Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Verbandsliga Nordsee
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
raiKo, Benson, Knubbel83, Gerold Neuhaus

Oyten -Bützfleth/Drochtersen

Startbeitrag von Gerold Neuhaus am 28.01.2007 12:26

Hallo,
hat jemand das Ergebnis? Im SIS noch nicht eingepflegt.

Antworten:

dabei geht es mittlerweile ja sogar ganz leicht und schnell per SMS :rolleyes:

von Knubbel83 - am 28.01.2007 13:26
Endergebnis 22:21 für Oyten

Hatte mich versehen und dachte das Spiel wäre erst heute, deswegen die verspätete Eingabe. Nächste Saison müssen wir wohl auch mal auf dezentrale SMS-Eingabe umstellen...



von Benson - am 28.01.2007 14:09
TV Oyten – HSG Bützfleth/ Drochtersen 22:21 (9:11)

Sprung ins vordere Mittelfeld verpasst.

In einem mittelmäßigen Verbandsligaspiel verpasst die HSG in Halbzeit 1 den Sack zuzuschnüren. Vorab ein Dank an die mitgereisten Fans die in der wenig besuchten Halle das Auswärtsspiel zu einem Heimspiel werden ließen.

Von Beginn an war zu spüren wer hier als Sieger vom Platz gehen wollten. Ein gut aufgelegter Benjamin Kenter hinter einer aggressiven Deckung legten den Grundstein für ein flottes Spiel in den ersten 25 Minuten. Über 2:0, 4:2, 6:4 und 10:6 schien ein sicherer Sieg eingefahren zu werden. Einziges Manko die Chancenauswertung. Es wurden alleine in den ersten 20 Min. 4 Tempogegenstöße und zwei 7m nicht eingenetzt. Weiter klare Chancen von den Außenpositionen blieben ungenutzt. Auch in Überzahlsituation wurde sich eher ungeschickt verhalten. So stand es zur Halbzeit nur 11:9 für die M.I.B. und nicht 17:9 oder höher.

In der zweiten Halbzeit präsentierten sich die Gäste von der Elbe nicht mehr so spielsicher wie in Halbzeit 1. Der Angriff kam ins stocken. Nur selten wurden klare Chancen herausgespielt. Bei Spielansagen wurde häufig nicht das geübte abgerufen, sondern einige Spieler versuchten durch Einzelleistungen zu glänzen. In dieser Phase machte sich das Fehlen von Oliver Hintelmann besonders stark bemerkbar. So stand es, mitte der 2 Halbzeit, nicht einmal unverdient 15:14 für Oyten. Endlich besannen sich die Akteure wieder auf das Handballspielen und drehten das Blatt auf 21:19 für die HSG.

Leider machten sich Konditionsmängel bemerkbar. Der Abschluss wurde ungenau und der eigene Glaube an sich war nicht mehr zu spüren. Jeder gab die Verantwortung an den Nebenmann weiter. Auf Seiten der Bremer lief stattdessen ein Spieler zu Höchstform auf. Mit unbedrängten Würfen von 8-9m konnte sich Henning Sperling in den letzten 4 ½ Min. 3 mal in die Torschützenliste eintragen und das Spiel für Oyten entscheiden.

Wenn einige Spieler nicht bald wieder mehr Einsatz an den Tag legen, könnte sich der Blick sehr schnell nach unten, in den Tabellenkeller, richten.

Kenter, Hildebrandt, Köksal 10, Bock 4, Halmke 3, Horstmeyer und Bilzhause je 2, Czajka, Wicht, Borchers, Sierwald, Funck, Dahlke

quelle : www.hsg-bue-dro.de



von raiKo - am 29.01.2007 19:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.