Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ChessBits-Computerschachforum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Wolfgang Stadik, marcus kästner, HJS

Century unter Windows 2000

Startbeitrag von Wolfgang Stadik am 08.08.2001 13:48

Nachdem ich bereits die Frechheit :D besessen habe, auf meinem Geraet
(AMD 233 + 160 MB RAM) Windwos 2000 zu installieren, wollte ich
auch den Century 3.0 bzw. 3.2 unter diesem System zum Laufen bringen, da
ich mich endgueltig von meinem Zweitsystem Win 95 verabschieden moechte.

Leider sind beim Start des Programmes folgende, durch Fehlermeldung dokumentierte Probleme aufgetreten

"Befehl oder Dateiname nicht gefunden"

"Ein Systemfehler wurde von NTVDM entdeckt. Die Auslagerungsdatei ist
zu klein, um diesen Vorgang durchzufuehren".

Wenn ich danach auf ignorieren druecke, kommt es noch zu

"Calculating machine's internal speed please wait."

Danach geht nichts mehr weiter...

Wer kann mir weiterhelfen - oder liegt's am Oldie ?

mfg

Wolfgang

Antworten:

Also, am DOS "Oldie" liegt es wohl nicht, bei mir läuft Century 3 jedenfalls unter W2000 problemlos.
Warum es bei Dir nicht funktioniert, keine Ahnung ehrlich gesagt, das ließe sich nur Vorort nachgehen.

von HJS - am 08.08.2001 14:00
> Leider sind beim Start des Programmes folgende, durch
> Fehlermeldung dokumentierte Probleme aufgetreten
>
> "Befehl oder Dateiname nicht gefunden"
>
> "Ein Systemfehler wurde von NTVDM entdeckt. Die
> Auslagerungsdatei ist
> zu klein, um diesen Vorgang durchzufuehren".

deine installation ist nicht korrekt.
außerdem ist deine swap datai zu klein oder deine festplatte zu voll.

in der systemsteuerung die den virtuellen speicher vergrössern und festplattenplatz schaffen.

>
> Wenn ich danach auf ignorieren druecke, kommt es noch zu
>
> "Calculating machine's internal speed please wait."
>
> Danach geht nichts mehr weiter...
>
> Wer kann mir weiterhelfen - oder liegt's am Oldie ?

nö. einzig an der windows installation. hatte das problem auch schon.

marcus

von marcus kästner - am 08.08.2001 14:55

Danke

Danke Marcus, es war genauso wie Du erklaert hast.
Es funktionierte erst, als ich die Auslagerungsdatei auf das Doppelte der
empfohlenen Groesse ausgeweitet habe. Im Gegensatz zu Win95 (kam relativ haefig vor) ist mir der Rebel noch nicht abgestuerzt.

Ich verwende die Programme ueberwiegend dafuer mir in Eroeffnungen, bei denen
ich nicht weiterweiss, Vorschlaege zu unterbreiten. Rebel mit seinen unterschiedlichen Persoenlichkeiten ist dafuer ideal. Am liebsten ist mir die Tal-Persoenlichkeit ein Beispiel zum Beno-Gambit:

Nach 1.d4 Sf6 2.c4 c5 3.d5 b5 4.c:b5 a6 5.f3 e6 6.e4 c4 7.Sc3 a:b5 8.a4 Lc5
9.S:b5 Db6 suchte ich nach einer Moeglichkeit, das schwarzfeldrige Spiel des Nachziehenden zu stoppen. Nachdem zunaechst glaubte, 10.Sh3 waere erzwungen - was zu Stellungen fuehrt die mir fuer Schwar gefallen - wollte ich
8.a4 ad acta legen.

Ich traute meinen Augen nicht, als das "talsche" 10.L:c4 in der Analysezeile aufschien. Und tatsaechlich, nach 10...L:g1 11.Dd2 ist die weisse Strategie,
beginnend mit 8.a4 wieder am Leben (11...L:h2 12.Dg5)

Gruesse

wolfgang

PS: Bei Gelegenheit muss ich den "alten Tal"* aus der Mottenkiste hervorholen.

*gemeint ist Chess System Tal - natuerlich ;)

von Wolfgang Stadik - am 09.08.2001 07:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.