Spielbericht: HG 85 Köthen - SV Beckdorf

Startbeitrag von Jpg. am 30.03.2008 19:24

HG 85 Köthen gegen SV Beckdorf (35 : 23)
HG 85 in allen Belangen dem SV Beckdorf überlegen
Drh.
Die HG 85 Köthen hat durch ihren zu keiner Zeit gefährdeten 35:23 (19:12) -Sieg über den Aufsteiger SV Beckdorf den 4. Tabellenplatz wieder erobert. Der Gastgeber musste ohne seinen Abwehrchef Thomas Karl (Infekt) antreten. Bei den Gästen fehlten die beiden Top-Werfer Stefan Völkers und Benjamin Hagen berufsbedingt.

Dass die Bachstädter ab der 14. Minute so leichtfüßig und spielerisch überzeugend zu ihrem neunten Heimsieg in dieser Saison kamen, hatte mehrere Ursachen: Erstens kompensierte die HG 85 - Abwehr den Ausfall von Thomas Karl prächtig, zweitens waren beide Köthener Torhüter in guter Verfassung und drittens lieferte Christian Lingk (6Tore) am Regiepult eine sehenswerte Leistung im Verbund mit dem treffsicheren Ants Benecke (7) sowie Donatas Puikis (7/2), Rene Uelsmann und Alexander Pietzsch (je 5) ab.

Die gut 600 Zuschauer bekamen ein schnelles Spiel mit viel Körpereinsatz, Fairness von beiden Seiten und einer Fülle von brillanten Anspielen und Torabschlüssen durch den Gastgeber zu sehen. Zwar war die Chancenverwertung im HG 85-Angriff in den Anfangsminuten ausbaufähig und der Deckung fehlte es noch an der notwendigen Aggressivität, um die Gäste in den Griff zu bekommen, aber das sollte sich nach dem 6:6 (13. Minute) zum Positiven entwickeln. Dass sich die Gewichte auf die Köthener Seite schoben, hatte seinen Grund: Beckdorf verabschiedete sich immer mehr von seinen spielerischen Mitteln und suchte den Erfolg über den Kampf, was nicht funktionierte, weil die Kraftreserven bei dem kleinen Kader erschöpft waren. Im ersten Viertel marschierten beide Teams noch im Gleichschritt, doch dann gelang es dem Gastgeber vorentscheidend davon zu ziehen, obwohl sich dessen Torjäger Donatas Puikis fast über die gesamte Distanz einer Sonderbewachung durch Hendrik Klindworth erfreuen durfte. Nach 14 Minuten war’s vorbei mit der Herrlichkeit der Offensive des Gastes. 16 Minuten reichten der HG 85, um für klare Verhältnisse zu sorgen. Vor allem Ants Beneckes sieben erzielte Tore im ersten Durchgang brachten Beckdorfs Torhüter Thorsten Detjen zur Verzweiflung. Zwei sehenswerte Anspiele von Rene Uelsmann erreichten in der 25. Minute den Linksaußen und es stand 15:10. Und weil die Gäste in ihren Abwehraktionen nicht regelkonform agierten und gleich zwei Zeitstrafen von den die Partie ordentlich leitenden Schiedsrichtern Stefan Schwarz und Frank-Joachim Weiß aufgebrummt bekamen, boten sich die Lücken, die Donatas Puikis, Ants Benecke, Rene Uelsmann und Alexander Pietzsch mit je einem Treffer zum 19:12-Pausenstand nutzten.

Wegen der klaren Halbzeitverhältnisse fehlte dem weiteren Spielverlauf jegliches Spannungselement. Obwohl sich die Gäste redlich mühten, konnten sie den Bachstädtern einfach nicht das Wasser reichen. Sie waren dem Selbstvertrauen, Tempospiel und der spielerischen Übermacht des Gastgebers nicht mehr gewachsen, zumal sie in der 36. Minute ihren Kreisläufer Alex Kientopf (3. Zeitstrafe) verloren. Zwischen der 34. und 38. Minute war Alexander Pietzsch, als er im Zweiminutentakt die 9-Tore-Führung (24:15) erzielte, der Fixpunkt. Der chancenlose Aufsteiger musste zusehen, wie Rene Uelsmann mit zwei Treffern hintereinander die 10-Tore-Führung (29:19/47.) erzielte. Die erdrückende Dominanz der Bachstädter veranlasste Beckdorfs Trainer Uwe Inderthal umgehend die zweite Auszeit zu nehmen, die nichts brachte. Rene Uelsmann nutzte eine weitere Phase gnadenlos zur 13-Tore-Führung (34:21/54.), die bis zum Schlusspfiff hielt.

Foto: Ants Benecke (Nr.4)überwand in Halbzeit eins Torhüter Thorsten Detjen vom SV Beckdorf gleich sieben Mal.

Aufstellung:
Patrick Tuchen, Sebastian Loske; Ants Benecke 7, Sebastian Fende, Enrico Gutowski 3, Christian Lingk 6/1, Alexander Pietzsch 5, Donatas Puikis 7/2, Mario Schellbach, Rene Uelsmann 5, Robert Wagner 2

SV Beckdorf: Thorsten Detjen, Stefan Stielert; Klaus Meinke 2, Michael Krupski 5, Till-Oliver Rudolphi 6, Paul Gummert 2/1, Alex Kientopf 1, Hendrik Klindworth 3, Kim Franz 4

Siebenmeter: Köthen 6/3 – Beckdorf 1/1
Zwei-Minuten-Strafen:Köthen 3 – Beckdorf 8

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.