Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Regionalliga- Nord
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
KKC

Barnstorf vs. Achim, Topspiel des Spieltags!

Startbeitrag von KKC am 12.01.2006 15:07

Barnstorf will Primus ärgern

Titelfavorit SG Achim/Baden zu Gast / "Wir werden bis zum Umfallen kämpfen"


Ist mittlerweile am Kreis so stark wie Oliver Heuer: Ulf Grädtke (r.) vom Regionalligisten HSG Barnstorf/Diepholz. Der 21-Jährige gehört derzeit zur ersten Formation.Foto: Borchardt
DIEPHOLZ (mbo) Ulf Grädtke, Kreisläufer bei der HSG Barnstorf/Diepholz, hat sich in den vergangenen Monaten verbessert und ist beim Handball-Regionalligisten derzeit erste Wahl. Auch im ersten Heimspiel des neuen Jahres hat sich der 42-fache Torschütze einiges vorgenommen: Morgen Abend erwartet der Aufsteiger um 20.30 Uhr in der Diepholzer Mühlenkamp-Halle Spitzenreiter SG Achim/Baden.

Ulf Grädtke zeigt sich nach der jüngsten Beobachtung in Hameln vom Meisterschaftsfavoriten (41:33-Erfolg) beeindruckt: "Die haben’s wirklich drauf." Doch eine Außenseiterchance sieht der 21-Jährige mit tatkräftiger Unterstützung der Zuschauer für die HSG Barnstorf/Diepholz schon: "Ganz ohne Fehler spielt die SG Achim/Baden auch nicht. Wir werden bis zum Umfallen kämpfen." Das dürfte auch nötig

sein, denn die Gäste haben eine bärenstarke erste Sieben mit einem herausragenden Torwart Ariel Panzer.

Für Barnstorfs Trainer Heiner Thiemann ist der Gegner "Aufstiegsfavorit Nummer eins", deshalb sind für ihn die Rollen klar verteilt: "Wir können ganz frei aufspielen und eigentlich nur gewinnen. Für uns geht’s darum, die Niederlage in Grenzen zu halten." Er hätte zwar gern mit Tomas Lenkevicius (Schulteroperation) und Andrej Kandrac (Kreuzband-riss) gespielt, doch beide Spielmacher fallen noch einige Wochen aus.

"Auch ich sehe uns in der Favoritenrolle, wir wollen aufsteigen. Mit der Leistung in Hameln dürften wir keine Probleme haben. Wichtig ist aber auch, dass wir nicht arrogant auflaufen", sagt Uwe Inderthal, Coach der SG Achim/Baden. Er hofft, dass das gestrige BHV-Pokalspiel beim ungeschlagenen Oberligisten SV Beckdorf nicht zu viel Kraft gekostet hat.

Nach wie vor nicht fit sind beim Tabellenvierten Christian Redeker (Zerrung in der Wade) und Juri Gordionok (Ellenbogenprellung und Probleme im Schulterbereich). Beide können nicht alle Übungen im Training mitmachen. So kommen die beiden Leistungsträger vermutlich am Freitag nicht über Kurzeinsätze hinaus.

Die Gastgeber werden in der 3:2:1-Abwehr mehr denn je gefordert, denn der Aufstiegsfavorit verfügt mit Daniel Stahl, Mario Allendörfer und Igor Deric über eine brandgefährliche zweite Reihe. Auch an den Flügeln ist die SG Achim/Baden mit Torjäger Aljoscha Schmidt und Linkshänder Sven-Malte Hoffmann erstklassig besetzt. Und Kreisläufer Matthias Köhnecke spielt bislang eine ganz starke Saison. Bei all diesen Namen gerät auch Heiner Thiemann ins Schwärmen: "Das ist absolutes Zweitliga-Niveau."

Von vornherein hakt der 54-Jährige die Partie allerdings nicht ab: "Wir wollen das Spiel so lange wie möglich offen gestalten und den Favoriten ärgern." Oberste Devise: "Wir müssen aggressiv decken." In der Spitze soll Ulf Grädtke den wurfstarken Mittelmann Mario Allendörfer frühzeitig attackieren. Im Angriff sind vor allem die Rückraumakteure Patrick Schlömer, Marek Saloka und Sigitas Stropus gefordert. Sie müssen nicht nur Durchschlagskraft beweisen, sondern die 6:0-Deckung der Achimer auch auseinanderziehen.

Redeker und

Gordionok nicht fit

Antworten:

Barnstorf vs. Achim, Zeitungsbericht (achimer)


Kräfteverschleiß kein Thema
SG Achim/Baden heute bei der HSG Barnstorf/Diepholz / Auch Block-Osmers bleibt

Von unserem Redakteur
Rainer Jüttner

ACHIM. Vor dem ersten Spiel der Rückrunde scheinen die Rollen klar verteilt zu sein, denn die Regionalliga-Handballer der SG Achim/Baden tragen als Spitzenreiter auch beim Tabellendritten HSG Barnstorf/Diepholz die Favoritenbürde. "Wir nehmen diese Rolle an. Aber auch die HSG gehört in kompletter Besetzung eindeutig zu den drei Topteams der Liga, da kann ich dieses Gerede von einem Nichtabstiegsplatz bald schon nicht mehr hören", hält SG-Trainer Uwe Inderthal dagegen.Zweifelsohne gehören solche Strategen wie Tomas Lenkevicius und Andrej Kandrac zu den stärksten Spielern der Liga, doch gerade dieses Duo steht Heiner Thiemann, Trainer der HSG Barnstorf/Diepholz mit ihren Verletzungen noch längere Zeit nicht zur Verfügung. Für Thiemann ist Achim/Baden "Aufstiegskandidat Nummer eins. Wir können ganz befreit aufspielen".Davon geht auch Uwe Inderthal aus, der trotz Dreifachbelastung in dieser Woche von einem Kräfteverschleiß nichts hören will. "Wir haben das Training darauf ausgerichtet und auch in Beckdorf hat jeder 20 Minuten Pause gehabt", erklärt er. Angesichts des erhofften Zweitliga-Aufstiegs und der zu erwartenden 20er-Liga müsse sich sein Team ohnehin auf noch mehr Belastung einstellen. Sollte heute Abend alles nach Plan laufen, winken den Achim/Badenern nach einem lockeren Auslaufen am Sonnabend zwei freie Tage am Stück, um danach die volle Konzentration auf das Schlagerspiel gegen die TSG Hatten-Sandkrug zu lenken. Diese Toppartie aus den Hinterköpfen seiner Spieler zu verbannen, dürfte selbst Inderthal nicht ganz gelingen. "Ich bin aber absolut optimistisch, dass wir nach dem bescheidenen Pokalspiel in Beckdorf wieder unser wahres Gesicht zeigen", hofft Inderthal, der bis auf Stefan Kloppe alle Mann an Bord hat. Im Hinspiel hakte es bei der SG Achim/Baden zwar noch bis zur Pause (9:9), doch mit zwei überragenden Torhütern Ariel Panzer und Holger Eilts gelang letztlich ein 27:20-Sieg. Unterdessen schreiten die Planungen für die kommende Saison weiter voran. Jetzt hat mit Allrounder Florian Block-Osmers ein weiterer Spieler der Region seinen Vertrag um ein Jahr verlängert.Anpfiff: Heute, 20.30 Uhr, Mühlenkamp-Halle Diepholz



von KKC - am 13.01.2006 07:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.