Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Regionalliga- Nord
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
JuliaM

Bremervörde startet in die Vorbereitung

Startbeitrag von JuliaM am 31.07.2009 09:11

Gloth gibt die Richtung vor
Bremervörde. Der neue Teamchef hat ihnen ganz bewusst viel Zeit zum Abschalten gegeben. Später als in den vergangenen Jahren sind die Handballer des TSV Bremervörde in die Vorbereitung für die neue Serie eingestiegen. Seit Anfang dieser Woche laufen, springen und schwitzen die Regionalligaspieler jedoch wieder, um sich für die schwere Saison in der 3. Liga fit zu machen. Heute geht‘s für drei Tage ins Trainingslager auf die Ostsee-Insel Usedom.


Nach dem Abstieg aus der 2. Bundesliga, der Insolvenz und dem Weggang etlicher Spieler hat sich der neue Chef Thomas Gloth ganz bewusst dazu entschieden, vor allem den verbliebenen Spielern eine längere Pause zu gönnen, um die negativen Erlebnisse der Vorsaison zu verarbeiten. „Fünf Wochen Vorbereitung sind genug“, sagt der ehemalige Bundesligatrainer. Am 29. August absolviert seine Mannschaft mit dem DHB-Pokalspiel in Oebisfelde das erste Pflichtspiel. Das erste Punktspiel folgt am 5. September bei Aufsteiger TV Neerstedt. Manager Jörg Müller hofft, dass dann wenigstens zwölf Akteure im Kader sein werden.

Bis dahin werden die Spieler mächtig ins Schwitzen kommen. Zunächst ist Ausdauer- und Krafttraining angesagt. So blieben am Dienstag die Bälle in der Halle. Stattdessen waren für die derzeit erst elf Spieler Laufeinheiten auf dem Sportplatz angesagt.

„Disziplin“ – darauf legt der neue Teamchef großen Wert. Und in dieser Hinsicht ist mit Thomas Gloth auch nicht zu spaßen: „Künftig werden hier alle das machen, was für den Erfolg der Mannschaft wichtig ist“.

Gloth will sein Team, in dem mit Adnan Salkic, Jan Mühlich, Tobias Birk, Chris Bode, Ghenadi Golovici, Krystian Brunkowski und Torsten Junge nur noch sieben Spieler aus dem Zweitligakader stehen, nicht nur körperlich fit machen. So soll es im Trainingslager an diesem Wochenende vor allem um „Team bildende Maßnahmen“ gehen. Das fängt mit der Anreise an, die die Spieler selbst organisieren müssen, und hört mit gemeinsamen Aktivitäten auf.

Auf Usedom treffen die Bremervörder ab heute Abend übrigens gleich auf den Rivalen aus Fredenbeck. Der Regionalligakonkurrent und Meisterschaftsanwärter gastiert ebenfalls im Baltic Sporthotel des ehemaligen Buxtehuder Damentrainers Hans Dornbusch. Ein Testspiel wird es dort allerdings nicht geben.

Die erste Vorbereitungspartie wollen die Bremervörder am 8. August um 18 Uhr gegen Zweitligist Bad Schwartau bestreiten. „Der Termin ist aber noch nicht endgültig bestätigt“, so Bernd Wassermann, Trainer an der Seite von Thomas Gloth. Weitere Testspiele folgen am 18. August um 20 Uhr in Bremervörde gegen Habenhausen, am 22. August beim TV Schiffdorf und am 25. August in Bremervörde gegen Oberligist VfL Fredenbeck II. Ein zweites Trainingslager gibt es vom 14. bis 16. August – diesmal allerdings vor Ort, denn das Geld ist knapp. „Aber wir versuchen alles, um die wirtschaftliche Seite weiter zu stabilisieren“, so Manager Müller.


Quelle: [www.brv-zeitung.de]

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.