Schiffdorf - Grambke 32:26

Startbeitrag von frex am 25.04.2009 08:25

Glückwunsch nach Schiffdorf zum Aufstieg und wohl auch zur Meisterschaft!
Was gibt es denn zum Spiel zu sagen?

Antworten:

Schiffdorf macht die Nacht zum Tag

Handballer sind mit dem 32:26-Sieg gegen Grambke in die Oberliga aufgestiegen – 400 Zuschauer feiern ein Handball-Fest

Bremerhaven (abi). Der TV Schiffdorf hat sich gestern Abend den Aufstieg in die Handball-Oberliga gesichert. Mit einem 32:26-Erfolg im Spitzenspiel der Handball-Verbandsliga krönte der Tabellenführer eine Serie von 20 Spielen ohne Niederlage. 400 Zuschauer in der bis auf den letzten Platz gefüllten Schiffdorfer Sporthalle sahen eine von großem Kampf bestimmte Partie. Grambke hatte rund 100 Fans mitgebracht. Nach dem Sieg feierten die Schiffdorfer Fans mit ihrer Mannschaft. „Wir machen die Nacht zum Tag“, sagte Trainer Malte Waldow. Auch der Meistertitel ist für Schiffdorf jetzt in greifbarer Nähe. Die Mannschaft hat vier Punkte Vorsprung vor Grambke, zwei Spiele stehen noch an. Da Grambke das weitaus bessere Torverhältnis hat, benötigt Schiffdorf noch einen Punkt aus den Spielen gegen Neuenhaus-Uelsen (auswärts) und Daverden (zu Hause). Torwart-Routinier Heiko Göbel warf in der spannenden Schlussphase seine ganze Routine in die Waagschale und hielt mehrere „Hundertprozentige“. Er war ein Garant für den Erfolg der Gastgeber. Die hatten sich bis nach dem 15:12 zur Halbzeit bis zum 22:22 in der 50. Minute schwer getan. Doch als Waldow die Abwehr immer offensiver einstellte und dabei volles Risiko ging, brach die Stunde der Entscheidung an. Ole Bickmann glänzte auf der vorgezogenen Position und lief Grambke mehrere Bälle ab. Im Angriff setzte er sich sehenswert durch und traf mit zwei Schlagwürfen entscheidend. Der lange Fabian Rojahn verteidigte mit Kevin Wilkens glänzend gegen Grambkes Hauptangreifer Nils Zittlosen. Dennis Rademann verwandelte die Siebenmeter ohne Probleme. Die Gastgeber setzten sich auf 30:26 ab und hatten die Partie damit entschieden. Es war vor allem die aggressive und bewegliche Defensivleistung, die den Gastgebern am Ende den Sieg brachte. Dass der möglicherweise etwas zu deutlich ausfiel, interessierte gestern Abend in Schiffdorf nur die Grambker Fans. Die Schiffdorfer freuen sich auf die Oberliga. Tore TV Schiffdorf: Happel, Rademann (je6), Wilkens, Rojahn (je 5), Bickmann, Buschardt (je 4), Niederleig, Tietje (je 1).


von buffalo32 - am 25.04.2009 10:09
Oberliga Schiffdorf ist dabei Oberliga Schiffdorf ist dabei :hot: :cheers:
Geiles Spiel, tolle Stimmung. Lob nochmal an die Grambker Fans. Sehr fair fand ich, kleine reibereien aber wir spielen ja auch kein ping pong :rp:

hauta rein !!


von Daniel Sun - am 25.04.2009 10:30
glückwunsch aus schüttorf!

von bernd.2 - am 25.04.2009 11:10
Glückwunsch nach Schiffdorf...war die gesamte Spielzeit eine sehr enge, aber faire Kiste! Wie Grambke gegen Fredenbeck auch hier wieder, obwohl es 1. gegen 2. war. Absolut 100%ige Fairness auf beiden Seiten. Wer das Spiel gesehen hat, weiß welche beiden Mannschaften in die Oberliga gehören. Schiffdorf ist schon ein Schritt weiter, aber ich denke auch Grambke wird den letzten Schritt noch machen. War ein sehr schönes Spiel.

MfG


von Handballgott06 - am 25.04.2009 11:12
Gratuliere nach Schiffdorf.
Ich hoffe Grambke schafft es auch. respekt 100 Fans auswärts.
Das ist auch selten.

von ottofan - am 25.04.2009 11:37
Hammergeile Stimmung auf den Rängen durch die Fans beider Lager, gute Partie von den Akteuren auf der Platte, auch von den beiden unparteiischen.

Zu Beginn der Partie ständig wechselnde Führungen, erst kurz vor der Halbzeit gelingt es den Schiffdorfern sich abzusetzen. Nach der Halbzeit kommt Grambke wieder ran und gleicht aus. In den letzten zehn Minuten gelingt es dem Heimteam das Spiel zu entscheiden, Grambke spielt zum Schluß alles oder nichts und verliert so noch mit 6 Toren.

Wer die sich das Geschehen nochmal angucken möchte, sollte sich den 06. Mai im Kalender eintragen. Dann überträgt der offene Kanal im Rahmen der Sendung "Lokalsport" Mitschnitte der Partie sowie einige Szenen aus den Katakomben der Schiffdorfer Festung von vor und nach dem Spiel.

Alle auswärtigen können sich die Sendung im Livestream unter folgendem Link anschauen:

[www.radioweser.tv];.


Müsste eigendlich klappen, wenn ich richtig informiert bin.



von Lokalmatador - am 25.04.2009 14:47
Die Sendung am 06.Mai beginnt übringens um 19:00.

von Lokalmatador - am 25.04.2009 14:58
Super.
Gibt es bei Youtube auch Bilder?

von ottofan - am 25.04.2009 15:30
Dem Beitrag vom Lokalmatador ist nix mehr hinzuzufügen, trifft das Spiel und alles drum rum direkt auf den Nagel!

Vielen Dank für diesen Beitrag!

MfG!

von Handballgott06 - am 25.04.2009 15:53
Zwischendurch einfach nur Gänsehaut :-) Vor allem als unser torwart das spiel am ende entschieden hat da er ja irgendwie kein ball mehr rein lies. Für solche momente machen wir doch sport leutz.

alles gute ciao :cheers:


von Daniel Sun - am 26.04.2009 10:22
Zitat
Lokalmatador
Wer die sich das Geschehen nochmal angucken möchte, sollte sich den 06. Mai im Kalender eintragen. Dann überträgt der offene Kanal im Rahmen der Sendung "Lokalsport" Mitschnitte der Partie sowie einige Szenen aus den Katakomben der Schiffdorfer Festung von vor und nach dem Spiel.

Alle auswärtigen können sich die Sendung im Livestream unter folgendem Link anschauen:

[www.radioweser.tv];.


Müsste eigendlich klappen, wenn ich richtig informiert bin.


hat jemand die möglichkeit die sendung aufzunehmen? und vll bei youtube rein stellen kann?
kann mir das leider nicht angucken da ich beruflich unterwegs bin.
ich hoffe einfach mal das das irgendwie klappt^^

von tvgfän - am 26.04.2009 19:37
Wäre schön wenn einer das bei Youtube dann einstellt.
Nächste Woche in Schwanewede dürfte auch die Hölle los sein.
300 Schwanweder und locker 200 Grambke fans

von ottofan - am 26.04.2009 20:24
ich versuch das mal aufzunehmen! Aber andere die die möglichkeit haben können es ja auch mit probieren.. aber unsere fratzen in der kabine .. oh man will das garnicht sehen :joke:


von Daniel Sun - am 26.04.2009 20:45

Der TV Schiffdorf kann für die Handball-Oberliga planen

Moin,
was das Einstellen der Sendung bei youtube angeht muss ich wohl passen, aber Daniel Rain ;) bekommt das bestimmt hin...

hier ein kurzer Bericht aus dem bremerhavener Sonntagsjournal.
[www.sonntagsjournal.de]

Der TV Schiffdorf kann für die Handball-Oberliga planen

Der 32:26-Sieg des TV Schiffdorf im Verbandsliga-Spitzenspiel gegen den TV Grambke war ein Handballfest. Mehr als 400 Zuschauer sahen am Freitag ein bis in die Schlussphase packendes
Match. Damit haben die Schützlinge von Trainer Malte Waldow zwei Spieltage vor Schluss den Aufstieg in die Oberliga und die Meisterschaft so gut wie sicher – es fehlt noch ein Punkt. Die
Planungen für die Oberliga laufen bei Waldow und den Verantwortlichen des TV auf Hochtouren. Bis auf Malte Bruns, der die zweite Mannschaft verstärken wird, haben alle Spieler ihre Zusage für die kommende Saison gegeben. Mit dem 22-jährigen Michael Kupey vom SV Irxleben präsentiert der TV seinen ersten Neuzugang. Zudem ist laut Waldow eine „kleine Kooperation“ mit der A-Jugend des TV Langen geplant, weil Spieler über 17 Jahre eine Zweitspielberechtigung beantragen dürfen. Interesse hat Waldow an Torhüter René Steffens, Kevin Huxol und Lukas Neumann. Text: vs/Foto: ls


@Grambke:
Gibt's auch ein Bericht aus der Bremer Presse?

von Lokalmatador - am 26.04.2009 21:21
haha :joke: klar das beckdorf spiel hab ich ja auch reinbekommen :drink:

schus

von Daniel Sun - am 26.04.2009 21:44
Zitat
ottofan
300 Schwanweder und locker 200 Grambke fans


200...das nenne ich mal sehr positives Denken ;)

Vielleicht sollte man schon mal der BSAG bescheid sagen das sie eine extra 74 zur Verfügung stellen. :)

von Knubbel83 - am 26.04.2009 23:27
Moinsen, zusammen!!
Man sollte hier aber auch mal dem Bremer Handballverband ein Lob aussprechen, dass sie diesem
Spitzenspiel auch ein absolutes Spitzen-Schiedsrichtergespann zur Verfügung gestellt haben.
Schade nur, dass gleich zu Anfang der Partie der Mittelmann von Grambke ausgefallen ist.....der war leider nicht gleichwertig zu ersetzen!!

von Gedopter - am 27.04.2009 07:57
Orchester siegt gegen Solisten

Grambke.
Aus der Traum vom Meistertitel in der Handball-Verbandsliga Nordsee. Jetzt muss der TV Grambke auch noch um den Aufstieg in die Oberliga Nordsee bangen. Fassungslos starrten sich die Gelb-Schwarzen nach der 26:32 (12:15)-Niederlage beim Spitzenreiter TV Schiffdorf an und sanken tief enttäuscht zu Boden.

Matthias Herkt vergrub die Hände vorm Gesicht, sein Trainer Gerd Anton lehnte sprachlos an der Wand, Matthias Ruckh wollte wiederum ganz allein sein und kauerte versteckt hinter einer großen Weichbodenmatte, während es Spieler wie Paul Rohrbach, Nils Zittlosen und Helmut Hinrichs mit einer gemeinsamen Gesprächstherapie versuchten.

Am Ende klatschten sich die Nordbremer sportlich mit dem würdigen Meister aus dem Niedersächsischen ab und gratulieren ihm artig zum Titel, auch wenn die vier Punkte theoretisch noch aufzuholen wären. "Schiffdorf hat verdient gewonnen. Meine Mannschaft war am Ende völlig platt", analysierte der frustrierte TVG-Coach Gerd Anton die Partie, während es innerlich gewaltig in ihm brodelte. Das verriet zumindest seine rot leuchtende Gesichtsfarbe. "Man muss sich schon fragen, was wir mit solch einer Leistung in der Oberliga wollen. Im Gegensatz zu Schiffdorf haben wir zu wenig gespielt", grantelte er.

Tatsächlich konnte man die Niedersachsen mit einem gut eingestimmten Orchester vergleichen, während es die Gelb-Schwarzen nach zwölf ungeschlagenen Spiele in Folge (22:2 Punkte) als Solisten versuchten. Mittendrin gaben die beiden "Dirigenten" an der Pfeife, Hustedt/Cordes (TSV Daverden), absolut souverän den Takt an. Traurig aber wahr: Der beste Grambker war ausgerechnet ein Schiffdorfer. Patrick Buschhardt, zum Saisonbeginn vom TVG zu Schiffdorf gewechselt, schenkte seinen ehemaligen Mannschaftskameraden in den entscheidenden Phasen mit insgesamt vier Treffern, vor allem aber fünf herrlichen Torvorlagen, gehörig ein. Beim TVG stachen der Schlussmann André Franke, Nils Zittlosen, bis ihm gegen die knallharte TVS-Abwehr die Luft ausging, und mit Abstrichen auch Matthias Ruckh heraus. Dafür machte den Gästen der Ausfall von Helmut Hinrichs nach nur fünf Minuten mit einer Wadenmuskelzerrung gewaltig zu schaffen. "Mir fehlten am Ende die Alternativen", beklagte sich Anton, in dessen Team sich einige Totalausfälle (Brandt/Wilken/Ruhe) tummelten. Vor 400 Zuschauern hatte die 100-köpfige Grambker Fankolonie die Stimmgewalt auf den Rängen übernommen. Das übertrug sich jedoch nicht aufs Linoleum.

Der Gast bog zwar einen 11:15-Rückstand (29.) zu einer 19:18-Führung um (44.), nach dem 23:24 (52.) unterliefen ihm jedoch dumme Fehler, die Schiffdorf zum 27:23 nutzte (54.). Matthias Ruckh und Gaalt Henschel verbreiteten mit den Anschlusstreffern zum 25:27 noch einmal Hoffnung, mit seinem vierten Tor zum 28:25 knackte Patrick Buschhardt aber schließlich die Grambker Gegenwehr.

von Knubbel83 - am 27.04.2009 15:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.