Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Regionalliga- Nord
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Matthias Berger

Wolfen mit fünftem Sieg in Folge- Spielbericht vs.Braunschweig

Startbeitrag von Matthias Berger am 29.01.2006 16:46

HSG baut mit Mannschaftsstärke Serie aus
Wolfen gewinnt Heimspiel gegen Braunschweig – Lindner mit Supereinstand

Von Matthias Berger

Am Samstag waren ca. 480 Handballfans in die Sporthalle Krondorf gekommen, um das Revancheduell der Hausherren gegen den MTV Braunschweig zu sehen. Beide Mannschaften wussten um die Bedeutung dieser Begegnung. Wolfen wollte sich mit dem Ausbau der Siegesserie, weiter vom Tabellenkeller absetzen, der Gast wichtige Punkte für den Klassenerhalt sammeln. Zur Halbzeit führten die Niedersachsen 13:11. Wie in den vorangegangenen Spielen, fiel die Entscheidung erst in den Schlusssekunden. Mit einer starken kämpferischen Mannschaftsleistung drehten die Wölfe das Spiel in den letzten drei Minuten und gewannen 25:23.

Die Anfangsphase der Begegnung war von Nervosität auf beiden Seiten geprägt. Erst in der 4.Minute zappelte das Leder erstmals in den Maschen. Jaroslav Dobrovodsky brachte die Hausherren in Führung. Stephan Blechschmidt erhöhte wenige Sekunden später. Braunschweig war der Siegeswille von der ersten Sekunde anzumerken. Die Prokop – Schützlinge sind in den letzten Spielen immer nur knapp an Punktgewinnen gescheitert und nach Wolfen sind sie mit lediglich acht Feldspielern angereist.
Die HSG, welche auf Christian Peschek verzichten musste, tat sich in der Abwehr unheimlich schwer. Donatas Puikis sorgte für die nötige Gefahr aus dem Rückraum und fand am Kreis einen jederzeit anspielbereiten Nils Kahler. Der 24-jährige nutzte die wenigen Lücken geschickt und zeigte seine Vollstreckerqualitäten. Sechs Treffer erzielte er bis zur 48.Minute für sein Team.
Die Gäste übernahmen beim 3:4 die Führung, welche auch bis zu den Schlussminuten Bestand haben sollte. Zeitweise bauten die Niedersachsen den Vorsprung bis auf vier Tore aus. Das dieser nicht noch höher ausfiel, war Holger Kemnitz zu verdanken, der die Wolfener mit 16 Paraden im Spiel hielt. Erst als der Kräfteverschleiss bei den Gästen spürbar war, konnte Wolfen verkürzen. Zur Halbzeit hatten die MTV-Animals immer noch die Nase vorn. Beim 11:13 wurden die Seiten gewechselt.

Mit einem Treffer von Stephan Blechschmidt und dem Doppelschlag von Jaroslav Dobrovodsky konnte Wolfen ausgleichen. Tino Alich erzielte kurz darauf, mit seinem ersten Regionalligator, das 15:15. Die Einwechselung des wieder genesenen Martin Lindner, für den bis dahin glücklosen Marco Mitschke, erwies sich als Glücksgriff. Nach drei Monaten erzielte er wieder ein Tor für die Wölfe und sorgte damit in der 42.Minute für die erneute Führung der Gastgeber. Die Schützlinge von Christian Prokop steckten aber keineswegs auf, erarbeitete sich Chancen und nutzte diese gnadenlos aus. Auch die dritte Zeitstrafe und damit verbundene Disqualifikation für Nils Kahler, brachte dem keinen Abbruch. Fünf Minuten vor Spielende führten die Braunschweiger mit 22:20. Martin Lindner konnte immer wieder verkürzen. Ihm war auch der 25:23 Siegtreffer, Sekunden vor Abpfiff gegönnt. Der „Kämpfer-Lindner“ hatte in den letzten 18 Minuten sieben von neun HSG-Toren erzielt und feierte mit seiner Mannschaft einen Supereinstand.

Wichtig für die nächsten Wochen wird es sein, die Verletzungen und Blessuren auszukurieren und den tollen Mannschaftsgeist zu bewahren. Wenn die Wölfe weiterhin so geschlossen kämpfen, können sie sich selbst einen zeitigen Klassenerhalt bescheren. Nach fünf Siegen in Folge können die Mühlner-Jünger in der nächsten Woche in Duderstadt erneut befreit aufspielen.

Mannschaftsaufstellung: Ranft; Kemnitz; Förster (Tor); Backes; Stephan Blechschmidt (5); Silvio Blechschmidt; Hein; Niestroj (4/1); Lindner (7); Alich (1); Gragert (1); Mitschke; Hanke; Dobrovodsky (7/2)

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.