Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Verbandsliga Nordsee
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Schwarzer13

FC Schüttorf 09 - RW Damme

Startbeitrag von Schwarzer13 am 28.11.2008 07:24

FC 09 vor Wochen der Wahrheit

Schüttorf erwartet Rot-Weiß Damme
his Schüttorf. Wochen der Wahrheit stehen in der Handball-Verbandsliga dem FC Schüttorf 09 bevor. Das Team von Trainer Franz-Josef Korte trifft mit RW Damme, der SG Bremen-Ost und der Zweitvertretung von Jahn Brinkum in den kommenden Partien auf drei Teams, die wie der FC 09 um den Klassenerhalt in der Verbandsliga kämpfen. Den Auftakt macht morgen Abend (19.15 Uhr) in der Vechtehalle das Duell mit RW Damme. Die Gäste aus dem Landkreis Vechta, die monentan den neunten Tabellenplatz belegen, haben mit 6:10 Punkten einen Sieg mehr als die Schüttorfer auf ihrem Konto (4:14). „Das ist ein Spiel auf Augenhöhe“, sagt Co-Trainer Heinz Niemeier, der die Wichtigkeit eines Erfolges betont: „Mit einem Sieg können wir den Anschluss ans Mittelfeld halten.“

Personell hat sich die Lage bei den Gastgebern im Vergleich zur Auswärtsniederlage in Schiffdorf am vergangenen Wochenende erheblich entspannt. Mit Stephan Fockers und Stefan Günsel stehen zwei wichtige Akteure wieder zur Verfügung. Außerdem wird Kreisläufer Steffen Bönnen heute Abend wieder ins Trainingsgeschehen eingreifen, so dass Korte auf jeden Fall mehr Alternativen hat. Der 09-Coach nahm Damme bereits selbst unter die Lupe. „Sie spielen 60-Minuten-Tempohandball“, lautet seine Erkenntnis. Geduld im Angriff ist für den FC 09 deshalb morgen die oberste Prämisse. „Wir dürfen uns keine Leichtsinnfehler erlauben, sonst werden wir wie gegen Schiffdorf überrannt“, mahnt Niemeier.

Quelle: GN-Online vom 28.11.2008

Antworten:

"Richtiges Wurstspiel" wirft RW Damme zurück

Schüttorf (cb) - Herber Rückschlag für die Handballer von RW Damme: Der Verbandsligist verlor am Samstag beim Kellerrivalen FC Schüttorf mit 25:33 (14:13) und steckt wieder mittendrin im Schlamassel. Der Aufwärtstrend mit den wichtigen Siegen in Bremen-Ost und gegen Brinkum II endete damit abrupt. Entsprechend groß war der Frust im rot-weißen Lager. "Das war ein großer Schritt in die falsche Richtung. Jetzt ist Schüttorf wieder an uns dran, das wollten wir eigentlich verhindern", ärgerte sich Teamchef Harding Niehues über eine "völlig unnötige Niederlage" in einem "richtigen Wurstspiel".
Nach nervösem Beginn beider Teams - Damme erlaubte sich in den ersten 20 Minuten elf technische Fehler - fing sich RWD und ging beim 9:8 (22.) durch Youngster Phillip Stärk erstmals in Führung. Es folgten eine miserable Überzahlphase zum 9:12 sowie ein gutes Comeback zur knappen Pausenführung.
In den ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit hatte RW Damme dann dank einer energisch zupackenden Abwehr und eines guten Torhüters Sven Bohne sechs Gegenstoßchancen, dabei sprang aber kein einziges Tor heraus. Das spielte Schüttorf natürlich in die Karten - genauso wie die Dammer Einbrüche zum 18:22 (nach 17:16) sowie zum vorentscheidenden 20:26 (nach 20:22). "In dieser Phase haben wir teilweise haarsträubende Fehler gemacht", meinte Niehues und stellte fest: "Schüttorf war der bislang schlechteste Gegner, gegen den wir gespielt haben. Und trotzdem haben wir verloren, das sagt alles." Dass Damme nach der Pause nur elf Tore warf, passte ins Bild. Tore: gr. Austing (5/5), Butke, Ril (je 4), F. Meyer, Buhrs (je 3), Lamping (3/2), Schmiesing (2), Stärk (1).

Quelle: ov-online.de



von Schwarzer13 - am 01.12.2008 09:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.