Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Regionalliga- Nord
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
KKC

Achim gegen Jahn Duderstadt, bericht

Startbeitrag von KKC am 28.10.2005 08:24

Gute Ansätze im Training
Neuzugang Stefan Kloppe gibt morgen Punktspiel-Debüt / Deric wieder voll belastbar

Von unserem Redakteur
Jürgen Juschkat

ACHIM. Wenn die Regionalliga-Handballer der SG Achim/Baden am Sonnabend ihr zehntes Saisonspiel bestreiten, wird ein Spieler im viel beachteten Mittelpunkt stehen. Der 23-jährige Stefan Kloppe bestreitet gegen den Tabellendreizehnten TV Jahn Duderstadt nach der Ruck-Zuck-Verpflichtung sein erstes Pflichtspiel für das ambitionierte Team von Coach Uwe Inderthal, der von seinem Neuen in höchsten Tönen schwärmt. Der vom Zweitligisten Eintracht Hildesheim gekommene Kloppe ist im Rückraum vielseitig einsetzbar, soll aber auch die Rolle des Abwehrchefs für den verletzten Daniel Stahl (fällt längerfristig mit einem Bruch des Mittelhandknochens aus) übernehmen. Inderthal, der seinem Team in dieser Woche den attraktiven Handball-Supercup im Bremer AWD-Dome als Pflichtveranstaltung statt Trainingsbetrieb verordnete, stellte bei dem Spieler aus der Magdeburger Handballschule eine enorme Dynamik und Sprungkraft sowie präzise und effektive Anspiele fest. "Er kann ein Spiel gestalten", glaubt der SG-Coach. "Wir werden noch viel Spaß an ihm haben. Wichtig ist jedoch, dass er mit dem Druck umgehen kann", fügte Inderthal an. Den Gegner aus Duderstadt bezeichnet der Achimer Coach als unbequemen Gegner, der im Rückraum über äußerst erfahrene Spieler verfügt und dort auf Grund deren Routine nur wenig Fehler macht. Der SG-Coach ("Duderstadt kann das Tempo verschleppen") wird den Kontrahenten, von dessen Abschneiden er ebenso wie bei Edewecht ein wenig enttäuscht ist, mit seinem Team nicht unterschätzen. Der Tabellendreizehnte, der ein Torverhältnis von minus zehn aufweist, ist von allen Positionen gefährlich und weist meist sechs bis sieben Torschützen pro Spiel in der Statistik auf. Diese "harte Nuss" (so Inderthal) gilt es erst einmal zu knacken. Die Achimer erwarten ein attraktives und spannendes Spiel. Bei den Gastgebern ist der Ex-Habenhauser Igor Deric wieder komplett fit, und Linksaußen Aljoscha Schmidt dürfte durch sein Bundesliga-Erfolgserlebnis in der Heimat neuen Auftrieb bekommen haben. Daniel Stahl, der mit Platte und Schrauben in der verletzten Hand ausgestattet ist und dem gutes Heilfleisch nachgesagt wird, kann die Finger schon wieder bewegen. Ende November ist aber erst der nächste Arzttermin. Inderthals Maxime lautet vor dem Spiel gegen den Rivalen aus Duderstadt: "Wir müssen Tempo reinbringen." Das ist auch dringend notwendig, denn der Gast verfügt zwar über einen wenig durchschlagskräftigen Angriff, aber über dafür über eine starke Deckung.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.