Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Verbandsliga Nordsee
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Boom8

TV Schiffdorf - OSC

Startbeitrag von Boom8 am 16.01.2006 10:28

Nach der 24:28-Schlappe in Schiffdorf steckt der OSC in der Verbandsliga tief im Abstiegsstrudel

Nach der Niederlage in Schiffdorf steckt der OSC in der Verbandsliga mitten im Abstiegskampf. Dabei konnten die Osnabrücker die Partie lange Zeit ausgeglichen gestalten und sich gute Chancen herausarbeiten. Bis zum 19:19 konnte sich kein Team absetzen, doch dann musste der OSC in Unterzahl die entscheidenden Treffer hinnehmen. Die Gastgeber nutzten die Überzahl und zogen auf 24:20 davon. In den Schlussminuten fehlte den Osnabrückern, die auf etliche Spieler verzichten mussten, dann die Kraft, um dem Spiel noch eine Wende geben zu können.

"Leider haben wir mehrfach leichte Fehler gemacht. Auch im Abschluss waren meine Spieler nicht immer voll konzentriert, ansonsten wäre mehr möglich gewesen", meinte Trainer Stephan Hengelbrock.

(c)[www.neue-oz.de]

Antworten:

Im neuen Jahr wollen wir richtig angreifen und einen Anfang dabei in Schiffdorf machen. Dass beim Tabellenzweiten der Liga dabei natürlich eine gehörige Portion Engagement und Willen gefragt sind, ist zwar selbstverständlich, hatten wir jedoch im letzten Jahr gerade bei Auswärtsspielen häufig vermissen lassen. Diesmal war es – um es gleich vorwegzunehmen – ein ordentliches Spiel von uns und wir haben uns außer dem Vergeben einiger klarer Torchancen inklusive zweier Siebenmeter nur wenig vorzuwerfen. Ziege und Sushi waren jetzt wieder völlig fit, so dass nur (klingt irgendwie ironisch, soll aber ernst gemeint sein) unsere drei Langzeitverletzten Ole, Sascha und Alex neben dem aus privaten Gründen verhinderten Sascha Kische fehlten.

Wir wollten das Spiel vor allem in der Abwehr und mit einem strukturierten Spiel im Angriff gewinnen. Dementsprechend griffen wir ordentlich zu und zeigten Schiffdorf deutlich, dass wir nicht gewillt waren die zwei zu vergebenden Punkte einfach abzugeben. So konnte sich Schiffdorf zwar im Verlaufe der ersten Halbzeit bis auf 12:8 absetzen, wir blieben aber gerade in dieser Phase dran und konnten bis zu Halbzeit auf 13:12 verkürzen.

In der zweiten Halbzeit zog Schiffdorf noch einmal bis 18:14 davon, wobei sie in dieser Phase von einigen anfänglichen Unachtsamkeiten in unserer Abwehr profitierten. Beim Stand von 19:19 hatten wir uns vor allem auf Grund der Tore von Volker, Andreas und Ziege wieder herangekämpft. Kurz danach kam dann leider die entscheidende Wende im Spiel, als wir mit einer doppelten Unterzahl innerhalb kürzester Zeit wieder drei Tore hinten lagen. Diesmal hatten wir nicht mehr die Kraft und Moral uns heranzukämpfen, obwohl wir vier Minuten vor Schluss noch einmal mit einer kompletten Manndeckung agierten und sogar die Möglichkeit hatten mit einer hundertprozentigen Torchance zwei Minuten vor Schluss auf ein Tor heranzukommen. Stattdessen bekamen wir im Gegenzug den Treffer und damit den Knock Out. Insgesamt haben wir mit zwei verworfenen Siebenmetern und einigen freien Bällen wieder zu viele Torchancen vertan, so dass es am Ende nicht gereicht hat.

Trotz der Niederlage war es ein weiterer Schritt nach dem Spiel gegen Neuenhaus in die richtige Richtung.

In diesem Sinne, euer „Elbel, wer sonst....“

PS. Die Schiris fanden wir übrigens alle richtig gut, gesprächsbereit, konsequent, freundlich......

(c)[www.osc-handball.de]

von Boom8 - am 16.01.2006 11:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.