Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Verbandsliga Nordsee
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
frex, afa-`, n°2(off_duty), DT, RWD-Fan

RWD-Bexhövede

Startbeitrag von RWD-Fan am 14.01.2007 12:07

Damme gewinnt in einer torreichen Partie 40/32....

Antworten:

Glückwunsch auch von hier!!!!!



von DT - am 14.01.2007 14:29
Moin Jungs,

Gruesse und Glueckwuensche auch von mir....

Das erste Jahr, dass ich beide Prinzen persoenlich kenne und ich schreib Klausuren... :hot:

von n°2(off_duty) - am 14.01.2007 21:44
In bester Laune zum Karneval
Dammer Handballer überzeugen beim 40:32 gegen Bexhövede
Damme (aha) -

Erst punkten, dann feiern – der Ablaufplan für die Samstagabend-Gestaltung ging exakt so auf, wie sich die Dammer Handballer das vorgestellt hatten. Zunächst erledigten sie die Verbandsliga-Heimaufgabe gegen die ATS Bexhövede unerwartet locker mit 40:32 (20:11), um sich anschließend auf der Galasitzung der Carnevalsgesellschaft von 1614 bestens gelaunt ins närrische Treiben zu stürzen. „Bei einigen hat es nach Spielende keine fünf Minuten gedauert, bis sie umgezogen waren“, berichtete Trainer Ludger Emke, der als Nicht-Dammer der fünften Jahreszeit eher zurückhaltend gegenübersteht.
Er freute sich stattdessen an den Darbietungen, die sein Team vor gut 100 Zuschauern gegen den vermeintlichen Angstgegner aus Bexhövede zum Besten gegeben hatte. „Das war eine richtig gute Leistung“, sagte Emke. „Ich glaube, wir sind auf einem guten Weg.“ Es war der dritte Sieg in Folge für die Dammer (22:6 Punkte), die ihren dritten Tabellenplatz damit festigten.
Schon zur Halbzeit (20:11) war die Partie praktisch entschieden. Dank einer „super Abwehrleistung“ (Emke) zeigten die Dammer dem Gast aus dem Kreis Cuxhaven in den ersten 30 Minuten die Grenzen auf. Bexhövedes Haupttorschütze Dennis Rademann (8/4) gelang in der ersten Halbzeit gegen die flinke 3-2-1-Abwehr der Dammer kein einziges Feldtor. Die Rückraumspieler Marc Brandt und Carsten Hoppe blieben sogar über 60 Minuten komplett ohne Torerfolg. Das war auch ein Verdienst von Dammes Torwart Sven Bohne, der seinen Vorderleuten in der ersten Halbzeit mit einer Top-Leistung den Rücken frei hielt. Angesichts der deutlichen Führung durfte in der zweiten Halbzeit der junge Markus Meinke ran. Auch der zweite überragende Dammer, Jens Meyer, durfte sich in der zweiten Halbzeit ausruhen. Zuvor hatte er in 30 Minuten siebenmal ins Tor getroffen.
Die statischen Gäste, die zeitweise Carsten Enneking in Manndeckung nahmen, brachten Damme nie in Gefahr. Auch nicht nach der Pause, als Emke den „zweiten Anzug“ ausprobierte. Emke freute sich: „Wir hatten auf alles eine Antwort.“ In der zweiten Halbzeit konnte Emke unerwartet auch auf Sascha Zaletel zurückgreifen. Der Damentrainer war rechtzeitig vom Spiel aus Ihrhove zurückgekehrt.
Tore: Ril (7), J. Meyer (7/1), Enneking (5/1), Butke (4), Berisha, Hühn, F. Meyer, Lamping (je 3), Zaletel (3/2), Buhrs (2).

Quelle: www.ov-online.de

von afa-` - am 15.01.2007 06:18
Moin n°2(off_duty)!
Schöne Grüße zurück in die Hansestadt. Mir ergeht's genauso. Schreib Carnevalsmontag auch Klausur. Lass dich mal wieder inner Halle blicken.

Bis dann

von frex - am 15.01.2007 10:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.