Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Regionalliga- Nord
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Jpg.

Ex-HG 85 Trainer Heinz Prokop im Kurzinterview

Startbeitrag von Jpg. am 12.12.2006 08:08

Quelle: www.hgkoethen.de

Ex-HG 85 Trainer Heinz Prokop im Kurzinterview
Das Gespräch führte Dr. H. Hösler

Wer zuletzt beim Spitzenreiter Eintracht Glinde nur mit drei Toren Unterschied verliert und zur Halbzeit fast auf Augenhöhe liegt, muss doch gut drauf sein? Stimmen Sie der Bewertung zu?

„ In Glinde war mehr drin. Wir haben zwar ein gutes Ergebnis erzielt, aber wir haben uns bezüglich der Chancennutzung selbst geschlagen.“

Seit dem 9. Spieltag, da stand Ihre Mannschaft auf Platz 12 der Tabelle, läuft es im Team wieder besser. Inzwischen gegen Horneburg souverän gewonnen und Hameln im letzten Heimspiel mit 13 Toren Unterschied in die Schranken verwiesen. Was sind die Gründe dieses Aufwärtstrends?

„Wichtig, wir spielen wieder in unserer Heimstätte, der Paul-Merkewitz-Sporthalle. Die Saison begann für uns mit drei Auswärtsbegegnungen, die wir alle knapp verloren haben. Von der Partie gegen Barnstorf-Diepholz an, die wir in der Bruno-Hinz-Halle in Bernburg als so genanntes Heimspiel austragen mussten und 35:28 gewonnen haben, ging es bergauf. Auch die letzten beiden Heimauftritte konnten wir klar für uns entscheiden.“

Haben bestimmte Mannschaftsteile dabei ein besonderes Verdienst?

„Die Stärke der Concordia liegt, ähnlich wie bei der HG 85 Köthen, in der mannschaftlichen Geschlossenheit. Auf der linken und rechten Rückraumposition verfügen wir über zwei junge Spieler, die sich zuletzt hervorgetan und viele einfache Tore erzielt haben."

Am Freitagabend kommt es nun, ich denke, Sie stimmen mir zu, zum Höhepunkt der Hinrunde. Das historisch brisante Derby Staßfurt-Köthen steht an. Welche Erfolgsaussichten räumen Sie Ihrer Mannschaft ein?

„Die Erfolgsaussichten sind auf beiden Seiten gleich. Köthen ist leichter Favorit, aber wir spielen zu Hause. Wir möchten schon deshalb als Sieger vom Parkett gehen.“

Sie haben sich in dieser Saison mehrmals persönlich über die Spielweise der Bachstädter in der Heinz-Fricke-Sporthalle Kenntnis verschafft. Wo liegen die Stärken des Gegners?

„Als ehemaliger Trainer der HG 85 nutze ich jede Gelegenheit, mir die Entwicklung dieser Mannschaft persönlich anzusehen. Was ich bisher beobachtet habe zeigt, das Team tritt mannschaftlich geschlossen auf, strahlt von allen Positionen Torgefahr aus und gibt ein Spiel nie verloren.“

Wie wird das Spiel ausgehen?

„Ich hoffe, dass es ein interessantes und faires Spiel wird, das die Concordia als Sieger beendet.“

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.