Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Verbandsliga Nordsee
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Knubbel83, Todde, HB_HB

Grambke - SGBO

Startbeitrag von HB_HB am 22.12.2007 10:10

Unangenehme Aufgabe



Verbandsliga Nordsee Männer: Auf einem Aufstiegsplatz zur Oberliga Nordsee überwintern, das ist der große Wunsch des TV Grambke direkt vor der gemeinsamen Weihnachtsfeier mit der ersten Grambker Frauenmannschaft. Für das Stimmungshoch müssen die gelb-schwarzen Akteure am heutigen Sonnabend allerdings schon selbst sorgen, sprich die stark abstiegsgefährdete SG Bremen-Ost im letzten Spiel des Jahres bezwingen. Nur dann ist ihnen der Verbleib auf dem wichtigen zweiten Tabellenplatz auch wirklich garantiert. Da zwischen den beiden Lokalrivalen aber zehn Ränge liegen, ist die Favoritenrolle in diesem Derby ganz schnell verteilt. Dennoch geht der Grambker Trainer Uwe Feldermann "von einem sehr schweren Spiel" aus, denn "die SG Bremen-Ost hat nach ihrem Sieg in Ottersberg frischen Mut geschöpft und kämpft sicherlich bis zum Umfallen", glaubt er. Ganz abgesehen davon, dass sich die Gelb-Schwarzen mit den Ostbremern schon im Vorjahr zweimal sehr schwer getan

hatten (29:25/29:24), auch wenn die Ergebnisse am Ende durchaus deutlich ausgefallen sind. Dafür weist der Gastgeber TV Grambke jedoch seit dem 17. Februar dieses Jahres eine schon beachtliche Bilanz von gleich 23:1-Heimpunkten in Folge auf. Und sollte er die starken SGBO-Außenangreifer Christian Billek und Daniel Brozinski in den Griff bekommen, dann könnten zwei weitere hinzu kommen.


quelle: norddeutsche online

Antworten:

HZ 11:9
Endstand 28:23 für Grambke

Frohe Weihnachten
Todde

von Todde - am 22.12.2007 19:03
Gaalt Henschel sorgt für die Vorentscheidung

GRAMBKE.
Es bleibt dabei: Der TV Grambke tut sich in der Handball-Verbandsliga Nordsee vor der eigenen Weihnachtsfeier immer wieder schwer. Ganz besonders dann, wenn es im Lokalderby gegen die SG Bremen-Ost geht. Die Gelb-Schwarzen setzten sich zwar vor 150 Zuschauern gegen die stark abstiegsgefährdeten Gäste am Ende noch standesgemäß mit 28:23 (11:9) durch, sie mussten sich aber deutlich mehr strecken, als ihnen lieb war.Immerhin kann der Nordbremer Traditionsverein mit dem neunten Sieg in Folge auf einem Aufstiegsplatz zur Oberliga Nordsee überwintern und weist aufgrund der Patzer der Rivalen aus Oyten und Neuenhaus/Uelsen schon vier Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz auf. Die Ostbremer, die in der unterkühlten Alwin-Lonke-Halle stark fröstelten, müssen sich dagegen an der Tatsache erwärmen, dass sie "spielerisch in der Verbandsliga angekommen sind und die Punkte zum Klassenerhalt im neuen Jahr sammeln müssen", wie es ihr Trainergespann Jörg Budelmann/Wilfried Lankenau formuliert.Die Gäste hielten die Partie lange offen. Beim 18:20 (44.) hatte die SG Ost einen Sechs-Tore-Rückstand (12:18) fast wieder wettgemacht und blieb bis zum 21:24 durch einen Treffer von Marcel Wrede auf Tuchfühlung (52.). Der TVG ließ sich davon jedoch nicht beeindrucken und machte durch einen Doppelschlag von Gaalt Henschel zum 26:21 alles klar (55.)."Es ist ganz gut, dass wir jetzt erst einmal eine Pause haben, denn berauschend war das nicht", meint Grambkes Trainer Uwe Feldermann, dessen Team trotzdem einen klassischen Start-Ziel-Sieg hingelegt hatte. Beim TVG überragte Linkshänder Nils Zittlosen, bei den Gästen der brandgefährliche Kreisläufer Ingo Strathmann.

Tore für TV Grambke: Zittlosen (12/4), Geils-Lindemann (6), Henschel (4), Humann (2), Schlichting, Buschhardt, Hinrichs (je 1), Herkt (1/1).

Für SG Bremen-Ost: Strathmann (6/1), Billek (5/4), Wrede (4), Brozinski, Segelke (je 3), Wöltjen, May (je 1)


von Knubbel83 - am 23.12.2007 16:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.