Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Verbandsliga Nordsee
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
HBWE Webmaster stellv. Vors. Orga + K, Boom8, EbbeSandsturm

Dinklage - Oldenburg

Startbeitrag von EbbeSandsturm am 21.01.2006 09:46

Locker aufspielen
TVD heute gegen TvdH Oldenburg

Dinklage (aha) -
Die Chancen auf den Klassenerhalt sind eigentlich nur noch theoretischer Natur, doch das hat auch sein Gutes für die Verbandsliga- Handballer des TV Dinklage. "Langsam können wir befreit aufspielen. Ohne den Druck, gewinnen zu müssen", sagt TVD-Trainer Jurrien Nijhof vor dem Heimspiel am Samstag (16.30 Uhr) gegen den Tabellensiebten TvdH Oldenburg. "Jetzt zu sagen, wir sind schon abgestiegen, wäre fatal. Aber wir versuchen jetzt einfach lockerer an die Sache heranzugehen."
Im Hinspiel gelang den Dinklagern mit dem 30:26 in Oldenburg zum Saisonauftakt der bislang einzige Sieg in dieser Spielzeit. "Da haben wir es einmal geschafft, über 60 Minuten konzentriert zu spielen", erinnert sich Nijhoff. Dennoch warnt er vor dem Gast aus Oldenburg: "Die spielen einen sehr sicheren Ball, und das über 60 Minuten."
Nijhof hofft, dass seine Mannschaft an die gute Leistung aus dem Grambke-Spiel anknüpft, das der TVD unglücklich mit 29:32 verlor. Fraglich ist der Einsatz von Christian Zilm (Fußverletzung). Auch ob Matthias Hammersen noch einmal aushilft, war gestern noch unklar.

Antworten:

Mit einem starken Torwart Timpe als Rückhalt holt der TvdH 2 Punkte mit einem deutlichem 32 : 23 Sieg in Dinklage.



von HBWE Webmaster stellv. Vors. Orga + K - am 21.01.2006 18:53
Gut aus der Winterpause gekommen waren die Oldenburger dem Tabellenletzten in allen Belangen überlegen. Hoch motiviert gingen das TvdH-Team ins Spiel, wollte es doch eine Revanche für die Niederlage am ersten Spieltag der Saison. Dabei sahen die Vorzeichen gar nicht so gut aus. Linkshänder Gunnar Brandt (Urlaub), Josef Sarnjai und Daniel Schmidt (Verletzungen) standen nicht zur Verfügung. Dafür kam extra Rückraumspieler Frank Norrenbrock aus Bielefeld und Linkshänder Gerry Schmitz aus der „Zweiten“ verstärkten das Team. Zudem absolvierte Kreisläufer Marco Reiners nach 4 Monatiger Verletzungspause sein ersten Spiel und seine vier Treffer sprechen ein deutliche Sprache über seinen derzeitigen körperlichen Zustand.
Die Dinklager konnten nur in den ersten 5 Minuten mithalten und führten mit 3 : 1. Dann fanden die Haarentorer aber besser in das Spiel und gingen erstmals nach 10 Minuten mit 5 : 4 in Front. Danach spielte nur noch der Haarentor. Wieder einmal zeigte Keeper Sascha Timpe, dass er nicht zu unrecht zu den besten Torhütern der Liga zählt. Zahlreiche klare Chancen machte er zu Nichte und leitete immer wieder schnelle Konter ein, die besonders John Ludwig dankbar zu Torerfolgen ummünzte. Der TvdH baute seinen Vorsprung immer weiter aus und führte dann auch in der Höhe verdient zur Pause mit 17 : 9.
Auch nach dem Wechsel hatte Dinklage nichts entgegenzusetzen. Zum stärksten Spieler avancierte Rückraumspieler Nico Neuhaus, der auf der halblinken Position eine starke Leistung zeigte. Die Mannschaft spielte ordentlich und diszipliniert und war weiter klar überlegen. Der Vorsprung wurde immer weiter ausgebaut. Nur über die Uncleverness ihrer Spieler die zu vielen Zeitstrafen führte, ärgerte sich das Trainergespann Ziegler/Lottmann. Insgesamt 12 Zeitstrafen wurden gegen den TvdH verhängt. Wobei dann auch für Voß ab der 54. Minute und Ludwig (59. M.) nach drei Zeitstrafen das Spiel beendet war. In der Schlussphase wechselte dann das Trainergespann noch einmal die Torhüter. Geburtstagskind Richard Fiebig hielt dann auch noch einen Siebenmeter und auch in den letzten Minuten konnte sich Heiko Otto auszeichnen, indem er einen Konter der Dinklager halten konnte.

TvdH: Otto, Fiebig, Timpe – Deberding (4), Hartmann, (5/1), Reiners (4), Voß (2), Neuhaus (7/2), Ludwig (7), Norrenbrock (3), Schmitz



von HBWE Webmaster stellv. Vors. Orga + K - am 21.01.2006 19:53
23:32 - TVD fügt sich in sein Schicksal
Enttäuschende Vorstellung gegen TvdH
Dinklage (aha) -

Sie wollten locker aufspielen und vielleicht sogar den zweiten Saisonsieg einfahren, stattdessen gab es den nächsten Tiefschlag für die Handballer des TV Dinklage. Nach einer streckenweise blamablen Vorstellung unterlag der Verbandsliga-Letzte am Samstag dem TvdH Oldenburg in eigener Halle mit 23:32 (9:17). Im Hinspiel hatte der TVD zum Saisonauftakt in Oldenburg noch seinen bislang einzigen Saisonsieg gelandet. Die Hoffnungen auf den Klassenerhalt schwinden damit immer mehr.
Vor allem die Vorstellung seiner Mannschaft in den ersten 30 Minuten brachte Trainer Jurrien Nijhof auf die Palme. "Die erste Halbzeit kann man in der Rubrik charakterlos ablegen", sagte Nijhof. "Das war wirklich beschämend. Wir haben das Spiel einfach über uns ergehen lassen." Nijhof bemerkte die fehlende Einstellung seines Teams früh, nahm schon nach zehn Minuten eine Auszeit. Doch auch die brachte nichts. Obwohl der Gast aus Oldenburg alles andere als überragend spielte, fiel Dinklage von 4:6 über 7:11 zur Halbzeit auf 9:17 zurück.
Nach einer Pausenansprache Nijhofs im leicht gereizten Ton zeigte der TVD dann immerhin Kampfgeist. Allerdings standen am Ende nur zwei Zeitstrafen gegen Dinklage und elf gegen den TvdH im Spielbericht - ein klares Indiz dafür, welche Mannschaft mit größerem Einsatz spielte. Dinklage machte aus den zahlreichen Überzahlsituationen allerdings zu wenig. Zudem nutzten die Dinklager in der zweiten Halbzeit ihre Torchancen nicht. Aus besten Positionen warfen sie den Torwart an. Der kämpferisch überzeugende Kreisläufer Jens Taphorn brachte sogar keine einzige seiner Chancen im Tor unter. "Es war zum Haareraufen", berichtete Nijhof. Eine Woche nach der guten Vorstellung beim 29:32 gegen Grambke blieb ihm am Ende nur Ratlosigkeit. Nijhof: "Es ist mir schleierhaft, wie man innerhalb von einer Woche zwei so unterschiedliche Leistungen abliefern kann."
Tore: Lampe (8/4), Gabler, Nachtigal (je 4), Bocklage (3), Bizaj (2), Schmunkamp, Kossebau- Viebig (je 1).

(c)[www.ov-online.de]

von Boom8 - am 23.01.2006 15:28
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.