Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Verbandsliga Nordsee
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Roonkarker79

Bexhövede - Varel

Startbeitrag von Roonkarker79 am 11.12.2006 09:59

Zweite weiter erfolgreich

mw. Auch am Wochenende hat die 2. Herrenmannschaft der HSG Varel ihre Siegesserie weiter ausgebaut. Durch den 34:31-Erfolg in Bexhövede und der Niederlage von Damme bei Grambke Bremen hat sie ihren Vorsprung in der Tabelle weiter ausgebaut.

Der 34:31-Sieg in Bexhövede war für die Akacsos-Schützlinge allerdings ein hartes Stück Arbeit. Bis zur letzten Sekunde war Konzentration gefordert, denn die Gastgeber gaben zu keiner Zeit auf und zeigten Kampfgeist bis zum Abpfiff. Beide Mannschaften fanden gut ins Spiel und schenkten sich zunächst nichts. 10 Minuten waren ausgeglichen, ehe Varel von 4:4 auf 4:8 davonziehen konnte. Ausschlaggebend für diesen Zwischenerfolg war Torhüter Winkler, der einige Bälle parierte und schnelle Gegenstöße einleitete, die größtenteils verwandelt werden konnten. Technische Fehler auf den Außenpositionen und eine Zeitstrafe gegen Haats ermöglichen Bexhövede allerdings ein Verkürzen des Rückstandes auf 8:9. Winkler legt sich im Vareler Tor wieder mächtig ins Zeug und im Angriff hämmert Willmann einen Ball nach dem anderen ins gegnerische Tor – als Folge kann Varel den Vorsprung bis zur Halbzeit wieder auf 17:12 ausbauen.

Wesentlich konzentrierter kommen die Gastgeber aus den Kabinen. Ein Fehlwurf von Haats, dann die zweite Zeitstrafe gegen ihn und 3 Treffer von Brandt bringen Bexhövede auf 15:17 ran. Zum Glück kann sich Varel auf ihren Rückraumschützen Willmann verlassen, der weiterhin sicher trifft und in der 39. Minute sogar einen Kempa-Trick auf Zuspiel von Gaida verwandeln kann. Winkler hält weiterhin gut im Tor, so dass Varel auf 28:22 davonziehen kann. Noch 13 Minuten zu spielen und Akacsos verschafft all seinen Spielern Spielanteile. Als erstes wechselt Roos für Winkler ins Tor, wenig später kommen Fehners und Remmers aufs Feld. Das Konzept geht zunächst auf, Willmann und Fehners erhöhen den Vorsprung auf 7 Tore. 5 Minuten vor Schluss führt Varel immer noch mit 6 Toren, aber mit einem mal wird es wieder eng. Bexhövede überwindet den Vareler Torhüter mit einem Heber und kann zwei Tempogegenstöße unterbringen, der Vorsprung schmilzt auf 3 Tore und Akacsos nimmt eine Auszeit. Er stellt die Mannschaft auf einigen Positionen wieder um und versucht, Ruhe bei seinen Spielern zu erzeugen. Dennoch geht der nächste Angriff daneben und die Gastgeber verkürzen auf 30:32. Das Publikum, das seine Mannschaft schon das ganze Spiel lautstark unterstützt hat, fordert nun noch mehr und pusht das Team weiter nach vorne. Doch Varel behält die Ruhe, zunächst kann Willmann zum 33:30 verwandeln, dann hält Winkler den nächsten Wurf des ATS und kann auch beim Abpraller nicht überwunden werden. Im Gegenzug ist Baljic erfolgreich. 4 Tore Vorsprung und nur noch wenige Sekunden zu spielen – der Sieg gehört wieder einmal der Zweiten. Der Schlusstreffer von Gercken auf Seiten von Bexhövede ist nur noch Ergebniskorrektur.

Bis zum Ende gefordert wurde die Zweite in Bexhövede, die sich als kämpferischer und guter Gegner erwiesen. Doch mit Konzentration, einer guten Torhüterleistung und einem treffsicheren Willmann blieb das Vareler Team siegreich. Das letzte Spiel in diesem Jahr bestreitet die Zweite am Sonntag, 16.00 Uhr in der Sporthalle Obenstrohe. Gegner im letzten Spiel der Hinrunde wird die SG Neuenhaus/Uelsen sein.

HSG Varel: Winkler, Roos – Willmann (13), Haats (5/1), Kalafut (4), Schmidt (4), Baljic (3), St. Köhler (3), Gaida (1), Fehners (1), Völkel, J. Köhler, Akacsos, Remmers

Quelle: Homepage HSG Varel

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.