Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Regionalliga- Nord
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Extender

Spielbericht Edewecht-Aschersleben

Startbeitrag von Extender am 24.05.2009 09:23

Der VfL steigt auf!

Von
Fabian Speckmann
und Lars Ruhsam

Edewecht. Es war kurz vor 21 Uhr gestern Abend, da gab es in der Edewechter Sporthalle am Breeweg kein Halten mehr. Mit einem 35:27-Sieg über die Aschersleben Alligators haben die Handballer des VfL Edewecht den Aufstieg in die zweiten Bundesliga perfekt gemacht und durften die Sektkorken knallen lassen.
Das Interesse war überwältigend. Die Halle am Breeweg platzte mit 1.000 Zuschauern aus allen Nähten, etliche Zuschauer musste wieder nach Hause gehen. Die, die es in die Halle geschafft hatten, sorgten nicht nur für eine exzellente Stimmug, sondern sahen auch einen guten Beginn des VfL (3:2, 5. Minute). Doch dann gab es einen Bruch im Spiel der Mannschaft von Holger Niekamp, Aschersleben zog bis auf 4:6 davon (9.). Dann allerdings ging ein Ruck durch die Edewechter Mannschaft: Schnell wurde das Ergebnis umgedreht, der VfL ging mit 15:7 (21.) in Führung, ließ den Gästen kaum Zeit zum Luftholen.
Die hatte auch Jörn Wolterink nicht. Er erfreute sich einer intensiven Deckung seitens der Aligatoren. Doch der VfL verstand es, das Spiel entsprechend umzustellen, agierte über die Außenspieler oder den Kreis.
Mit Erfolg: Bereits in der 13. Minute wechselt Gäste-Spielertrainer Dmitri Fillipov seinen Torwart aus. Doch damit nicht genug: Der Welt- und Europameister griff selber in die Partie ein. Beim Stand von 19:12 ging es in die Halbzeit.
Mit hoher Intensität ging es auch in die zweite Spielhälfte. Hier ließ der VfL, trotz einer kurzen Schwächephase, als die Gäste nochmal auf 15:20 verkürzen konnten, nichts mehr anbrennen. Angeführt von einem starken Robert Delinac überstand Edewecht auch diese Periode, wohl wissend, dass es um den größten Erfolg der Vereinsgeschichte ging.
Den ließen sich die Spieler auch nicht mehr nehmen. Nach dem Abpfiff waren nicht nur die Väter des Erfolgs, Manager Manfred Trepper und das Trainergespann Holger Niekamp und Stefan Janssen überglücklich, auch die Mannschaft und die Zuschauern feierten den Aufstieg in die zweite Bundesliga!

Quelle: www.huntereport.de

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.