Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Regionalliga- Nord
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
HSG NOH

Infos zur HSG Nordhorn (Lizenz und Rückzug aus RL); GN

Startbeitrag von HSG NOH am 04.06.2009 05:28

04.06.2009

High Noon für die HSG Nordhorn
HBL fordert Unterlagen bis 12 Uhr – Regionalligateam wird zurückgezogen
how Nordhorn. Die Zeit läuft für die Verantwortlichen der HSG Nordhorn: Heute um 12 Uhr muss der Handball-Bundesligist die nachgeforderten Unterlagen bei der Lizenzierungskommission des Liga-Verbandes HBL in Dortmund einreichen. Und nur, wenn der Zwangsabsteiger die Bedingungen erfüllt, darf er seine am 20. Mai erteilte Spielgenehmigung für die 2. Bundesliga behalten. „Wir werden rechtzeitig die geforderten Papiere bei der HBL einreichen“, kündigte Thomas Kolde, Verwaltungsratsmitglied der HSG Nordhorn-Lingen GmbH und HSG-Vorsitzender, gestern Nachmittag an. Ob die Schriftsätze aus Nordhorn der Lizenzierungskommission ausreichen, entscheidet das Gremium nach akribischer Prüfung der Papiere frühestens am Sonntag. Und bis spätestens Mitte nächster Woche soll die Entscheidung bekannt gegeben werden. Bei einer Lizenzverweigerung bliebe der HSG das Rechtsmittel des Einspruchs.

Der Lizenzierungskommission gehören HBL- Geschäftsführer Frank Bohmann, Wirtschaftsprüfer Siegfried Friedrich und Jurist Ralf Nottmeier an. Sind sie mit den nachgereichten Papieren der HSG Nordhorn (dabei geht es vor allem um Sponsorenerklärungen) zufrieden, darf die Mannschaft in der nächsten Spielzeit in der 2. Liga Nord antreten. Wird aber die unter Vorbehalt erteilte Lizenz zurückgenommen, droht dem Klub ein tiefer Sturz sogar bis in die Oberliga. Denn die zweite Mannschaft wurde Ende letzter Woche aus der Regionalliga zurückgezogen – und damit entfällt die Möglichkeit, bei einem negativen Bescheid aus Dortmund zumindest in der dritthöchsten deutschen Spielklasse einen Neuanfang zu starten. Die HBL-Bestimmungen sehen vor, dass bei einem Lizenzentzug das Team in einer Spielklasse des Landes eingegliedert wird. Das heißt: maximal Oberliga.

Ein Blick auf die im Internet einsehbare Ligenzusammensetzung der neuen Saison verrät: Die HSG Nordhorn II, die die Regionalligasaison als Aufsteiger als Tabellenachter beendet hat, tritt in der Saison 2009/10 in der Oberliga Nordsee an. „Die HSG hat am vergan- genen Freitag ihre zwei- te Mannschaft zurückgezogen“, bestätigte Matthias Berger, Regionalliga-Sprecher des Norddeutschen Handball-Verbandes (NHV). Dies bestätigte der Vereinsvorsitzende Kolde auf Nachfrage: „Wir mussten die- se Entscheidung schweren Herzens treffen, denn die künftige Reservemannschaft wird keine Regionalligareife besitzen.“

Die Pläne der HSG-Verantwortlichen sehen vor, dass einige Spieler in die Zweitliga-Mannschaft wechseln, „und damit geht entscheidend Substanz verloren“, sagt Kolde. Der Beschluss, nicht für die Regionalliga zu melden, wurde vom Vorstand, Trainern und Betreuern gemeinsam gefasst. „Sie war notwendig, wir mussten jetzt handeln“, sagte Kolde. Der letzte Termin für einen Regionalliga-Rückzug war der 31. Mai.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.