Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Verbandsliga Staffel 1
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
JackTheRipper, Tube, Phoenix, Chefin

Vorberichte, 15. Spieltag!

Startbeitrag von JackTheRipper am 20.01.2007 10:02

Einstellung auf dem Prüfstand
-msch- Münster. Ein Phänomen zieht sich beim Handball-Verbandsligisten Sparta Münster fast schon durch die ganze Saison. Die Mannschaft braucht offensichtlich zuerst einen deutlichen Rückstand, um dann mit einem Kraftakt die Partie doch noch zu wenden oder zumindest einen Punkt zu retten. Bekanntlich gelang das nicht immer, was Trainer Axel Binnenbruck auch nicht verwundert: Das muss irgendwann ins Auge gehen. Der Coach ist dem Phänomen auf der Spur, ohne dass er es schon richtig ausgemacht hat. Meiner Ansicht nach ist es eine Frage der Einstellung. Im Unterbewusstsein glaubt so mancher, dass er nicht von Anfang an alles geben muss und am Ende immer noch seine Reserven mobilisieren kann. Für Binnenbruck eine fatale Fehleinschätzung, die der Mannschaft das Leben unnötig schwer macht.
Das gilt mit Sicherheit auch für die kommende Aufgabe, die am Sonntag bereits um 16 Uhr bei der SpVg Steinhagen angepfiffen wird. Eine sehr schwere und sehr wichtige Partie für uns. Und das gegen eine Mannschaft, die von Beginn an Vollgas gibt und dabei das Tempo bis zum Ende hoch hält, weiß der Sparta-Coach und warnt seine Truppe. Wir müssen den konsequenten Abschluss suchen, dabei unsere Fehlerzahl gering halten und ganz schnell von Angriff auf Abwehr umschalten. Dabei mag er gar nicht ans letzte Spiel denken, da konnte man unsere vielen vergeben Chancen gar nicht mehr zählen. Aber mit altem Personal und neuer Einstellung soll es klappen, hofft Binnenbruck.


19. Januar 2007 | Quelle: westline

Antworten:

Ist der TV Verl erneut zu ärgern?

Emsdetten - Mit Macht will der TV Verl in die Handball-Oberliga, doch schon am zweiten Spieltag erhielt das Team von Spielertrainer Jens Freier einen ersten Rückschlag: Mit 33:37 verlor es in der Euregiohalle gegen die TVE-Reserve. Nur zwei weitere Niederlagen sind bisher dazugekommen, mit zwei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Oberaden liegen die Verler in Lauerstellung.

Und sind heute um 19 Uhr in der Sporthalle I in Verl heiß darauf, sich beim TVE für die Hinspielniederlage zu revanchieren.

Doch werden die Schützlinge von Alpár Jegenyés nicht so einfach mitspielen: "Verl hat eine ausgeglichene, gute und von Routiniers - teilweise mit Bundesliga-Erfahrung - durchsetzte Mannschaft", weiß der Coach. "Aber unsere Gastgeber mögen das schnelle Spiel nicht besonders."

Und das ist ja gerade die Spezialität des TVE. "Und das kann unser Vorteil, aber auch unser Nachteil sein", hängt laut Alpár Jegenyés viel von der Tagesform ab. "Wenn wir eine gute Chancenauswertung aufweisen, dann können wir mit zwei Punkten zurückfahren. Leisten wir uns bei unserem Tempospiel jedoch zu viele technische Fehler oder schließen unvorbereitet ab, dann wird es ganz schwer."

Absolute Konzentration ist also nötig, wenn der TVE den favorisierten Gastgeber "ärgern" will, wie Alpár Jegenyés es ausdrückt. Gelingt das aber richtig, und setzen sich die Dettener auch im Rückspiel durch - dann klopfen sie morgen mit Nachdruck an die Tür zur Spitzengruppe der Verbandsliga. - we


19. Januar 2007 | Quelle: emsdettener volkszeitung

von JackTheRipper - am 20.01.2007 10:06
Münster Ersatzgeschwächt wegen WM Spiel. Schwachsinn ein Spiel zu terminieren, wenn der Gastgeber einer Handball WM fast gleichzeitig spielt....

von Phoenix - am 20.01.2007 18:13
Da muss ich Phoenix zustimmen. Mit Fischer und Wilmsen werden 2 Stammspieler fehlen. Schade, dass sich das Spiel mit dem der deutschen Mannschaft überschneidet.

von Chefin - am 20.01.2007 18:57
Fischer = bester Werfer, Wilmsen = Abwehrchef...

von Tube - am 21.01.2007 17:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.