Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Verbandsliga Nordsee
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Coach66, Fido

Neuenburg - Oyten

Startbeitrag von Coach66 am 12.01.2007 05:49

Erstmals mit Thomas Page



Verbandsliga Nordsee Männer: Beim Tabellenletzten HSG Neuenburg/Bockhorn (1:25 Punkte) muss der TV Oyten beweisen, ob er nach der Spielpause seinen Rhythmus wieder finden kann. Dank der Unterstützung durch die Gemeinde stehen die Mannen von Trainer Jörg Leyens zwar schon seit dem 2. Januar im Training. Doch der Coach hat bei seinem Team durchaus so etwas wie Frühjahrsmüdigkeit ausgemacht. Die offenbarte sich jüngst auch im Freundschaftsspiel gegen Leyens alte Mannschaft HSG Lesum/St. Magnus, der Landesligist gewann den Test. Um so mehr hofft Leyens, dass sein Team morgen den Schlendrian verbannt. Der Trainer warnt vor dem Gegner: "Von dessen Tabellenstand dürfen wir uns nicht blenden lassen, gegen Oldenburg hat Neuenburg immerhin 34 Tore erzielt." Leyens setzt deshalb auf eine stabile Abwehr: "Dann läuft’s im Angriff automatisch gut." Personell hat er keine Sorgen. Sein Debüt wird Neuzugang Thomas Page geben, der die Rückraum-Mitte verstärkt. TVO-Fans können im Mannschaftsbus mitfahren (Abfahrt 16.30 Uhr, Vereinsheim).

(TMÜ)

Sonnabend, 19 Uhr, Hauptschule Zetel

Quelle: Achimer Kurier, 12.01.06

Antworten:

Lapsus beim Letzten
TV Oyten unterliegt Schlusslicht Neuenburg/Bockhorn mit 27:28


OYTEN (JHO). Aufsteiger TV Oyten musste in der Handball-Verbandsliga Nordsee der Männer einen Dämpfer hinnehmen und verlor beim bis dahin in 13 Spielen sieglosen Tabellenletzten HSG Neuenburg/Bockhorn mit 27:28 (12:15). "Wir haben uns viel zu viele leichte Fehler geleistet und dadurch sind wir von Beginn an einem Rückstand nachgelaufen", bedauerte Oytens Trainer Jörg Leyens. Die Gastgeber präsentierten sich sehr kampfstark und gewannen nicht einmal unverdient beide Punkte.

Oyten fand nicht ins Spiel und auch nach dem Wechsel wurden die Fehler nicht abgestellt, so dass der Tabellenletzte nach 45 Minuten mit 24:19 führte. Nachdem Trainer Jörg Leyens für zwei Spieler der Gastgeber ein enge Deckung angeordnet hatte, wurde das Spiel des TV Oyten besser und nach 55 Minuten war der 25:25-Ausgleich durch den zwölffachen Torschützen Björn Sundermann hergestellt. Die HSG Neuenburg/Bockhorn zog aber wieder auf 28:25 davon. Oyten vergab nach dem 27:28 auch noch die letzte Chance zum Ausgleich.

Tore für Oyten: Sundermann (12/4), Lässig (5), Page (3), Giesenbauer (2), Claas Freymuth (2), Goldberg (2), Sperling (1), Lux (1).

Quelle: Kurier am Sonntag, 14.01.07

von Coach66 - am 14.01.2007 09:15
Neuenburg beendet Negativserie
HANDBALL Verbandsligist schlägt Aufsteiger TV Oyten verdient mit 28:27 - Der letzte Sieg der Friesländer datierte vom 9. April 2005. Torhüter Florian Prill und Kevin Dupiczak machten den lange ersehnten Erfolg schließlich perfekt.

von hans-h. schrievers

ZETEL - Negativserie beendet: Die Verbandsliga-Handballer der HSG Neuenburg-Bockhorn sind am Sonnabend mit einem 28:27-Sieg über Aufsteiger TV Oyten in das neue Jahr gestartet. Die Frosch-Schützlinge konnten sich bei Torhüter Florian Prill und beim Strafwurf-Vollstrecker Kevin Dupiczak bedanken, dass dieses Erfolgserlebnis eintrat.
Die Gastgeber hatten sich für ihr erstes Spiel des Jahres 2007 einiges vorgenommen. „Wir haben uns intensiv vorbereitet“, sagte HSG-Coach Bernd Frosch. Es entwickelte sich in den ersten 30 Spielminuten in der Zeteler Sporthalle ein abwechslungsreiches Spiel, in dem die Gastgeber nach dem 2:2 das Kommando übernahmen. Sie setzten sich auf 5:2, 8:5, 10:6, 14:9 und 15:12 zur Pause ab. Hätte Florian Prill im Neuenburger Tor nicht so viele Chancen des Gegners zunichte gemacht, der Vorsprung wäre nicht zustande gekommen.
Nach der Pause hielt der Vorsprung bis zum 19:16. Wiederholt fischte Prill Würfe des Gegners weg, leitete Tempogegenstöße zum 22:18 (45.) ein. In der Folgezeit vertändelten die Neuenburger Feldspieler immer wieder Chancen, sodass der TV Oyten zu klaren Konterchancen kam. Selbst eine Auszeit von HSG-Trainer Frosch in der 48. Minute brachte keine Ruhe ins Spiel. Der TV Oyten drehte nochmals auf und kämpfte sich zunächst auf 23:24 heran. Simon Carstens erzielte das 25:23 für die Hausherren. Doch zwei Fehler der Gastgeber ermöglichten den 25:25-Ausgleich (53.). Drei durch Kevin Dupiczak sehr sicher verwandelte Strafwürfe und erneute Paraden von Prill brachten schließlich die HSG endgültig auf die Siegerstraße. „In Oyten haben wir wesentlich besser gespielt, aber verloren“, so Frosch. Der HSG-Trainer hofft, dass dieser Sieg seine Mannschaft für die nächsten Spiele hilft.
HSG Neuenburg/Bockhorn: Matthias von Hertell (n.e.), Florian Prill im Tor, Thorben Buschmann (5), Simon Carstens (6), Kevin Dupiczak (3/3), Heiko Janssen (2), Volker Kube (3), Gerrit Leelkok (2), Marc-Oliver Maida (1), Jochen Silk (5), Steffen Silk (1).
Quelle: www.nwz-online.de

von Fido - am 16.01.2007 12:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.