Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ChessBits-Computerschachforum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Thomas Lagershausen, Eduard Nemeth, Peter Vossen, Harald, Wolfgang Stadik, Henning Scharnberg, Andreas Wutzke, Volker Richey

DF gewinnt gegen Kramnik

Startbeitrag von Andreas Wutzke am 13.10.2002 15:07

Kramnik hat kurz vor der Zeitkontrolle gepatzt....
er ist eben auch nur ein Mensch....

Damit ist DF wieder im Match.....

Gruß Andi

Antworten:

Kramnik weiterhin in schlechter Form

Ich vermute Chinito hätte heute ebenfalls gegen Kramnik gewonnen.Ich sah beim besten Willen einfach keine besonderen Züge von Quest.Das kurz vorher beendete Turnier Russland gegen den Rest der Welt beendete Kramnik mit dem schlechtesten Ergebnis seiner Laufbahn.ER holte nur 50% und entschuldigte sein Ergebnis mit einer Grippe.

Hat Kramnik weiterhin gesundheitliche Probleme? Solche Züge wie heute sieht man nur selten von einem Weltmeister.Es ist schon seltsam wie sehr die Topspieler kränkeln wenn es gegen einen Computer geht.Das Niveau des Matches ist wirklich enttäuschend.



von Thomas Lagershausen - am 13.10.2002 15:22

Vielleicht ist Fritz einfach auch gut in Form heute!?

Hallo Thomas,

ich glaube, so einfach, wie es bisher allgemein geschildert wurde ist die Sache nicht. Weil Kramnik mal verliert soll er plötzlich krank sein?
Das ist ja wie bei mir im Verein, wo man als Sieger einer Partie hinterher mit schöner Regelmäßigkeit erfährt, dass der Gegner gestern noch mit 40° Fieber im Bett lag oder mitten in der Scheidungsphase steckt.
Und auch wenn, was solls.
Fritz hat seine Partie gewonnen und stand auch nie schwächer in der Partie. Die gespielte Variante des Orthodoxen Damengambits gilt mit Recht als perspektivlos für Schwarz. er kann eben nur versuchen, ein Remis zu klammern. Es sein denn, der Computergegner lässt sich aus antipositionelle Sachen ein.
Das hat Fritz heute mit Ernst nicht gemacht. Er ist sogar dem angebotenen Damentausch ausgewichen. Die Stellung war schon vor dem Patzer besser für Weiß und mit 33... Sc8! hat er Kramnik richtig ins Schwitzen gebracht, denn selbst nach der besten Antwort 34. Sc4 hat Schwarz noch nicht alles überstanden. Aber diesen Zug muss man eben erst mal finden. Kramnik konnte es nicht.

Fazit: Selbst mit optimaler Vorbereitung konnte Kramnik sein Maximalziel, keine Partie zu verlieren, nicht erreichen. Ich hätte das vorher nicht geglaubt.
Gratulation an die Fritz-Crew.

Gruß

Peter

von Peter Vossen - am 13.10.2002 15:44

Re: Kramnik weiterhin in schlechter Form

Ja, Kramnik führt zwar im Moment. Bei allem Respekt für diese Veranstaltung, aber die Partien sind so "staubtrocken", kein Vergleich mit dem Kasparow-DeepBlue Match 1997. Vielleicht ist das die erfolgreichere Art gegen diese "Monster" zu bestehen, wir werden sehen. Nur den Schachfreunden fordert es doch einige Geduld ab, nichts für's Auge!

Für mich war der Figuren-Einsteller heute die erste wirklich "aufregende" Situation in diesem Match.

Vielleicht sollte man beim nächsten Mal Bobby Fischer 1 Mio $ für ein Fischer-Random Match gegen DF7 oder ein anderes starkes Programm bieten :joke:.

Gruß,
Henning

von Henning Scharnberg - am 13.10.2002 15:51

Re: DF gewinnt gegen Kramnik - mein Kommentar

Andreas Wutzke schrieb:

Zitat

Kramnik hat kurz vor der Zeitkontrolle gepatzt....
er ist eben auch nur ein Mensch....

Damit ist DF wieder im Match.....

Gruß Andi


Ja, Fritz scheint wieder im Match zu sein. Hier meine Kommentierte
Partie 5:

[Event "Brains in Bahrain"]
[Site "Bahrain"]
[Date "2002.10.13"]
[Round "5"]
[White "Deep Fritz"]
[Black "Vladimir Kramnik"]
[Result "1-0"]
[ECO "D57"]
[Annotator "Eduard Nemeth"]
[PlyCount "69"]
[EventDate "2002.??.??"]

1. d4 {D57: Damengambit (Moderne Lasker-Verteidigung)} 1... Nf6 2. c4 e6 3. Nf3
d5 4. Nc3 Be7 5. Bg5 h6 6. Bh4 O-O 7. e3 Ne4 8. Bxe7 Qxe7 9. cxd5 Nxc3 10. bxc3
exd5 11. Qb3 Rd8 $5 {
Ein selten gespielter Zug in dieser Variante des Damengambits.} (11... c6 12.
c4 Be6 13. Rc1 Nd7 14. cxd5 Bxd5 15. Bc4 (15. Qxb7 Qa3 $1 $17) 15... Bxc4 16.
Qxc4 Rfc8 17. O-O $11) 12. c4 dxc4 13. Bxc4 Nc6 14. Be2 b6 15. O-O Bb7 16. Rfc1
(16. Rac1 Na5 17. Qb2 Rac8 18. h3 c5 19. dxc5 Rxc5 20. Rxc5 Qxc5 21. Rc1 Qe7
22. Nd4 Qg5 23. Bg4 Qd5 24. Bf3 Qd7 25. Bxb7 Nxb7 26. Nc6 Ra8 27. Qd4 Nc5 28.
Qxd7 Nxd7 29. Rd1 Nc5 30. g4 g6 {
Kramnik,V-Lutz,C/Germany 1994/CBM 43/[Kramnik]/1-0 (55)}) 16... Rac8 {
Hier wollte Kramnik vermutlich Deep Fritz aus dem Buch werfen, denn alle
vorherigen Zuege waren im vorbereiteten Fritz-Buch vermutlich enthalten.} 17.
Qa4 $146 {weiss droht Txc6!?} (17. Qb2 Rd5 18. Rc3 Ra5 19. a3 Nd8 20. Rac1 Ne6
21. Ne5 Rd8 22. Bc4 c5 23. dxc5 Rxc5 24. f4 Bd5 25. Bf1 Rdc8 26. Qb4 Qb7 27.
Rxc5 Nxc5 28. Rd1 Be6 29. Be2 Qe4 30. Qd4 Qc2 31. Bf3 Qb3 {
Kummer,H-Ostrowski,A/Oberwart 1998/CBM 65 ext/[ChessBase]/0-1 (62)}) 17... Na5
18. Rc3 c5 19. Rac1 cxd4 20. Nxd4 Rxc3 21. Rxc3 Rc8 22. Rxc8+ Bxc8 23. h3 g6 $6
{Hier war Lb7 besser.} 24. Bf3 $1 Bd7 $6 (24... Qd7 $5 {Nach diesem seltsamen
Zug haette Fritz vermutlich die Damen getauscht - Fritz 7 jedenfalls erwaegt
das zu tun - und selbst wenn nicht, so war danach Lb7 ja noch spielbar.}) 25.
Qc2 Qc5 26. Qe4 $1 {Gut gespielt von Fritz. Er weicht dem Damentausch aus!}
26... Qc1+ 27. Kh2 Qc7+ 28. g3 Nc4 29. Be2 $1 {
Wieder ein sehr guter Zug des Computers.} 29... Ne5 30. Bb5 Bxb5 31. Nxb5 Qc5
32. Nxa7 Qa5 33. Kg2 Qxa2 34. Nc8 $14 Qc4 $2 {Ein grober Fehlzug!ramnik war
vermutlich in strarker Zeitnot und uebersah das Zwischenschach auf e7, wonach
er den Springer auf e5 verliert.} (34... Nc4 35. Ne7+ Kf8 36. Nd5 Kg8 37. Qh4
Qc2 38. Qd8+ Kh7 39. Nf6+ Kg7 40. Ne8+ Kg8 41. Nd6+ Kh7 42. Nxc4 Qxc4 43. Qxb6
Qd5+ 44. Kh2 Qf3 $14 {und schwarz hat noch Remischancen.}) 35. Ne7+ {Wie ich sc
hon sagte, hing in dieser Partie viel davon ab dass die Damen diesmal nicht
getauscht wurden. Kramnik verpasste es im Zug 23, den Laeufer nach b7 zu
spielen und einen Zug spaeter war Dd7!? angesagt. Als dies nicht geschah, riss
Fritz sehr schoen das Spiel an sich. Eine sehr gute Leistung des
Schachprogramms heute. Der Weltmeister hingegen muss sich nun fuer die letzten
3 Partien etwas einfallen!} 1-0

Auf meiner Homepage unter "aktuell" ist die Partie mit deutscher Notation kommentiert. Unter dieser Seite (aktuell) werde ich permanent Neuigkeiten bringen.

Eduard's Computerchess:

[www.beepworld.de]

Eduard

PS: normal logge ich mich ein, aber jetzt ist es zu spät dazu. :-(

von Eduard Nemeth - am 13.10.2002 17:14

Re: Kramnik weiterhin in schlechter Form

Was heist eigentlich "weiterhin" in schlechter Form?

Und ob Chinito (oä.) diese Stellung erreichen würde (Damentausch
abgelehnt) ist doch wohl reine Spekulation.

Der Springerverlust Kramniks ist trotzdem verwunderlich.

Stocktrockenes Schach ala Kramnik ist die richtige
Strategie, um gegen einen Computerprogramm zu gewinnen.

von Volker Richey - am 13.10.2002 17:19

Re: Kramnik weiterhin in schlechter Form

Ich habe Chinito nicht, aber den Zug De4, welcher den erwähnten Damentausch ausweicht, analyiserten bei mir live Chessmaster 8000 und Ruffian sofort als deutlich einzigen Zug.Also heute ist kein Computermärchen passiert.

Gruß



von Thomas Lagershausen - am 13.10.2002 18:21

Wohl weniger

Ja, ich weiß heutzutage läßt man nichts mehr gelten.Man will feiern und braucht Siegertypen.Das 33.Sc8 toll gewesen sein soll kann ich einfach nicht glauben.Kramnik hat die Partie ohne Kraft und Energie gespielt, typisch für Jemanden der irgendwann einmal kollabiert.

Natürlich sucht unser Intellekt bei diesem "histroischen Zusammentreffen" zwischen Mensch und Maschine seine Aufhänger um sich der süßen Selbsttäuschung hinzugeben bei etwas Historischem dabei gewesen zu sein.So sind Menschen nun einmal.Die kleinste Kleinigkeit nutzten sie um sich den Thrill zu verschaffen.Eine nüchterne Betrachtungsweise hat es dagegen nicht mehr einfach.

Entschuldige wenn es so nüchtern rüber kommt, aber wie sagte mein Lieblingsschriftsteller Vladimir Nabokov einmal so vortrefflich:"Ich liege nun einmal auf dem süßen Kissen des Zweifels."

Oder anders gesagt der Glaube versetzt Berge, aber der Zweifel erklimmt sie.

Gruß



von Thomas Lagershausen - am 13.10.2002 18:37

Re: Kramnik weiterhin in schlechter Form

Stimmt, es staubt schon fürchterlich in diesen ganzen Partien.

Deine Idee Bobby Fischer eine Million anzubieten finde ich gar nicht so abwegig.Der Amerikaner war immer ein großer Feind von ausgeprägter Remisfreundlichkeit.

Kramnik dagegen spielt offensichtlich auf haushalten des Kräfteverbrauchs.Schade das die Computer in seiner Glanzzeit noch nicht so weit waren.

Gruß



von Thomas Lagershausen - am 13.10.2002 18:44

Re: DF gewinnt gegen Kramnik - mein Kommentar

Hallo Eduard,

offenbar sind wir uns einig, dass zunächst mal Fritz gutes Schach gespielt hat und danach dann Kramnik schlechtes. Er hatte eben diesmal keine dieser bequemen trockenen Positionen mit stabilem Vorteil und dann geht eben die Zeit flöten, man wird unsicher und schon kommt der Patzer.

Tarrasch-Verteidigung gegen 1. d4, 1. c4 und 1. Sf3 ist das richtige Rezept mit Schwarz für Fritz; mit Schwarz natürlich Sizilianisch.


Gruß

Peter

von Peter Vossen - am 13.10.2002 19:57

Re: DF gewinnt gegen Kramnik - mein Kommentar

Peter Vossen schrieb:

Zitat

Hallo Eduard,

offenbar sind wir uns einig, dass zunächst mal Fritz gutes
Schach gespielt hat und danach dann Kramnik schlechtes. Er
hatte eben diesmal keine dieser bequemen trockenen Positionen
mit stabilem Vorteil und dann geht eben die Zeit flöten, man
wird unsicher und schon kommt der Patzer.

Tarrasch-Verteidigung gegen 1. d4, 1. c4 und 1. Sf3 ist das
richtige Rezept mit Schwarz für Fritz; mit Schwarz natürlich
Sizilianisch.


Gruß

Peter


Hallo Peter,

man kann diesmal sagen was man will, aber Deep Fritz spielte die komplette Partie auf Grossmeister-Niveau.

Kramnik war keineswegs verloren, aber einige seiner Züge erscheinen mir fehl am Platze gewesen zu sein (damit meine ich
nicht den Patzer am Ende - der kam nur symptomatisch quasi dazu)!

Gruss,
Eduard

von Eduard Nemeth - am 14.10.2002 06:29

Re: Vielleicht ist Fritz einfach auch gut in Form heute!?

Wieso geistert überall der Zug 34...Sc4 durch die Forenlandschaft? Natürlich&übersichtlich ist 34...De6 35.S:b6 D:b6 36.D:e5 h5, das Damenendspiel mit 4 gegen 3 ist theoretisch wohl knapp remis, aber Kramnik hat schon ganz ganz andere Sachen verteidigt, wenn`s sein mußte!

Harald

von Harald - am 14.10.2002 15:12

Re: Vielleicht ist Fritz einfach auch gut in Form heute!?

Die Variante ist nicht perspektivenlos, schlag nach bei Eliskases.

Gruss
Wolfgang

von Wolfgang Stadik - am 14.10.2002 16:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.