Event "Stufe=10"av. "]
[Site "Bochum"]
[Date "2001.07.26"]
[Round "?"]
[White "Gandalf 4.32g"]
[Black "CM NEXTAS"]
[Result "0-1"]
[ECO "A87"]
[PlyCount "98"]
[EventDate "2001.07.18"]

{64MB, GENERAL.ctg
} 1. d4 f5 2. g3 Nf6 3. Bg2 g6 4. Nf3 Bg7 5. O-O O-O 6. b3
d6 7. Bb2 Qe8 8. c4 e6 9. Nc3 Nc6 10. Ng5 h6 11. Nh3 Ne4 12. Nb5 Qf7 13. f3 Nf6
14. e4 a6 15. Nc3 fxe4 16. fxe4 e5 17. d5 Nd4 18. Ne2 Bg4 19. Bxd4 exd4 20. Nf2
Qe7 21. Nxg4 Nxg4 22. Qd3 Qg5 23. Nf4 Ne5 24. Qc2 d3 25. Qd2 b5 26. cxb5 axb5
27. Rac1 Rf7 28. Kh1 h5 29. Bh3 Kh7 30. Be6 Re7 31. Rcd1 h4 32. gxh4 Qxh4 33.
Qf2 Qxf2 34. Rxf2 d2 35. Rdxd2 Bh6 36. Rc2 c5 37. h4 Rea7 38. Nh3 Be3 39. Rg2
Rf8 40. Rge2 Bd4 41. Ng5+ Kh6 42. Kh2 Nd3 43. Nh3 Rf1 44. Ng5 Ne1 45. Rcd2 Be5+
46. Kh3 Rh1+ 47. Rh2 Bxh2 48. Rxh2 Rxh2+ 49. Kxh2 c4 0-1



[Event "Stufe=10"av. "]
[Site "Bochum"]
[Date "2001.07.26"]
[Round "?"]
[White "CM NEXTAS"]
[Black "Gandalf 4.32g"]
[Result "1-0"]
[ECO "A01"]
[PlyCount "49"]
[EventDate "2001.07.18"]

{64MB, GENERAL.ctg
} 1. b3 e5 2. Bb2 d6 3. g3 Nf6 4. Bg2 g6 5. c4 Bg7 6. Nc3
O-O 7. d3 Nc6 8. Nf3 Nd4 9. Nd2 c6 10. e3 Ne6 11. O-O Ng5 12. h4 Nh3+ 13. Kh1
Be6 14. Nde4 Nxe4 15. dxe4 Re8 16. f3 h5 17. Qd2 Qc7 18. Rad1 Rad8 19. Ba3 Bf8
20. Qe2 Qc8 21. Rd2 b6 22. Rfd1 c5 23. Nb5 Qd7 24. Kh2 Qc8 25. Nxa7 1-0



[Event "Stufe=10"av. "]
[Site "Bochum"]
[Date "2001.07.27"]
[Round "?"]
[White "Gandalf 4.32g"]
[Black "CM NEXTAS"]
[Result "0-1"]
[ECO "C99"]
[PlyCount "124"]
[EventDate "2001.07.18"]

{64MB, GENERAL.ctg
} 1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Bb5 a6 4. Ba4 Nf6 5. O-O Be7 6.
Re1 b5 7. Bb3 d6 8. c3 O-O 9. h3 Na5 10. Bc2 c5 11. d4 Qc7 12. Nbd2 cxd4 13.
cxd4 Bb7 14. Nf1 Rac8 15. Re2 Nh5 16. a4 bxa4 17. Bxa4 Nc4 18. Bb3 Qb6 19. Bxc4
Rxc4 20. dxe5 dxe5 21. Nxe5 Rc7 22. Nd7 Rd8 23. Rd2 Qe6 24. Qxh5 Qxe4 25. f3
Qe6 26. Ne5 Rxd2 27. Bxd2 g6 28. Nxg6 hxg6 29. Qh6 Qb6+ 30. Be3 Qxb2 31. Rd1
Rc4 32. Bf2 Bc6 33. Ne3 Rc1 34. Rxc1 Qxc1+ 35. Kh2 Qb2 36. Ng4 Bd6+ 37. Kh1 Bd7
38. Qe3 a5 39. Nh6+ Kf8 40. Qa7 Be8 41. Bg1 a4 42. Ng4 a3 43. Qd4 Qxd4 44. Bxd4
f5 45. Ne5 Ke7 46. Nc4 Bb4 47. g4 Ke6 48. Ne3 f4 49. Nc2 Be7 50. Bc3 Kd5 51.
Ba1 Ba4 52. Nxa3 Bxa3 53. h4 Be7 54. g5 Bb4 55. Kg2 Be1 56. h5 gxh5 57. g6 Ke6
58. g7 Kf7 59. Bf6 h4 60. Be5 Bg3 61. Bd4 Bd7 62. Kh1 h3 0-1



[Event "Stufe=10"av. "]
[Site "Bochum"]
[Date "2001.07.27"]
[Round "?"]
[White "CM NEXTAS"]
[Black "Gandalf 4.32g"]
[Result "1-0"]
[ECO "A33"]
[PlyCount "67"]
[EventDate "2001.07.18"]

{64MB, GENERAL.ctg
} 1. c4 Nf6 2. Nf3 e6 3. Nc3 c5 4. g3 Nc6 5. Bg2 Be7 6. d4
cxd4 7. Nxd4 O-O 8. O-O a6 9. Bf4 Nxd4 10. Qxd4 d6 11. Qd3 Qc7 12. Rac1 e5 13.
Bg5 Be6 14. Nd5 Bxd5 15. cxd5 Qb6 16. Qc2 Nxd5 17. Bxe7 Nxe7 18. Qc7 Nc8 19. b3
Qb5 20. Rfd1 g6 21. Rd3 a5 22. Qxb7 Rb8 23. Qc7 Qb4 24. e3 Kh8 25. Rdd1 f5 26.
f4 e4 {Bew. Gandalf +0.81, NEXTAS +2.21} 27. Rd4 Qb6 28. Qc3 Kg8 29. Bf1 h6 30.
Bc4+ Kh7 31. Be6 Ne7 32. Qc7 Rb7 33. Qxd6 Qxd6 34. Rxd6 1-0




[Event "Stufe=10"av. "]
[Site "Bochum"]
[Date "2001.07.27"]
[Round "?"]
[White "Gandalf 4.32g"]
[Black "CM NEXTAS"]
[Result "0-1"]
[ECO "B25"]
[PlyCount "88"]
[EventDate "2001.07.18"]

{64MB, GENERAL.ctg
} 1. e4 c5 2. Nc3 Nc6 3. g3 g6 4. Bg2 Bg7 5. d3 d6 6. f4 e6
7. Nf3 Nge7 8. O-O O-O 9. Be3 Nd4 10. e5 Nef5 11. Bf2 Nxf3+ 12. Qxf3 Qb6 13.
Na4 Qa5 14. b3 Rb8 15. Nb2 b5 16. g4 Nd4 17. Bxd4 cxd4 18. Qe2 dxe5 19. fxe5
Qa3 20. Nd1 b4 21. Nf2 Rb5 22. Ne4 Rxe5 23. Qf2 Qa5 24. Nf6+ Kh8 25. Qxd4 Re2
26. a3 bxa3 27. b4 Qa4 28. Qc3 a2 29. Rf2 Rxf2 30. Kxf2 a5 31. Bc6 axb4 32.
Bxa4 bxc3 33. g5 h6 34. h4 Bb7 35. Bb3 hxg5 36. hxg5 Bxf6 37. gxf6 Ra8 38. Rxa2
Rxa2 39. Bxa2 Kh7 40. Ke3 g5 41. Bc4 Kg6 42. Bb5 Kxf6 43. d4 Ke7 44. Be2 f5 0-1


Gruss

AS

Antworten:

Hi!

I am very impressed with your Cm8000-version but after neun zu null, I think you must seriously check if something is wrong with your tests on one computer.

I believe mr de Koning's program is one of the absolute best programs but all your results indicates that it is clearly better then any other program.

Try to replay the matches on two computers with or without help from someone in the forum.

I am very busy with the test games for SSDF but if your fantastic results continues, maybee I can't resist to take a break and try your fantastic settings!

Bertil

von Bertil Eklund - am 27.07.2001 22:21
Hello,

try to analyse these games. Gandalf is absolutely ok configured.
it has no chance against my setting. Everyone can test this, perhaps on 2 computers.

Greets AS

PS: i will go on up to 20 games 60moves/game

von Andreas Stauche - am 27.07.2001 23:04
Hallo Andreas

Ich glaube (hoffe - da ich mir dann auch den CM8000 kaufen werde) daß Deine Settings hervorragend sind, aber

1) halte ich Ergebnisse auf 1 Computer nur bedingt aussagefähig.
2) Es gibt ein Original-Gandalfbuch bei Quisinsky (das ich verwende) welches besser geeignet ist als das General.ctg.
3) Warum verwendest Du nicht die h-Version? Die zwar bei Stellungstests nicht besonders schneller ist, aber meiner Meinung nach in Turnierpartien sicherer spielt.
4) Ein großes handikap ist die Zeiteinteilung 60'Blitz ! Ich habe darüber auch schon mit Steen gesprochen. Gandalf verbraucht etwa 10 - 12 min für 50 Züge! Versuche es mit 40/40 Rest 20'

Das nur nebenbei!. Trotzdem glaube ich, daß CM8000 die Oberhand behalten wird.

Ich denke wir werden ja sicher in den nächsten Runden bei Chessbits-online Turnier zusammentreffen. Bin neugiereig ob er soooo überlegen ist!

Gruß Franz
[members.aon.at]


von Wiesenecker Franz - am 28.07.2001 07:19
Wiesenecker Franz schrieb:
>
> Hallo Andreas
>
> Ich glaube (hoffe - da ich mir dann auch den CM8000 kaufen
> werde) daß Deine Settings hervorragend sind, aber
>
> 1) halte ich Ergebnisse auf 1 Computer nur bedingt aussagefähig.
> 2) Es gibt ein Original-Gandalfbuch bei Quisinsky (das ich
> verwende) welches besser geeignet ist als das General.ctg.
> 3) Warum verwendest Du nicht die h-Version? Die zwar bei
> Stellungstests nicht besonders schneller ist, aber meiner
> Meinung nach in Turnierpartien sicherer spielt.
> 4) Ein großes handikap ist die Zeiteinteilung 60'Blitz ! Ich
> habe darüber auch schon mit Steen gesprochen. Gandalf
> verbraucht etwa 10 - 12 min für 50 Züge! Versuche es mit 40/40
> Rest 20'
>
> Das nur nebenbei!. Trotzdem glaube ich, daß CM8000 die Oberhand
> behalten wird.
>
> Ich denke wir werden ja sicher in den nächsten Runden bei
> Chessbits-online Turnier zusammentreffen. Bin neugiereig ob er
> soooo überlegen ist!
>
> Gruß
> Franz
[members.aon.at]


Hallo Franz,

zu 1)

das magst du so sehen. Ist auch voll OK. Ich halte jedoch auch Tests auf einem Rechner aussagefähig genug, da ja beide Programme gleich "betroffen" sind und das Pondering nicht überbewertet werden sollte. Ich achte auch darauf, dass ein Programm nicht programmtechnisch dem anderen permanent Recourcen "klaut", wie das beim CM 6000 der Fall war. Mich beeindruckte und überraschte nur die deutliche Überlegenheit des CM. Wenn man sich mal die Partien anschaut, stellt man fest, dass Gandalf scheinbar total chancenlos ist.

zu 2)
sicher mag es ein Buch geben, welches auf das Programm besser zugeschnitten ist. Denk aber daran, dass mein Setting auch nur mein "Amateur"-Buch nutzt. Ausserdem, wenn man sich die Eröffnungen in den Partien anschaut, sind das sicher gute bekannte Eröffnungen, die im Gandalf-Buch auch gespielt werden. Daran lags also nicht.

zu 3)
ich hörte, die "g"-Version sei besser. Ausserdem spielt ja die "h"-Version im Turnier mit, da wollte ich es mit "g" versuchen :-)

zu 4)
60 min Blitz hatte ich in 3 Partien eingestellt, ja. Die 10-12 minuten in 50 Zügen konnte ich zu keiner Zeit reproduzieren. Gandalf nutzte stets die 60 minuten ähnlich gut aus wie andere Programme und hatte am Ende der Partien mind. immer 40-45 min Verbraucht. Komisch. Ich benutze Gandalf in der Tiger GUI.
Vielleicht klappt da die Zeitaufteilung besser? Also daran lags NICHT.
Ausserdem hatte CM stets weniger Zeit verbraucht in allen Partien!
Ich werde aber auch mal Partien spielen mit deinem Zeitvorschlag :-)

Übrigens, wenn du möchtest, können wir gern auf FICS oder so ein paar Partien NEXTAS gegen "deine Wahl" durchführen. Ich habe jetzt Urlaub :-)

Ist ganz einfach mit FICS und würde dir dabei helfen, wenn Fragen sind.

Gruss

AS

von Andreas Stauche - am 28.07.2001 07:47
Andreas Stauche schrieb:
>
> Wiesenecker Franz schrieb:
> >
> > Hallo Andreas
> >
> > Ich glaube (hoffe - da ich mir dann auch den CM8000 kaufen
> > werde) daß Deine Settings hervorragend sind, aber
> >
> > 1) halte ich Ergebnisse auf 1 Computer nur bedingt
> aussagefähig.
> > 2) Es gibt ein Original-Gandalfbuch bei Quisinsky (das ich
> > verwende) welches besser geeignet ist als das General.ctg.
> > 3) Warum verwendest Du nicht die h-Version? Die zwar bei
> > Stellungstests nicht besonders schneller ist, aber meiner
> > Meinung nach in Turnierpartien sicherer spielt.
> > 4) Ein großes handikap ist die Zeiteinteilung 60'Blitz ! Ich
> > habe darüber auch schon mit Steen gesprochen. Gandalf
> > verbraucht etwa 10 - 12 min für 50 Züge! Versuche es mit 40/40
> > Rest 20'
> >
> > Das nur nebenbei!. Trotzdem glaube ich, daß CM8000 die Oberhand
> > behalten wird.
> >
> > Ich denke wir werden ja sicher in den nächsten Runden bei
> > Chessbits-online Turnier zusammentreffen. Bin neugiereig ob er
> > soooo überlegen ist!
> >
> > Gruß
> > Franz
[members.aon.at]

>
> Hallo Franz,
>
> zu 1)
>
> das magst du so sehen. Ist auch voll OK. Ich halte jedoch auch
> Tests auf einem Rechner aussagefähig genug, da ja beide
> Programme gleich "betroffen" sind und das Pondering nicht
> überbewertet werden sollte. Ich achte auch darauf, dass ein
> Programm nicht programmtechnisch dem anderen permanent
> Recourcen "klaut", wie das beim CM 6000 der Fall war. Mich
> beeindruckte und überraschte nur die deutliche Überlegenheit
> des CM. Wenn man sich mal die Partien anschaut, stellt man
> fest, dass Gandalf scheinbar total chancenlos ist.
>
> zu 2)
> sicher mag es ein Buch geben, welches auf das Programm besser
> zugeschnitten ist. Denk aber daran, dass mein Setting auch nur
> mein "Amateur"-Buch nutzt. Ausserdem, wenn man sich die
> Eröffnungen in den Partien anschaut, sind das sicher gute
> bekannte Eröffnungen, die im Gandalf-Buch auch gespielt werden.
> Daran lags also nicht.
>
> zu 3)
> ich hörte, die "g"-Version sei besser. Ausserdem spielt ja die
> "h"-Version im Turnier mit, da wollte ich es mit "g" versuchen
> :-)
>
> zu 4)
> 60 min Blitz hatte ich in 3 Partien eingestellt, ja. Die 10-12
> minuten in 50 Zügen konnte ich zu keiner Zeit reproduzieren.
> Gandalf nutzte stets die 60 minuten ähnlich gut aus wie andere
> Programme und hatte am Ende der Partien mind. immer 40-45 min
> Verbraucht. Komisch. Ich benutze Gandalf in der Tiger GUI.
> Vielleicht klappt da die Zeitaufteilung besser? Also daran lags
> NICHT.
> Ausserdem hatte CM stets weniger Zeit verbraucht in allen
> Partien!
> Ich werde aber auch mal Partien spielen mit deinem
> Zeitvorschlag :-)
>
> Übrigens, wenn du möchtest, können wir gern auf FICS oder so
> ein paar Partien NEXTAS gegen "deine Wahl" durchführen. Ich
> habe jetzt Urlaub :-)
>
> Ist ganz einfach mit FICS und würde dir dabei helfen, wenn
> Fragen sind.
>
> Gruss
>
> AS

Hallo Andreas!

Zu 1 bis 3 magst Du recht haben. Es war ja nur ein Versuch die "Überlegenheit" etwas zu relativieren.

Zu 4 : Kann sein daß die Version g (habe ich zu wenig getestet, weil sofort die h-verson kam) nicht von diesen Zeitproblemen behaftet war, sondern erst die h Version, mit der ich jetzt spiele. Steen schrieb, daß er in der h-version die Zeit bei Game i x' gekürzt hat, weil vorher bei mehr als 100 Zügen Gandalf Zeitprobleme bekam. Also kann sein dass die g-Version sogar mehr zeit verbrauchte als ihr bei langen partien gut tat.

Ich spiele Gandalf unter der letzten Fritz6 Version - also gleich wie Tiger!

Da ich neben dem ChessBits-Turnier auch noch Test's für die WB-Edition III mache - und ich in den wenigen heißen Tagen auch gerne mal in einen "Garten " gehe - habe ich momentan wenig Zeit (Lust) auf zusätzliche Partien. Mir liegt auch nichts daran zu beweisen, das CM8000 schlechter sei als Gandalf. Nur von Aufsess her, war mein Eindruck geprägt, den ich von Chessmaster 8000 mitnahm. Ich werde ihn sicher vor meine nächsten größeren Turnier kaufen.

Kennst Du die Settings von Stefan Kleinert? Sind die grundsätzlich anders? Er macht onlineTurnier auch gute Figur!.

Gruß Franz
[members.aon.at]


von Wiesenecker Franz - am 28.07.2001 08:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.