Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Regionalliga- Nord
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
KKC, Maren Thieme, JuliaM, (ran)_ANDI_wurst, Vulpix

Pokal unter der Woche, Bremerv. und Achim auswärts

Startbeitrag von KKC am 09.01.2006 13:49

Bremervörde wird morgen(Di.) zu unserem Nachbardorf Langwedel reisen und Achim wird am Mittwoch gegen Beckdorf antreten !
Angeblich soll die Räucherhölle (grillen und rauchen in der halle erlaubt) in Beckdorf (1. der Oberliga Nordsee) schon ausverkauft sein.
Bin ja mal gespannd wird bestimmt ein Kracher !

Antworten:

bremervörde gewinnt

ja das war ein recht interessantes Spiel für die Vorraussetzungen.
Stand es doch zur halbzeitpause, zum erstaunen aller 16 : 16.
Doch in der 2 Halbzeit ließen die Kräfte der Kreisoberliga Süd ( 4 Klassen tiefer)Mannschaft nach und Bremervörde zog das Tempo etwas an, so das mann zum erstenmal den Klassenunterschie deutlich merkte !
Am ende stand ein klarer sieg zu buche.



von KKC - am 11.01.2006 09:56

Achim gewinnt auch !

Achim gewinnt in einem kämpferischem Spiel in der nicht ganz ausverkauften beckdorfer halle, 250 leudde!
zu keiner Zeit habe ich gedacht das achim das spiel noch verlieren kann, trotzdem ist es das erwartete Spiel geworden.
nicht zu viel machen damit mann Barnstorf am Freitag aus der halle fegt !lol
2 Beckdorfer ordner konnte mann ganricht anbieten, von den wurden wir angeschriehen als wir zum jubeln aufgesprungen sind.
naja...

bin schon auf die nächste auslosung gespannt !
am betsen waäre
Achim gegen Habenhausen
Bremervörde gegen Barnstorf ( war doch so ?)



von KKC - am 12.01.2006 07:37

spielbericht


Traum vom Coup hält bis zur Pause
Cluvenhagen/Langwedel unterliegt Bremervörde 26:35

Von unserem Mitarbeiter
Jürgen Honebein

LANGWEDEL. Mit stehendem Beifall wurde die HSG Cluvenhagen/Langwedel trotz ihrer 26:35 (16:16)-Niederlage in der vierten Runde des BHV-Pokals gegen den Regionalligisten TSV Bremervörde von den rund 100 Fans verabschiedet. 30 Minuten lang hielt der verlustpunktfreie Tabellenführer der Kreisoberliga Süd sehr gut mit und erst nach der Pause wurde der Regionalligist seiner hohen Favoritenrolle gerecht. "Es hat viel Spaß gemacht. Meine Mannschaft hat gut gekämpft und gespielt. Erst als nach der Halbzeit die Kräfte nachließen und uns viele leichte Fehler unterlaufen sind, hat Bremervörde das ausgenutzt und alles klar gemacht. Das Ergebnis geht in Ordnung", war Cluvenhagen/Langwedels starker Spielertrainer Thomas Ellendt nach dem Schlusspfiff der Unparteiischen Sudmann/Hoffmann (TSV Bassum) sehr zufrieden. Zufrieden war Bremervörders Trainer Harald Szygula nur mit der zweiten Halbzeit: "Wir haben in den ersten 30 Minuten viel zu lässig und unkonzentriert gespielt und in der Abwehr nicht richtig angepackt. In der zweiten Halbzeit haben wir das Tempo angezogen und schnell alles klar gemacht", lautete sein Fazit.Gespannt waren die Handballfans auf den Ex-Achim-Badener Tobias Naumann im Dress der Gäste. Naumann spielte in den ersten 30 Minuten nur in der Abwehr. Nach dem Wechsel versuchte er auch das Angriffsspiel seiner Mannschaft mit anzukurbeln, was ihm auch gelang. Seinen einzigen Treffer erzielte er nach 45 Minuten zum 26:19.Der TSV Bremervörde ging mit 2:0 in Führung, bevor die HSG Cluvenhagen/Langwedel durch ihren zehnfachen Torschützen Ingo Wehrkamp zum 1:2-Anschlusstreffer kam. Wehrkamp zeigte - zumindest so weit die Kraft reichte - dass er noch längst nicht zum alten Eisen gehört. Immer wieder gelangen ihm gute Anspiele an den Kreis zu Thomas Ellendt, der nie in den Griff zu bekommen war, oder aber er zog selbst aus der zweiten Reihe ab und überraschte Bremervördes Nummer eins im Tor, Torbjörn Jacobsson. Ingo Wehrkamp war es auch, der nach 18 Minuten erstmals den Ausgleich zum 9:9 für die HSG Cluvenhagen/Langwedel erzielte. Wenig später warf Routinier Carsten Trelle das 10:9 für den krassen Außenseiter. Die Gastgeber gingen in der ersten Halbzeit noch weitere zwei Mal durch Ingo Wehrkamp (14:13) und Thomas Ellendt (16:15) in Führung. Pech, dass praktisch mit dem Halbzeitpfiff Björn Kucher ins Bremervörder Tor traf, doch der Treffer von den Unpatreiischen nicht mehr anerkannt wurde. So wurden mit einem 16:16 die Seiten gewechselt.Nach dem Wechsel war die Begegnung innerhalb von fünf Minuten entschieden. Drei unnötige Ballverluste der Gastgeber und ein Pfostentreffer von Thomas Ellendt führten dazu, dass der TSV Bremervörde durch ihre stärksten Spieler Marcus Hölling und Ghenadi Golovici auf 21:16 (36.) davonzog. Sven Garbelmann verkürzte zwar auf 17:21, doch nun ließen bei der HSG Cluvenhagen/Langwedel die Kräfte stark nach. Die Gäste erzielten jetzt sogar einige "Zaubertore" und der Unterschied von vier Klassen machte sich immer mehr bemerkbar. Dennoch steckten die Gastgeber nie auf und hielten bis zum Schluß dagegen. Lohn dafür war, dass am Ende die Niederlage im "Spiel des Jahres" durchaus respektabel ausfiel. Es war sicher kein Zufall, dass die beiden überragenden Torschützen ihrer Mannschaften, Ingo Wehrkamp (10) und Marcus Hölling (9 ) für den 26:35-Endstand sorgten.Bei der HSG Cluvenhagen/Langwedel ragten Torhüter Michael Horning sowie die Feldspieler Thomas Ellendt und Ingo Wehrkamp heraus. Beim Regionalligisten TSV Bremervörde überzeugten Ghenadi Golovici, Marcus Hölling und der junge Oliver Tost.



von KKC - am 12.01.2006 07:42

Spielbericht Achim gegen Beckdorf

nur ein Sieg trennt die SG vom Einzug in den DHB-Pokal
Das Spiel beim souveränen Oberliga-Spitzenreiter Beckdorf war für das Team von Trainer Uwe Inderthal nicht mehr als eine Pflichtaufgabe. Allerdings konnte die SG nur phasenweise an die Leistungen der vergangenen Spiele anknüpfen, tat nicht mehr als nötig. Der Sieg - er geriet jedoch nie in Gefahr. Zunächst hatte es ganz danach ausgesehen, als sollte die SG die Gastgeber förmlich überrennen zu wollen. Über 5:1 baute der Favorit den Vorsprung auf 12:5 (15.) aus. In der Folgezeit ließ es der Regionalligist jedoch merklich ruhiger angehen, leistete sich zudem etliche Fehlwürfe. In die Pause ging es mit einem 15:12.
Der zweite Durchgang begann ähnlich wie der erste, dominierte Achim/Baden nahezu nach Belieben, steuerte in der 45. Minute (28:20) einem standesgemäßen Erfolg entgegen. Allerdings schlich sich nach der deutlichen Führung wieder einmal der Schlendrian ein, musste sich die SG letztlich mit einem 31:27 zufrieden geben.
Tore SG Achim/Baden: Stahl (6), Schmidt (6), Denker (5), Köhnecke (5), Block-Osmers (3/2), Allendörfer (3), Deric (2), Katz (1).



von KKC - am 12.01.2006 11:04
Bei Bremervörde stand aber nicht die Nummer eins Torbjörn Jacobsson im Tor stand, sondern der A-Jugendliche Jan Mühlich;-)

Für mich sah es auch aus, als ob die Bremervörder in der ersten Halbzeit noch am schlafen waren oder es nur für ein kleines Testspiel hielten, in dem sehr viel probiert wurde...

von JuliaM - am 12.01.2006 14:49

Re: Achim gewinnt auch !

Wie hat denn Jan gehalten?



von Maren Thieme - am 12.01.2006 14:55
Ich glaub er hat unteranderem zwei 7 Meter gehalten. In der ersten Halbzeit hat er sich mehr der Abwehr angepasst, aber trotzdem noch ein paar Bälle gehalten, inner zweiten Halbzeit hat auch er dann mehr gehalten.
Ich glaube er hat 20 von 46 Bällen gehalten, was ja eigentlich gar nicht so schlecht ist...


von JuliaM - am 12.01.2006 16:11

Achim spielt in der letzten Pokalrunde in Barnstorf

termin ist der 4.2. da ist aber schon ein heimspiel !
also mal sehn,
dann muss wohl habenhausen (oberliga nordsee 3.) gegen bremervörde ran !
naja mal sehn !!!



von KKC - am 12.01.2006 21:36

Re: Achim spielt in der letzten Pokalrunde in Barnstorf

Juhu.......................

Wir haben Habenhausen als Gegner und Achim darf sich mit Barnstorf rumärgern... Freu mich auf den ehemaligen Regionalurgestein Habenhausen... Nach zwei Jahren DHB-Pause sollte für Bremervörde doch nun der Durchbruch endlich mal wieder gelingen.

Lieben Gruß

Vulpix


www.team-tsv-bremervoerde.de

von Vulpix - am 12.01.2006 22:13

Re: Achim spielt in der letzten Pokalrunde in Barnstorf

Hätte da noch n plakat, dass ihr euch ausleihen könntet :D

[www.hsg-barnstorf-diepholz.de]

von (ran)_ANDI_wurst - am 13.01.2006 00:13

Re: Achim gewinnt auch !

Zitat

Ich glaub er hat unteranderem zwei 7 Meter gehalten. In der ersten Halbzeit hat er sich mehr der Abwehr angepasst, aber trotzdem noch ein paar Bälle gehalten, inner zweiten Halbzeit hat auch er dann mehr gehalten.
Ich glaube er hat 20 von 46 Bällen gehalten, was ja eigentlich gar nicht so schlecht ist...

Das ist doch ganz ordentlich. Hab noch mit ihm im gleichen Jahr Niedersachsenauswahl gespielt deshalb frage ich. Wäre ja schön, wenn er es langfristig schafft, sich in der ersten Mannschaft zu etablieren.



von Maren Thieme - am 13.01.2006 17:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.