Vorbericht Braunschweig - Halle

Startbeitrag von Frank Paulat am 02.02.2006 12:25

HC Einheit hat in Braunschweig etwas gut zu machen

Gastgeber mit dem Rücken zur Wand / HCE will Siegesserie fortsetzen

Von Frank Paulat

Die Regionalligahandballer des HC Einheit Halle sind nach zwei Siegen auf dem Weg nach oben. Dennoch müssen sich die Schützlinge von HCE-Coach Helmut Röder in den nächsten Wochen nach unten orientieren, denn die nächsten beiden Gegner des HCE rangieren derzeit tief im Tabellenkeller. Bevor am 18.02. der Tabellenletzte aus Duderstadt in Halle gas-tiert, will und muss sich der HCE am kommenden Samstag beim Tabellenvorletzten MTV Braunschweig für die Hinspielniederlage revanchieren.

Braunschweig konnte in dieser Saison erst vier Siege einfahren, einen hiervon jedoch beim HCE. Mit 33:35 unterlag der HCE den „Animals“ nach einer schwachen Vorstellung vor hei-mischen Publikum. Wenngleich HCE-Coach Röder im Hinspiel fehlende personelle Alternati-ven beklagte weil u.a. Mikalauskas für den HCE noch nicht spielberechtigt war, waren die Ursachen der Niederlage doch hausgemacht: „Wir haben das Spiel gegen Braunschweig in der Abwehr verloren“, so Röder. „Im Rückspiel müssen wir viel aggressiver zu Werke gehen, denn wir wollen uns die Punkte zurückholen.“ Für die nötige Motivation des HCE dürfte also gesorgt sein.
Personell kann Röder weiterhin aus dem Vollen schöpfen, der HCE blieb auch nach dem Erfolg vom Samstag von Verletzungen verschon. Zwar plagte sich Axel Steinbach unter der Woche mit einem grippalen Infekt herum, sein Einsatz am Samstag ist jedoch nicht gefährdet. Kreisläufer Thomas Hollstein ist deshalb von einem Erfolg des HCE in Braunschweig überzeugt und verspricht: „Wir holen uns die Punkte zurück!“

Für den Gegner des HCE hat die Partie am Samstag wohl schon richtungsweisenden Charakter. Nach acht Spielen ohne Punkt liegt der MTV mit 9 Pluspunkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. Das rettende Ufer ist bereits acht Punkte entfernt, so dass sich der MTV keine weitere Niederlage erlauben darf, will man die Hoffnungen auf den Klassenerhalt nicht schon vorzeitig begraben.
Nach Platz 9 im Vorjahr ging der MTV hoffnungsfroh in die Saison, verpflichtete gleich sechs neue Spieler darunter zwei mit Bundesligaerfahrung. Dennoch fanden die Niedersachsen nur selten in dieser Saison als Team zusammen und stecken nun tief im Abstiegssumpf. Doch der HCE sollte gewarnt sein, schöpft doch der MTV vor allem aus dem Hinspielerfolg Mut und schiebt dem HCE gleichzeitig die Favoritenrolle zu.
Das der MTV zu kämpfen versteht, hat der Auftritt am letzten Samstag in Wolfen deutlich gemacht. Das Spiel konnte lange Zeit offen gestaltet werden, erst in der Schlussminute gab der MTV einen möglichen Punktgewinn aus der Hand.

So dürfte die Partie für den HCE zwar kein Selbstläufer werden, können die Gäste aber an den Leistungen der letzten beiden Spiele anknüpfen, sollte der 6. Auswärtssieg der Saison in Reichweite liegen, mit dem der HCE endlich die Abstiegszone verlassen könnte.

Abfahrt des Mannschaftsbusses: 15.00 Uhr in der Delitzscher Straße.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.