SVA braucht neue Spieler

Startbeitrag von jemmy am 08.04.2009 15:23

Die Suche nach einem preiswerteren Ersatz ist bereits in vollem Gange. Am Dienstag tauchten beim Probetraining in der Bruno-Hinz-Halle zwei neue Gesichter auf. Benny Böcker (HC Aschersleben), der aus der Nachwuchsschule des SC Magdeburg stammt, und Lukas Krug (Finken Raguhn) absolvierten unter den strengen Augen von Coach Röder ein Probetraining beim SV Anhalt.
Mitteldeutsche Zeitung, 09.04.2009





Antworten:

Nach der unverdienten Niederlage gegen Nettelstedt und dem gleichzeitigen Sieg von Bremervörde beim HSV Hannover, dürften die Chancen auf den Klassenerhalt des SV Anhalt in der 2. Liga wiederum um einiges gesunken sein. Demzufolge ist der Blick nach kostengünstigen Spielern mehr als angebracht.

von Maik Wokan - am 12.04.2009 20:59
Zitat
Maik Wokan
Nach der unverdienten Niederlage gegen Nettelstedt und dem gleichzeitigen Sieg von Bremervörde beim HSV Hannover, ....


Moin,
Bremervörde hat zuhause gespielt! :-)

Schönen Tag noch

von AL_87 - am 12.04.2009 22:02
Zitat
AL_87
Zitat
Maik Wokan
Nach der unverdienten Niederlage gegen Nettelstedt und dem gleichzeitigen Sieg von Bremervörde beim HSV Hannover, ....


Moin,
Bremervörde hat zuhause gespielt! :-)

Schönen Tag noch

Sorry für den Dreher, kann ja mal passieren.

Bernburg hat mit Kilian Kraft seinen ersten Abgang zu verzeichnen. Kilian hat beim Süd-Regionalligisten ESV Lok Pirna unterschrieben.

von Maik Wokan - am 13.04.2009 21:34
SV Anhalt Bernburg beklagt großen personellen Aderlass
Svajunas Kairis, Martin Waschul, Marcus Leuendorf und Matthias Rudow verlassen die Schwarz-Gelben
VON CARSTEN ROLOFF, 06.05.09, 20:22h, aktualisiert 06.05.09, 20:44h


" Die Anhänger der Handballzweitligisten SV Anhalt Bernburg werden in der kommenden Saison viele bekannte Gesichter vermissen. Die Wechsel von Kilian Kraft zum Regionalligisten ESV Lok Pirna und dem Torjäger Nummer Eins, Nick Heinemann, zum Zweitligisten ThSV Eisenach sind nur die Spitze vom Eisberg. Auch die Rückraumspieler Svajunas Kairis, Martin Waschul, Marcus Leuendorf und Matthias Rudow werden der Saalestadt nach dem Ablauf dieser Saison den Rücken kehren.
Wie Kraft nehmen auch Leuendorf und Kairis einen freiwilligen Abstieg in die Regionalliga in Kauf. Linkshänder Leuendorf folgt seinen ehemaligen Teamkollegen Jan Resimius, Jan Jungandreas und Enrico Lampe zum DHfK Leipzig. Kairis wird ab September für den HC Aschersleben auf Torejagd gehen. "Ich lebe nicht allein in Deutschland, sondern mit meiner ganzen Familie. Ich musste mich um meine berufliche Zukunft kümmern, denn im März gab es noch keine Gespräche mit der Vereinsführung. Die fanden erst nach Ostern statt. Doch zu diesem Zeitpunkt hatte ich in Aschersleben schon zugesagt", begründete der Litauer Kairis, der am Montag einen Zweijahresvertrag beim Regionalligisten unterschreibt, seinen Wechsel. Der auslaufende Vertrag seines Landsmanns Mantas Gudonis wird übrigens auch nicht verlängert.

Bei Waschul liegen die Dinge ähnlich wie bei Kairis. "Ich habe mich zwar sehr wohl gefühlt in Bernburg, aber leider konnte der Verein mir keine berufliche Perspektive bieten. Ich setze sowohl auf den Sport als auch auf den Beruf und werde im September eine kaufmännische Lehre beginnen", sagte Waschul, dem ein entsprechendes Angebot von einem Zweitliga-Konkurrenten des SV Anhalt vorliegt.

Nachdem der Dessau-Roßlauer HV noch vergeblich an Martin Wartmann als Ersatz für Regisseur André Langen gebaggert hat, sind die Muldestädter im Bernburger Lager nun doch fündig geworden. Wie die Mitteldeutsche Zeitung aus sicherer Quelle erfuhr, wird Matthias Rudow im kommenden Spieljahr beim Erzrivalen des SV Anhalt die Fäden auf der mittleren Aufbauposition ziehen.

Damit hat sich die vom Vorstand aus finanziellen Gründen erforderte Reduzierung des derzeit 15-köpfigen Kaders auf zwölf Spieler bereits ergeben. Den sieben Abgängen stehen bisher nur die Neuzugänge Marco Pajung (Bad Blankenburg) und Michal Panfil (Bremervörde) gegenüber. Somit hat Trainer Helmut Röder wenigstens noch die Möglichkeit, die zwei größten "Baustellen" aus der Welt zu schaffen, denn auf der halblinken Aufbauposition sowie auf rechtsaußen steht Bernburg hinsichtlich der neuen Saison nackig da. "Das Thema Christian Schöne als Nachfolger von Nick Heinemann hat sich erledigt", sagte Röder, der jedoch einen heißen Draht zum bundesligaerfahrenen Carsten Kommoß (Aschersleben) gelegt hat. "
Quelle:MZ Online



von Atte - am 06.05.2009 19:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.