Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
FT2k Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kai Schöne, Demokratikus, Sebastian Anti-Gore, Anti-Bush, Pro-F, Christoph N.

US-Wahl und andere USA-Geschichten

Startbeitrag von Kai Schöne am 17.11.2000 16:06

Geschrieben von Kai Schöne am 17. November 2000 17:06:15:
Also gut, hier ist er, der lang ersehnte "Wir-schimpfen-auf-die-USA-!-Und-die-skandalöse-Wahl-gibt-uns-endlich-Recht-Thread"!
Ich find's toll, dass ganz Europa aus dem Häuschen ist und sich das magere Euro-Bäuchlein vor lachen hält, während man (anscheinend) drüben ganz lässig-amerikanisch-cool die Sache aussitzt. Verhöhnung kennen die wohl nicht?
Der neue Präsident wird es schwer haben, deswegen hoffe ich auf Bush als Sieger, denn dann können wir beruhigt behaupten: "Der Falsche hat gewonnen, mit Gore wäre alles viel, viel besser."
Gab es denn nun Wahlfälschung? Wer hat die besseren Anwälte?
Und vor allen Dingen: Wann meldet sich endlich unsere Auslandskorrespondentin Susann Sulzbach live aus (wo ist sie eigentlich) mit "amerikanischen Ansichten" der Skandal-Wahl?
--- Wir haben dieses Gespräch vor der Sendung aufgezeichnet. ---















Antworten:

Geschrieben von Sebastian Anti-Gore, Anti-Bush, Pro-Fidel am 17. November 2000 19:32:40:
Als Antwort auf: US-Wahl und andere USA-Geschichten geschrieben von Kai Schöne am 17. November 2000 17:06:15:
Ob Gore oder Bush, das entscheidet mittlerweile nicht mehr die freie, demokratische und unabhängige Wahl, sondern das liebe Geld. Wer den längeren Atem hat, wird gewinnen. Bereits die PDS-Chefin Gabi Zimmer stellte kurz nach der damaligen Bekanntgabe von Bushs vermeintlichem Sieg stolz fest: "Der hat doch nur gewonnen, weil er mehr Geld für den Wahlkampf verschwendet hat..." (Anm. d. R.: Einige Zait später nahm sie diese Aussage zurück.) Soviel zum Geist und zu konstruktiven Beiträgen von deutschen Politikern.
Aber die Entscheidung bei unserem "Big Brother", wer denn nun mächtigster Mann der USA (nicht Welt!!!) wird, sollte recht schnell herbeigeführt werden. Nicht das dann ganz Amerika zu Weihnachten singt: "Trallala, ich wünsch mir einen Präsidenten, trallalalala..."
So, genug zu diesem Blödsinn. Viva la Revolution!
Fidel Castro for President!
Amen!
















von Sebastian Anti-Gore, Anti-Bush, Pro-F - am 17.11.2000 18:32

Die Demokratie!?

Geschrieben von Christoph N. am 11. Dezember 2000 16:13:27:
Als Antwort auf: US-Wahl und andere USA-Geschichten geschrieben von Kai Schöne am 17. November 2000 17:06:15:
Das Wahldebakel der USA. Ein prächtiges Thema, dass mittlerweile so nervend ist, dass es langsam wieder Spass macht, darüber zu schreiben.
Dieser ganze Vorgang dauert schon so lange, dass doch die Wähler selbst noch kaum wissen, für wen sie nun gestimmt haben. Ebenso erntet die USA mit ihren Hickhack-Vorundzurückentscheidungen mit Sicherheit ein dickes "Plus" an "Glaubwürdigkeit". Und wieso der Mist? Da hatten vor 250 Jahren ein paar Leute den Gedanken, ein Wahlsystem auf die Beine zu stellen und bis jetzt merkt keiner, dass dieses System nicht mehr tauglich ist? Ich denke, dort haben sich 150 Jahre lang die Leute den Hintern plattgesessen und zum Glück gab es bis in dieses Jahr nie eine solch enge Entscheidung. Erfolg der Sache ist, dass nun im Jahr 2000 die USA sich total lächerlich machen.
Gesetzt dem Fall, Bush wird Präsident, so ist doch bemerkenswert, dass jemand, der 350000 Stimmen weniger hat, die Mehrheit hat? Meine Mathematik funktioniert anders und Gott sei's gedankt: so ein Unsinn passiert nicht einmal in Deutschland. Hoffentlich erzählt Bush in seiner Antrittsrede auch fein von demokratischen Prinzipien - jedenfalls müsste er dann im nächsten Satz sein Amt zurückgeben und Gore übergeben, also dem, der Absolut die meisten Stimmen hat.
Dies wird nicht passieren und das beweißt, dass diese Leute nur diese Macht im Kopfe haben, aber nicht so weit blicken, dass hier demokratische Grundsätze auf dem Spiel stehen.



















von Christoph N. - am 11.12.2000 15:13

Christoph N.? - Sooo nicht!!! ;-))

Geschrieben von Kai Schöne am 13. Dezember 2000 15:56:51:
Als Antwort auf: Die Demokratie!? geschrieben von Christoph N. am 11. Dezember 2000 16:13:27:
Da fiel mir doch 'was ein. Vor gar nicht allzu langer Zeit hat ein großer - nein - DER GRÖSSTE Mann unserer Zeit folgenden Beitrag geliefert, worin der Zitierende (ich) nun lediglich den Namen der angesprochenen Person änderte.


"Lieber [Christoph N.],
mit [Christoph N.] geht es in der Demokratie schon los. Wenn man, meiner Meinung nach, sich für Demokratie und deren Durchsetzung streitet und stark macht, sollte man auch mit seinem Namen dafür einstehen. Nicht nur das anonyme [Christoph N.], eventuell [...] richtig geraten, oder auch boshaft gesagt: >Feigling, laß mich hinter den Baum
Mit der Demokratie ist das schon so eine verzwickte Sache. [...]"
Und später:
"[...] So ist das nun mit der Demokratie. Das eine was man will und das andere was man dafür tun muß! Zum Schluß ein niedersächsisches Sprichwort, besonders an ...:
>Eines Mannes Rede ist keines Mannes Rede, man soll sie hören alle beede!
Das nur als kleine Anregung. Vielleicht lasse ich mich aber noch zu einer ernsthaften Antwort hinziehen.
Gewisse Insider wie Christoph Neumann oder Sebastian Eilert (vielleicht auch Tobias Ossyra) werden sich sicherlich erinnern.
"Meine Gedanken waren auch frei."

















von Kai Schöne - am 13.12.2000 14:56

Re: Christoph N.? - Sooo nicht!!! ;-))

Geschrieben von Demokratikus am 14. Dezember 2000 16:48:49:
Als Antwort auf: Christoph N.? - Sooo nicht!!! ;-)) geschrieben von Kai Schöne am 13. Dezember 2000 15:56:51:
Ei, ei, ei.. da greift der Kai aber auf ein pikantes Schmankerl aus unserer fröhlichen Schulzeit zurück. Genüsslich war es, noch einmal diese goldenen Zeilen aufzusaugen und den Wohlklang der Worte durch die Stille des Herbstes gleiten zu lassen. DAS waren noch Zeiten!
Ich verweise bloß auf unzählige diktatorische Fehl- und Willensentscheidungen eines einzelnen Mannes. Ohne Rücksicht auf (Menschen)verluste wurde durchgeboxt, was das Zeug hält. Und wer es sich leisten kann, den obersten Vertreter seiner Schüler zu beleidigen, der hat meiner Meinung die Würde eines Schulleiters verloren. Ende der Durchsage! (Weise Köpfe werden sich auch an dieses Zitat erinnern...)
Und nun lasset uns gedenken der armen Menschen, die nicht in der Lage sind, das Impressum einer Zeitung zu lesen oder zu verstehen und deren Weltbild wohl den Engungen und Einschränkungen des torzianischen Glaubens gleicht. Möge das Verständnis mit euch sein.
Euer Sebastian
PS: Vor nicht allzulanger Zeit erhielt ich folgende SM (Short-Message): "Heinrich Soße probiert, Kopf geplatzt!"*
*Anm. d. A.: Bei dieser "Soße" handelt es sich um eine der schärfsten der Welt (236.00 Liter Zuckerwasser sind nötig, um 1 Liter der Soße zu neutralisieren!) und diese Soße wurde genüsslich von D.H. probiert. Den Rest überlasse ich eurer Fantasie... :-)))
















von Demokratikus - am 14.12.2000 15:48

Bomben auf Bagdad

Geschrieben von Kai Schöne am 28. Februar 2001 12:21:24:
Als Antwort auf: Re: US-Wahl und andere USA-Geschichten geschrieben von Sebastian Anti-Gore, Anti-Bush, Pro-Fidel am 17. November 2000 19:32:40:
>Fidel Castro for President!
Ob Fidel auch ein paar Raketen hätte loswerden müssen um zu zeigen, dass nach dem Schwächling Clinton wieder ein starker Mann im Weißen Haus sitzt?
Ariel Scharon wird's schon wissen...
Nach dem Zerfall der SU und des Balkans hat man im Nahen Osten seine "Lieblingsspielwiese für selbstlose Friedensstifter" wiederentdeckt.
Glücklicherweise zerreden amerikanische Medien lieber die (politisch) ungeschickten Begnadigungen durch Clinton - nur wenige Stunden vor Amtsende.
Achja: Eine Zeitung hat nochmal alle Stimmen per Hand und völlig unabhängig ausgezählt. Bush ist der Sieger der Wahl. Eindeutig.
Und Fidel genießt das Leben...

















von Kai Schöne - am 28.02.2001 11:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.