Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Verbandsliga Nordsee
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bud Spencer, mottek18, frex, HB_HB, bhol, Nr.5 lebt, 66coach, hollersen, toddy861986

TV Oyten vor dem Aus?

Startbeitrag von Nr.5 lebt am 15.06.2009 07:51

Keine Alternative zur Abmeldung?
TV Oyten vor dem Aus

Daverden (msö). Das Desaster des TV Oyten spiegelte sich auch beim Grün-Weißen Wochenende wider. Der Verein hatte wegen Personalmangels nur fürs Herren-B-Turnier gemeldet, und Tobias Naumann, der hoch gehandelte Trainerkandidat des Absteigers aus der Hand

Wie es mit dem TV Oyten weitergeht, darauf konnte auch Heiko Block-Osmers, Männerhandball-Koordinator des Vereins, am Sonnabend in Daverden keine Antwort geben. "Nach dem jetzigen Stand müssen wir uns aus der Verbandsliga abmelden", gab Block-Osmers zu. Nur ein "Wunder" in Gestalt einer Trainer-Alternative mit mehreren fertigen Spielern im Paket könnte noch die Wende bringen. Andernfalls bliebe nur der freiwillige Abstieg - mit dem Landesliga-Startplatz in der übernächsten Saison, dessen Wert für den TVO auch noch angezweifelt werden müsste. Block-Osmers und Co. wollen nun prüfen, ob es Möglichkeiten für den Verbandsligaplatz-Erhalt gibt, etwa durch die Bildung einer Spielgemeinschaft.

Quelle: Weser-Kurier / Achimer-Kurier

Antworten:

wenn tvo runter geht, kommt sgbo wieder hoch!?!

von toddy861986 - am 16.06.2009 19:08
Nein, abgestiegen ist und bleibt abgestiegen.

Sollten die 3. der Landesligen interesse haben, also Horneburg 2 und Marienhafe, können die sich um den Platz streiten - oder aber der Oyten-Platz bleibt frei.


von 66coach - am 16.06.2009 20:31
Stehen noch mehr Mannschaften auf der Kippe? Man hört nur sehr wenig über Zu- und Abgänge.
Vielleicht kann ja mal der ein oder andere Verein einen "Wasserstand" durchgeben. Ansonsten droht dieses Forum so langsam auszusterben.

von hollersen - am 17.06.2009 10:50
Vielleicht wollen einige Mannschaften noch nicht alle Karten auf den Tisch legen. Schließlich ist
alte Saison erst seit einem Monat vorbei. Meine Meinung wird Daverden auf jeden Fall oben mit-
spielen. Schwanewede ist nach dem Weggang von Wallrabe noch nicht reif genug! Wenn Neuenhaus diese Saison verletzungsfrei bleibt spielen Sie auch ne gute Rolle. Damme und der
starke Aufsteiger aus Arsten muss man auch auf den Zettel haben. Die Verbandsliga wird Meinung
nach etwas schwächer als die Saison 08/09. Die drei Aufsteiger Schiffdorf, Grambke und Fredenbeck haben außer 1-2 Außnahmen in einer anderen Liga gespielt. Oyten und Brinkum haben
einige Abgänge zu verkraften. Zwischenplatz 1 und 7 wird es auf jeden Fall enger als die Saison
08/09.

von Bud Spencer - am 17.06.2009 14:06
Damme spielt mit ner fast identischen Mannschaft wie im letzten Jahr. Vielleicht schaffen ein paar junge Leute den Sprung. Schaun wir mal was die Vorbereitung so bringt.

von frex - am 17.06.2009 14:07
Neuenhaus hatte ja weniger Probleme mit Verletzungen als mit den Auswärtsspielen ;)

Einen wirklichen Favoriten mag ich nicht nennen, fakt ist aber wohl, dass aufsteigen diese Saison so leicht wie nie werden sollte wenn sich dich ein Favorit kristallisiert :cool:

Interessant sind die jungen Teams wie Aurich II, Bü/Dro, Arsten & Schwanewede

von HB_HB - am 17.06.2009 14:23
@HB_HB Gebe dir Recht dieses Jahr können viele Mannschaften oben spielen!

Neuenhaus sollte man auf dem Zettel haben. Schließlich wird der etatmäßige Shooter nächsten Jahr wieder an Bord sein. Neuenhaus hat Auswärts nichts gerissen. Aber wenn einer der Leistungs-
träger ein Jahr ausfällt kann man das kaum kompensieren. Wer weiß wer nächstes Jahr noch alles
in Neuenhaus spielt. :)

Daverden muss mit dem Kader oben mitspielen. Den Rest wird man sehen.

In diesen Sinne schönen Urlaub.




von Bud Spencer - am 17.06.2009 19:57
"Der etatmäßige Shooter"? Das heißt Leissink ist wieder fit oder wie?

von frex - am 17.06.2009 20:09
Nee nicht Leissink! Der ist natürlich auch noch dabei!

Scholten müsste in der Verbandsliga eigentlich nen Begriff sein. Wegen Kreuzbandriß die ganze Saison ausgefallen.

von Bud Spencer - am 17.06.2009 20:36
scholten hat sich in der ersten trainingseinheit nach seinem ERSTEN Riß direkt wieder das Kreuzband gerissen...

von mottek18 - am 18.06.2009 01:55

Abgänge Oyten - Zugänge Arsten

Weiterer Substanzverlust für TV Oyten
Jonas Hopp und Hannes Lässig wechseln nach Arsten / Schacht eine Verstärkung für Daverdens Deckung

Von Jürgen Prütt


Achim·Oyten. In gut zwei Monaten werden in den Leistungsklassen des Bremer Handball-Verbandes (BHV) die ersten Punktspiele der Saison 2009/10 ausgetragen, und noch nicht alle Klubs haben ihre Personalplanungen abgeschlossen. Für die Mannschaften aus dem Kreis Verden gilt das vor allem für den TV Oyten, den TSV Daverden und die SG Achim/Baden II.

Mit Hannes Lässig kehrt ein weiterer Spieler dem vom Ausverkauf bedrohten und damit vor einer ungewissen Zukunft stehenden Oberliga-Absteiger TV Oyten (wir berichteten) den Rücken. Den vor drei Jahren von der SG Bremen-Ost in den Kreis Verden gekommenen Linksaußen zieht es zurück in die Hansestadt. Er wird in Zukunft das Trikot des Verbandsliga-Aufsteigers TuS Komet Arsten tragen, wo er auch im Rückraum zum Einsatz kommen soll. Ebenfalls den von Marc Winter trainierten Südbremern schließt sich Jonas Hopp an, der beim TVO zuletzt auf der rechten Außenposition zum Einsatz gekommen ist. Der aus Jugend des TSV Otterberg hervorgegegangene Hopp ist wie sein älterer Bruder Julian ein gelernter Torwart und soll in Arsten wieder zwischen den Pfosten aufgeboten werden.

Mit Florian Schacht hat ein weiterer Oytener eine neue Herausforderung gefunden. Der 31-jährige Abwehrspezialist trägt in der kommenden Spielzeit das Trikot des TSV Daverden, wo den Polizeibeamten im Rückraum ein großer Konkurrenzkampf erwartet. "Davor ist mir nicht bange", sagt Schacht, der mit den Grün-Weißen ein ernstes Wort um den Aufstieg in die Oberliga mitreden möchte. TSV-Trainer Marco Behrmann verspricht sich von seiner Neuverpflichtung zwar auch eine Belebung des Offensivspiels, vornehmlich aber schätzt er die Defensivqualitäten Schachts. Behrmann: "Florian ist die Verstärkung, die wir für unsere Deckung brauchen. Er wird ihr mehr Stabilität verleihen."

Landesligist SG Achim/Baden II vermeldet mit Kreisläufer Arne Wendt den ersten Neuzugang, hat allerdings auch den Verlust von Hagen Sperling zu beklagen. Sperling, der sich bei der Spielgemeinschaft nicht für die Erste empfehlen konnte, schließt sich Verbandsliga-Absteiger SG Bremen-Ost an, wo bereits sein Cousin Simon während der vergangenen Serie angeheuert hat. Während Hagen Sperling ("Ich will Spaß haben und sehe großes Potenzial in meiner neuen Mannschaft") sich von seinem Wechsel einiges verspricht, ist SG-Trainer Manfred Ellmers über den Abgang seines Rückraum-Spielers alles andere als erfreut: "Hagen verlässt uns, obwohl er mir schon seine Zusage für die neue Saison gegeben hatte. Dafür kann ich kein Verständnis aufbringen." Der 20-jährige Arne Wendt kommt aus der A-Jugend des ATSV Habenhausen zur Reserve des Regionalliga-Klubs Achim/Baden. Zuletzt hatte Wendt allerdings eine einjährige Pause eingelegt. Während Manfred Ellmers nach dem Verlust von Sperling für den Rückraum

eine Alternative weniger hat, ist seine Mannschaft am Kreis mit Arne Wendt (Ellmers: "Er hat in den bisherigen Einheiten einen sehr guten Eindruck hinterlassen") sowie Arne Tonn für Landesliga-Verhältnisse erstklassig besetzt.

quelle: achimer kurier

von HB_HB - am 18.06.2009 05:42

Re: Abgänge Oyten - Zugänge Arsten

Julian Hopp zieht es wieder zu Coach Jens Haase
Torhüter beim Landesligisten Sottrum / ′Für Konkurrenzkampf zu haben′

OYTEN/SOTTRUM (dc) Die Landesliga-Handballer des TV Sottrum haben einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison bekanntgegeben. Torhüter Julian Hopp wechselt vom Oberliga-Absteiger TV Oyten zum Team von Trainer Jens Haase.
"Er ist ein junger Torwart, der für sein Alter viel Erfahrung mitbringt", weiß Haase um die Vorzüge des 25-Jährigen, dessen Aufgabe darin bestehe, "unseren anderen Torhütern etwas Feuer zu machen", erklärt Haase und weiß: "Mit ihm sind wir auf der Torwart-Position sehr gut aufgestellt. Auch Hopp freut sich auf die neuen Aufgaben in Sottrum, entschied sich unter mehreren Angeboten am Ende für das des Wieste-Clubs. So sollen auch die Kreisoberliga-Handballer des TSV Ottersberg Interesse am Keeper bekundet haben. "Da ich früher in Oyten schon unter Jens Haase trainiert habe und gut mit ihm klar komme, fiel die Entscheidung für Sottrum", erklärt der Physiotherapeut.Wie genau seine Rolle im Team aussehen wird, lässt Hopp auf sich zukommen, betont aber: "Ich bin jederzeit für einen gesunden Konkurrenzkampf zu haben."

Quelle: Verdener-Aller-Zeitung

von bhol - am 03.07.2009 08:09
wird anscheinend nicht besser für oyten....gibts denn auch mal was positives?

von mottek18 - am 03.07.2009 09:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.