VORBERICHT: HG 85 -HC Einheit Halle

Startbeitrag von Jpg. am 27.03.2007 06:49

Quelle: www.hgkoethen.de


drh.
Die Köthener Handballfans fiebern dem nächsten Anhaltderby gegen den HC Einheit Halle entgegen, der im Abstiegskampf mittendrin steckt. Wenn am Freitagabend um 19.30 Uhr der Anpfiff durch die Unparteiischen Kohlschmidt/Falkenthal ertönt, sind sich die Experten einig: Der „Knüller“ hat Richtung weisenden Charakter für die Saalestädter, die sich im „Schwitzkasten“ der Abstiegsplätze befinden. Spiel für Spiel müssen sie mit dem Gedanken leben, die nächste Saison nicht mehr drittklassig zu sein. Noch gibt es rechnerische Optionen für den HC, doch es ist ein schwerer Weg, den Abstieg in die Oberliga zu verhindern. Zum einen punkten die vor ihm liegenden „Mitbewerber um den Abstieg“ Horneburg bzw. Wolfen und zum anderen ist das Restprogramm auch nicht ohne. Mit Edewecht, Oebisfelde, Barnstorf-Diepholz und Anderten stehen noch harte Brocken an. Wenngleich diese Partien sowie die beiden gegen Alfeld und Wolfen allesamt zu Hause ausgetragen werden, sind sie doch nur mit einer positiven psychischen Qualität zu bewältigen. Woher Trainer Radkevich nach der Niederlage gegen Glinde diese zaubern will, bleibt sein Geheimnis. Hoffnung auf den Klassenverbleib können sich die Saalestädter dann machen, wenn Hatten-Sandkrug (0:16 Punkte in Folge) weiterhin die Talfahrt in Richtung Abstieg fortsetzt.

Insgesamt sechs Zähler aus sieben Spielen sammelten die Hallenser in der Rückrunde. Highlight dabei war der Auswärtssieg beim HC Aschersleben zu Beginn des neuen Jahres. Die dürftige Vorstellung (9:23 Punkte) nach Beendigung der Hinrunde veranlasste die Verantwortlichen um Trainer Dima Radkevich in der Winterpause auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. Mit Denis Maksimovitch und Artyom Ligachev verpflichtete man gleich zwei Spieler, die Hoffnung geben sollen, sich aus dem Klammergriff des Abstiegs zu befreien. Der Weißrusse Maksimovich (41 A-Länderspiele) füllt die Lücke im rechten Rückraum. Neben seinen Offensivqualitäten soll er der HCE- Abwehr zu oft vermisster Stabilität verhelfen. In den letzten Spielen konnte er verletzungsbedingt seinem Team nicht helfen. Der Ukrainer Artyom Ligachev kam 2005 nach Deutschland und spielte zuletzt beim Oberligisten Güstrower HV.

Die Auswärtsbilanz der Saalestädter ist katastrophal: 3:23 Punkte! Nur ein Sieg beim Tabellenschlusslicht Aschersleben (35:33) und ein Unentschieden beim Vorletzten SV Lehrte (31:31) stehen zu Buche. Blättert man als Chronist in den Unterlagen, so bleibt festzustellen: Seit der Saison 2000/01 gab es für die HG 85 Köthen gegen die Hallenser sechs Siege, zwei Unentschieden und drei Niederlagen. Im Hinspiel dieser Saison waren beim 32:26 –Sieg Donatas Puikis (8), Andreas Grube (6/3) und Daniel Andrä (5) die erfolgreichsten Werfer der Bachstädter. In den letzten zehn Minuten des Spiels degradierten sich die Hallenser selbst und waren nicht mehr als ein Spielball einer begeistert aufspielenden Köthener Mannschaft. Ausgangspunkt der Angriffe war immer wieder eine konzentrierte Köthener Deckung, durch die wenig durchkam. Und das soll auch diesmal nicht anders sein. Der gegenwärtig 5. Tabellenrang gründet sich auf die Leistung der HG 85 –Defensive, die nur 595 Gegentore zugelassen hat, so wenig wie kein anderes Team der Liga. Nur insgesamt 650 bisher erzielte Treffer des HC zeigen, dass seine Qualitäten nicht in der Offensive liegen. Nur Steffen Grundmann hat die 100er-Torwurfmarke (105 Treffer) überschritten. Ihm folgen Axel Steinbach (98) und Thomas Hollstein (97). Auch der Angriff der HG 85, der bisher nur 614 Tore warf, beklagt ebenso mangelnde Durchschlagskraft.
Der Weg der Köthener zum erhofften Doppelpunktgewinn wird daher vor allen über den Angriff laufen. In den letzten Spielen gab es hier sichtbare Fortschritte gegen den Aufstiegskandidaten Glinde und Edewecht. Das muss auch so bleiben, wenn man sich auch weiterhin gute Chancen im Kampf um Platz 3 ausrechnen will. Von daher wäre ein exzellentes Spiel (inklusive Sieg) sicher ein gutes Omen für das Auswärtsspiel beim TSV Bremervörde.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.