Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
FT2k Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Susann Sulzbach, Tanja Böttner, Sven Petruschke, Christoph N.

Wer ergeht's euch ohne Schule?

Startbeitrag von Christoph N. am 07.09.2000 12:57

Geschrieben von Christoph N. am 07. September 2000 14:57:08:
Nun sind wir seit mehr als 2 Monaten entlassen, herausgeworfen in den Alltag, arbeitslos, beschäftigunglos, zivildienstleistend, bundeswehrdienstableistend, wartend und überhaupt!
Jetzt seid mal ehrlich! Denkt ihr nicht auch an die gute alte Schule zurück. Ich persönlich freue mich zwar, alles hinter mir gelassen zu haben, aber irgendwie habe ich doch den einen oder anderen sehnsuchtsvollen Moment aus guten alten Schulzeiten. Da sieht man sich jeden Tag, immer gab's was zu lachen. Und nun? Leute macht die Augen auf. Viele sind beim Bund, mit wievielen wird man danach noch Kontakt haben?
Und die Schule und Lehrer an sich! Ach die herrlichen Stunden bei Schulzens, Glatzels, Schimkes oder die kleinen Schlaf- und Fresseinheiten bei Frau Heckler.
Na, wie geht's euch?















Antworten:

Re: Wie ergeht's euch ohne Schule?

Geschrieben von Sven Petruschke am 07. September 2000 17:28:16:
Als Antwort auf: Wer ergeht's euch ohne Schule? geschrieben von Christoph N. am 07. September 2000 14:57:08:
Hallo Christoph,

die Umstellung von der Schulzeit auf 100% Freizeit ist mir eigentlich recht leicht gefallen :) Allerdings der Einstieg ins Berufsleben gestaltete sich etwas schwieriger.

Im Gegensatz zur Schule muss ich mindestens 8 Stunden pro Tag arbeiten, habe eine halbe Stunde Mittagspause und die Aufgaben sind anspruchsvoller.

Am Anfang war alles ganz neu - schließlich habe ich 12 Jahre Schule hinter mir. Doch mittlerweile habe ich mich an die neue Sittuation gewöhnt. Zwar würde ich lieber zur Schule gehen, wenn ich die Wahl hätte, doch das geht nun nicht mehr.
Mein Fazit der letzten zwei Monate ist: Solange man noch Schüler ist, möchte man die Schule ganz schnell hinter sich bringen - bloß keine Hausaufgaben oder Klausuren. Doch sobald man es geschafft hat und sich umblickt, möchte man eigentlich wieder die Schulbank drücken.


















von Sven Petruschke - am 07.09.2000 15:28

Re: Wie ergeht's euch ohne Schule?

Geschrieben von Tanja Böttner am 09. September 2000 11:48:03:
Als Antwort auf: Re: Wie ergeht's euch ohne Schule? geschrieben von Sven Petruschke am 07. September 2000 17:28:16:
Ich sehe, mir geht es nicht allein so. Es ist schön zu lesen, daß ihr die Schule auch etwas vermißt.

Ich habe nun auch schon (oder erst?!?) 2 Wochen Ausbildung hinter mir. Es ist toll neue Leute zu treffen. In der Firma (Thyssen) sind alle ganz nett und die Arbeit macht Spaß, obwohl es manchmal noch ein bißchen Langweilig ist. Ich denke aber, daß sich das ganz schnell ändern wird.

Die Berufsschule ist auch O.K.. Momentan bin ich noch in der Gorkistraße. Dort habe ich auch schon Peggy getroffen.

Wenn ich dort in der Schule bin, denke ich schon noch oft an unsere Schule zurück. Gerade die letzten 2 Jahre waren besonders schön.

Ich vermisse richtig die gähnenden Video-Geschichtsstunden bei Herrn Wagner, die manchmal von aufregenden Bankrutschorgien aufgeheitert wurden.

Oder die Mathe-LK-Stunden von denen wir etwa 75% nutzten, um uns über "außerschulische Aktivitäten" zu unterhalten.

Alles in allem war es doch eine tolle Zeit. Wie Sven es schon sagte, merkt man das aber meistens erst, wenn es schon vorbei ist.

Darum an alle, die noch die Schulbank drücken dürfen (müssen): genießt die Zeit.

Trotzdem, das Leben geht weiter und man sollte das BESTE daraus machen.

















von Tanja Böttner - am 09.09.2000 09:48

Re: Wie ergeht's euch ohne Schule?

Geschrieben von Susann Sulzbach am 10. September 2000 20:55:00:
Als Antwort auf: Re: Wie ergeht's euch ohne Schule? geschrieben von Tanja Böttner am 09. September 2000 11:48:03:
Hach ja, die Wehmut hat uns jetzt wohl alle erfasst (schnief). Ich vermisse die Schule auch bzw. das ganze Drumherum. Meine "Kinder" hier koennen gar nicht verstehen, warum ich Schule (jetzt wo ich draussen bin) so toll finde. Es kommt halt auf den Blickwinkel an. Als mir Eltern, Verwandte etc. immer sagten, ich werde mich eines Tages an die Schule mit Sehnsucht zurueckerinnern, habe ich geschworen, das wuerde nie eintreten. Na ja, sag niemals nie ...

















von Susann Sulzbach - am 10.09.2000 18:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.