Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Regionalliga- Nord
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Maik Wokan, SUN07

HC Aschersleben - VFL Fredenbeck

Startbeitrag von SUN07 am 09.09.2008 08:34

Aschersleben/MZ. Die Erwartungen bei den Fans des HC Aschersleben waren nach den bemerkenswerten Ergebnissen doch recht gro├č. Diese konnten auch gegen den vermeintlichen Favoriten VfL Fredenbeck erf├╝llt werden. Die eindrucksvolle Antwort gaben die Alligators auf dem Parkett. Sie strahlten von allen Positionen Torgefahr aus und hatten in der Schlussphase noch etwas zuzusetzen.
"Es haben sich die Erwartungen von knapp vier Monaten aufgestaut. Man hat bei der Mannschaft auch eine gewisse Aufregung gemerkt. Doch haben wir gesehen, dass sie unbedingt gewinnen wollte. Wie sich die Truppe nach dem R├╝ckstand wieder ins Spiel gek├Ąmpft hat, war toll. Letztendlich haben wir verdient gewonnen und k├Ânnen nun etwas entspannter die n├Ąchsten Aufgaben angehen", so das Fazit vom zufriedenen HC-Chef J├╝rgen Arndt.

Beide Teams waren von Beginn an hellwach. So verliefen die ersten Minuten nach dem gleichen Schnittmuster: Die Alligators legten ein Tor vor, der VfL glich aus. Nach zw├Âlf Minuten dann die erste Zwei-Tore-F├╝hrung der Gastgeber (7:5). Es sollte sogar noch besser kommen - Sascha Gladun holte mit dem Treffer 9:6 sogar eine F├╝hrung mit drei Toren heraus (14.). Doch keine vier Minuten sp├Ąter war Fredenbeck wieder dran (10:10).

Beim Stand von 16:16 kurz vor der Pause kam dann erstmals Hektik auf. Die nicht immer ├╝berzeugenden Schiedsrichter schickten erst Cedric Koch und wenig sp├Ąter Birger Tetzlaff f├╝r zwei Minuten vom Feld. Die Alligators spielten nun in doppelter ├ťberzahl. Aber was sie daraus machten, war eher bescheiden. Es wurde ├╝berhastet agiert und es unterlief sogar ein technischer Fehler. Zudem vergab der sonst so sichere Carsten Kommo├č einen Siebenmeter. Ein Tor mit der Halbzeitsirene wurde nicht mehr gegeben, obwohl der Wurf sichtbar vorher abgefeuert wurde. So blieb es beim 16:16.

Trotz guter Angriffleistung gelang es nicht, einen Vorsprung zu erzielen. Das hatte in erster Linie zwei Gr├╝nde. Zum einen konnten beide HC-Torh├╝ter kaum einen Ball halten, zum anderen bekamen die Aschersleben Torj├Ąger Pascal Czaplinski nie in den Griff. Er konnte schalten und walten, wie er wollte und hatte zu Pause bereits neun Tore erzielt. Im gesamten Spiel kam er auf 15 Treffer.

Die zweiten 30 Minuten begannen wieder mit doppelter ├ťberzahl und wieder einem technischen Fehler der Einheimischen. Es gelang zwar ein Treffer, doch kassierte der HC auch ein Gegentor. So ging es ├Ąhnlich ausgeglichen wie in der ersten H├Ąlfte bis zum 23:23 (41.) weiter. Dann nutzte Fredenbeck eine Zeitstrafe von Gladun zur 25:23-F├╝hrung. Die Gastgeber nahmen nun eine Auszeit, die jedoch nicht die erhoffte Wirkung brachte. Im Gegenteil. Der Gast ging sogar erstmals mit drei Toren in Front (27:24, 49.).

Sollte sich die Waage nun in Richtung Fredenbeck neigen? Die Antwort gaben die Einest├Ądter. Nur f├╝nf Minuten sp├Ąter hatten sie wieder eine 29:28-F├╝hrung erspielt. Nun wurde es zunehmend spannender. Nach einem vermeintlichen St├╝rmerfoul entschieden die Unparteiischen auf Strafwurf f├╝r den VfL. Doch Maik Heinemann, der bis dahin alle Siebenmeter sicher verwandelt hatte, scheiterte am HC-Keeper. Fast das Gleiche passierte nur zwei Minuten sp├Ąter, als Heinemann den Strafwurf ├╝ber das Tor setzte. Dann traf Sascha Gladun zweimal zur 31:30-F├╝hrung. Im Gegenzug landete ein erneuter Strafwurf der Norddeutschen am Pfosten. Paul Otto versetzte 30 Sekunden vor Schluss dem Gegner mit dem 32:30 den endg├╝ltigen K.o. Birger Tetzlaff gelang nur noch der Treffer zum 32:31-Endstand. Der Schlusspfiff ging dann im Jubel der Fans unter.

HC Aschersleben: B├Âhm, Wichmann; Kommo├č (8), B├Âcker (1), Szam (4), Eicken, L├Ąssing (1), M├╝ller (3), B├Ąuerle, Gladun (3), Filippov (5), Liesche (6), Otto (1).

Antworten:

Gl├╝ckwunsch an Dima & Co. zum gelungenen Saisonauftakt.

von Maik Wokan - am 12.09.2008 04:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.