Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Regionalliga- Nord
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Jpg.

HG 85 mit neuem Personal zuversichtlich gerüstet

Startbeitrag von Jpg. am 31.08.2008 10:21

Mit neuem Personal zuversichtlich gerüstet

Drh. Mit neuem Personal zuversichtlich gerüstet, will der Vorjahresvierte, die HG 85 Köthen, in der Spielzeit 2008/09 erneut ein Wörtchen in der Regionalliga mitreden.
Zu diesem Zweck wurde der Kader kräftig umstrukturiert. Sein Altersdurchschnitt liegt jetzt bei 23,9 Jahren. Acht Spieler und Trainer Jens Große gingen. Acht neue Akteure und ein neuer Übungsleiter kamen. Mit dem nunmehr 17-köpfigen Kader und einem neuen Spielsystem wollen die Bachstädter die kommenden Aufgaben in Angriff nehmen und modernen Handball bieten. „Wir haben versucht, eine Mannschaft zusammen zu stellen, die in den nächsten zwei Jahren die Regionalligazugehörigkeit der HG 85 Köthen sichern soll. Unsere gute Mischung von Jung und Alt erwarten wir in der neuen Saison am Ende auf Platz drei bis fünf “, prognostizierte HG 85-Präsident Andreas Auerbach.

Personell sind die Weichen weitsichtig auf eine erfolgsträchtige Spielzeit gestellt. Das Steuerpult besetzt Enrico Nefe, der mit seinem konstruktiven Konzept für die Arbeit der nächsten Jahre die Verantwortlichen des Vereins überzeugen konnte. Er verfügt über ein hohes Maß an theoretischem Wissen zum Handballgeschehen und hat als Landesauswahltrainer der B-Jugend von Sachsen-Anhalt sowie als Trainer bei der SV Oebisfelde seine fachliche Kompetenz unter Beweis gestellt. Ihm ist es in kurzer Zeit gelungen, die junge Mannschaft zu harmonisieren, ihr Teamgeist einzuhauchen und somit zu hoher Leistungsbereitschaft zu entwickeln.

Mit Thomas Karl, Ralf Stojan und Andreas Grube verfügt er über ein Führungstrio, dass die jungen Spieler in Bewährungsproben unterschiedlichsten Anspruchs zu hoher Leistungsfähigkeit führen kann. Mit Patrick Tuchen und Sebastian Loske sind zwei zuverlässige Torhüter im Team. Seit Jahren fehlte der Mannschaft ein Denker und Lenker im Angriff. Mit dem erfahrenen Christian Lingk und dem Talent Steffen Cieszynski wird die Kreativabteilung dafür sorgen, dass aus der gesamten Angriffsbreite Druck auf den Gegner ausgeübt wird und sich die Torgefahr gegenüber den Vorjahren erhöht. Mit Sebastian Retting (Zweitbester Torjäger in der Regionalliga Nord im Vorjahr), Roman Bruchno und Robert Kreller (beide Linkshänder und torgefährlich) sowie den pfeilschnellen Ants Benecke (LA) und Rene Uelsmann (KM) ist die Garantie für hohes Tempo gegeben. Die Besetzung des linken Flügels stellt Enrico Nefe vor die Qual der Wahl. Hier hat er mit Andreas Grube, Ants Benecke,Tobias Ufer und Matthias Lache gleich mehrere Alternativen. In der Abwehr stehen mit Martin Lux, Thomas Karl, Ralf Stojan und Robert Wagner Erfahrung und Aggressivität zur Verfügung. Mehr und mehr sollen Stephan Richter und Christoph Daffend aus der 2. Mannschaft an das Niveau des Regionalligisten herangeführt werden.

Die Mannschaft kann wie in allen Jahren zuvor, wenn sie gute Handballkost im Angebot hat, mit der Unterstützung vieler Handballfreunde aus dem Landkreis rechnen. Kenner der Handballszene in der Regionalliga Nord prophezeien,dass die HG 85 Köthen ein Wörtchen bei der Vergabe des Meisterschaftstitels mitreden wird.

Quelle: www.hgkoethen.de

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.