Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Verbandsliga Nordsee
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Knubbel83, frex, Alfredissimo, Boom8, migo, N. Meyer

TV Grambke Bremen - VfL Fredenbeck II

Startbeitrag von Boom8 am 06.01.2006 07:18

TVG wieder mit Humann

Verbandsliga Männer: Das Pokalspiel in Fredenbeck hat der TV Grambke noch in ganz schlechter Erinnerung: Da hatte er die Routiniers vom VfL Fredenbeck II wie den Linkshänder Andree Brazkiewicz oder auch den dänischen Junioren-Nationalspieler Morten Christensen auf Rechtsaußen überhaupt nicht in den Griff bekommen und mit 24:30 deutlich den Kürzeren gezogen. Jetzt soll es im Punktspiel zur Revanche kommen. "Wir wollen ins obere Mittelfeld der Tabelle" gibt der TVG-Trainer Uwe Feldermann, der auf Matthias Herkt (Urlaub) und den an einer Schulterverletzung laborierenden Gaalt Henschel verzichten muss, die Marschroute aus. Dafür ist jedoch der Außenangreifer Torsten Humann nach seiner zweimonatigen Verletzungspause wieder mit von der Partie. Seine Premiere im TVG-Dress feiert außerdem der Kreisläufer Stephan Blase.

Sonnabend, 15.45 Uhr, Im Föhrenbrok

Quelle: Die Norddeutsche

Antworten:

"Fehler wie in der C-Jugend"
TVG-Trainer Feldermann kritisiert sein Team nach dem 29:31 scharf

Von unserem Mitarbeiter
Olaf Kowalzik

GRAMBKE. Die Verbandsliga-Handballer des TV Grambke haben ein echtes Führungsproblem. Noch offensichtlicher als bei der 29:31-Heimpleite gegen den VfL Fredenbeck II (wir berichteten im Kurier am Sonntag) hätten sie es gar nicht demonstrieren können. "Wenn es bei uns nicht läuft, dann haben wir zurzeit keinen Spieler, an dem sich die Mannschaft wieder aufrichtet, der das Ruder rumreißt. Das liegt an meiner jungen Truppe", versuchte der TVG-Coach Uwe Feldermann vor allem das zu erklären, was sich bei der ersten Grambker Saison-Heimniederlage kurz nach dem Seitenwechsel auf dem Linoleum abspielte.Zu Beginn der zweiten Halbzeit ärgerten die Grambker ihren Trainer mit Fehlern, "die ich schon in der C-Jugend bemängeln würde". Beispielsweise das sofortige Prellen bei der Ballannahme oder das Anspielen des Außenangreifers beim Tempogegenstoß vor der Mittellinie - damit hatte sich der Gastgeber seiner Konterwaffe bereits im Ansatz beraubt. Ganz abgesehen davon, dass auch die Nordbremer Abwehr trotz des frühzeitigen Ausscheidens des VfL-Routiniers Andree Brazkiewicz öfter überhaupt nicht im Bilde war. "Vielleicht hätte ich eher auf die 6:0-Variante umstellen sollen", übte Uwe Feldermann hinterher Selbstkritik. An die Nase fassen müssen sich jedoch vor allem die Spieler: Vom erschreckend schwach abschließenden Rechtsaußen Malo Rosemeier über die "Ballermänner" Marius Veigt und Nils Zittlosen, die neben vielen Treffern auch reichlich Fahrkarten lösten, bis hin zu Torwart Paul Rohrbach, der direkt nach der Pause gar nichts an die Finger bekam. Selbst Keeper Lars Hofmann, der seinen Gegenüber mit einer Harpune aus dem eigenen Sechs-Meter-Kreis überraschte und drei Siebenmeter parierte, ließ seine eigene Strafwurfchance aus. Auszunehmen aus der Kritik war lediglich der Schlussmann André Franke, der beim 22:28 zwischen die Pfosten rückte (47.), acht starke Paraden zeigte und dabei einen seiner zwei gehaltenen Siebenmeter voll an den Kopf bekam. Dass der VfL-Werfer Andreas Ott dafür von den ansonsten absolut konsequent leitenden Unparteiischen nicht prompt den Roten Karton sah, weil Franke sich bei dieser Aktion überhaupt nicht gerührt hatte, passte an diesem verkorksten Grambker Tag ins Bild.

(c) Die Norddeutsche

von Boom8 - am 09.01.2006 11:26
Ich weiß nicht wie man bei einem 7m den der Torwart n den Kopf bekommt eine rote Karte fordern kann. Dann müsste der Schiedsrichter dem Werfer eindeutig Absicht unterstellen können und ich glaube er hätte doch lieber das Tor getroffen. Ich lass mich ja gerne von Regelkundigen Handballern korrigieren, aber bei mir wäre das nie und nimmer Rot gewesen.

von frex - am 09.01.2006 13:39
bewegt der Torwart sich nich und der Schütze wirft genau auf den Kopf is es rot...ob absicht oder nich



von Knubbel83 - am 09.01.2006 13:45
Hallo!
Ich habe mir das Spiel auch angeschaut und muss sagen, dass es aus meiner Sicht wohl auch eher eine rote Karte gewesen wäre! Ich fand, dass die Fredenbecker leicht zu wackeln begonnen haben, als sie gemerkt haben wie sich ihr deutlicher Vorsprung rasch verkleinerte! Und da blieb aufgrund der guten Leistung des TW André Franke keine andere Möglichkeit wie ihn einzuschüchtern. Was allerdings sichtbar nicht gelang, obwohl auch der nächste Wurf gleich wieder auf die gleiche Höhe ging! Naja, das Spiel ist vorbei und die Entscheidungen sind gefallen! Vielleicht hätte das Spiel ja noch eine andere Wendung genommen, wenn der TW früher gewechselt worden wäre! Das verstehe ich nicht, warum man einen TW der ,wie die Norddeutsche auch schreibt, nichts an die Finger bekommt 20 Min. spielen lässt,obwohl zwei andere noch die Bank drücken! Naja, das weiß wohl nur das Trainergespann! In diesem Sinne....weiterhin viel Glück! Liebe Grüße der Inspektor!!!

von Alfredissimo - am 09.01.2006 15:21
Einen wunderschönen guten Abend !

Ich kann über eure äusserungen nur schmunzeln !
Zum ersten hat der Torwart sich bewegt!
Zum zweiten haben wir wohl nicht gewackelt !
Zum dritten war euer erster Torwart von allen dreien der beste!
und zum vierten haben wir verdient gewonnen , da ihr es nicht geschafft habt mehr
Tore als wir zu werfen obwohl unser Abwehrblock ja schon anfang der zweiten Halbzeit komplett auf der tribüne saß !

Naja wir sehen uns ja schon bald wieder#

Schönen abend noch

N.Meyer

von N. Meyer - am 09.01.2006 17:26
Hallo!
Klar das du da nur drüber schmunzeln kannst! Würde ich an deiner Stelle auch! Also da gebe ich dir recht! Und zum ersten TW! Klar, der hat ganz stark angefagen,aber genauso stark nachgelassen! Besonders auf den Aussenpositionen! Naja und vorallem hatte der ja auch 30 Min Zeit sich auszuzeichen und nicht so wie der letzte nur knapp 10 Min. ! Im Verhältniss fand ich den letzten besser! Ist aber eben Ansichtssache! Ja, und das ihr nicht ins wackeln gekommen seit, das bezweifel ich sah von ausserhalb sehr danach aus! Aber wie gesagt das Spiel ist vorbei und die eine oder andere Entscheidung hätte ruhig anders ausfallen können aus meiner Sicht! Gut,ihr spielt ja bald wieder gegeneinander und ich hoffe und wünsche, dass diesmal der TVG die Punkte mitnimmt! Trotzdem wünscht der Inspektor auch den VFL Fredenbeck weiterhin alles Gute! In diesem Sinne.....! Auf viele spannende Spiele die ich mir noch ansehen möchte!

von Alfredissimo - am 09.01.2006 19:18
ich würd auch sagen das sich der torwart bewegt hat wenn ich Fredenbecker wäre :rolleyes:



von Knubbel83 - am 09.01.2006 19:19
Okay, ich hab ja gesagt ich lass mich belehren, aber ob er sich nun wirklich bewegt hat oder nicht wird sich wohl nicht feststellen lassen oder war das Fernsehen da?
Allerdings weiß ich, dass unser TW sich über den gehaltenen Ball gefreut hätte und ihm scheiß egal ist, wenn er dafür seinen Kopf hinhalten muss.
Torhüter müssen bekloppt sein.

von frex - am 10.01.2006 10:43
Hallo,
ob bewegt oder nicht, ist doch egal. Es war keine Spielentscheidene Situation.
Insgesamt war es ein gutes schnelles Handballspiel, und jeder Spieler versucht den 7 Meter ins Tor zu bringen.

Was die eigentliche "win Situation" gebracht hat verrate ich erst nach dem Rückspiel in Fredenbeck.
Grambke wird auf jeden Fall noch ein Wörtchen in dieser Liga mitreden.
Beneidenswerte junge Truppe die dort aufgebaut wird.



von migo - am 12.01.2006 09:08
Zitat

Was die eigentliche "win Situation" gebracht hat verrate ich erst nach dem Rückspiel in Fredenbeck


Ich weiss es jetzt schon. Wir waren absolut schlecht ! :p



von Knubbel83 - am 12.01.2006 14:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.