Eintracht Glinde - SV Oebisfelde

Startbeitrag von Swobel am 23.02.2007 11:44

Kurrat: "Müssen Gegner sehr, sehr ernst nehmen"

Glinde. Zehn Spiele, zehn Siege – so lautet die eindrucksvolle Bilanz der SG Eintracht Glinde aus den letzten Monaten. Scheinbar unbeirrt zieht das junge Team an der Tabellenspitze seine Kreise ( 36 : 4-Punkte ). Nur der TSV Anderten ( 34 : 6 ) kann den Elbestädtern noch folgen und lässt scheinbar auch nicht locker. Bei diesem Kopf-an-Kopf-Rennen um die Meisterschaft kann also der kleinste Ausrutscher entscheidend sein. Kein Gegner darf unterschätzt werden.

Dies dürfte Glinde spätestens seit letzter Woche verinnerlicht haben. Gegen Hameln drehte das Team das Spiel erst in der Schlussphase und gewann glücklich mit 34 : 33. " Man muss auch gegen den Zehnten der Regionalliga voll konzentriert zu Werke gehen, sonst geht so eine Partie schnell verloren ", sagte Eintracht-Trainer Helmut Kurrat.

Insofern ist der Spitzenreiter im Heimspiel am morgigen Sonnabend ( Anwurf 17 Uhr ) gegen den SV Oebisfelde gewarnt. Die Truppe von Trainer Enrico Nefe rangiert derzeit auf Rang sieben und legte einen beeindruckenden Rückrundenstart hin. " Die haben einen guten Lauf und spielen einen soliden, selbstbewussten Handball. Wir müssen sie sehr, sehr ernst nehmen ", so Helmut Kurrat. Zwar habe man das Hinspiel dank eines überragenden Matthias Scheller gewonnen, dennoch könne Oebisfelde angesichts des bequemen Punktepolsters unbeschwert aufspielen.

SVO-Coach Nefe, der wie Kurrat als Auswahltrainer beim HVSA arbeitet, sieht die Ausgangslage anders. " Wir konnten gegen Glinde noch nie etwas reißen. Für mich ist die Mannschaft der Topfavorit auf die Meisterschaft ", war er sich sicher.

Personell sieht es auf beiden Seiten ähnlich aus. Der SVO muss auf seine Leistungsträger Martin Lux, Florian Seiler und Janis Kilx verzichten. Bei Glinde gehen Carlos Swoboda ( Magen-Darm-Infekt ) und Lars Beyreis ( muskuläre Probleme ) angeschlagen ins Spiel. Zudem konnte Matthias Scheller unter der Woche kaum trainieren. Mit dabei wird aber wieder Christoph Frank sein. Dennis Krause ist erneut für Bernburg im Einsatz. Somit werden wieder einige A-Jugendspieler die 1. Mannschaft verstärken.

Bei allem Respekt, den die Eintracht dem Gegner zollt, verstecken wird sie sich morgen nicht. " Wir wollen fighten und Platz eins verteidigen ", betonte Kurrat. Sofern das Team seinen Rhythmus findet, Abwehr und Torhüter stehen, sollte dieses Unterfangen gelingen – und die starke Bilanz fortgeführt werden.

Quelle: Volksstimme Schönebeck

Antworten:

Endstand 33-30!! War für Glinde wieder ein hartes Stück Arbeit, aber insgesamt verdient gewonnen!!!

von Swobel - am 24.02.2007 20:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.