Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Verbandsliga Nordsee
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
schlachte04, EbbeSandsturm, Alfredissimo, H2O Loser

Dinklage lebt noch

Startbeitrag von schlachte04 am 28.01.2006 18:15

Glückwunsch nach Dinklage zum 31:36 Auswärtssieg in Osnabrück.
Trotzreaktion nach Trainerwechsel?
schlachte04

Antworten:

Bexhövede lebt auch, und zwar kräftig

Bexhövede Ottersberg 36 34

von schlachte04 - am 28.01.2006 18:17

Re: Bexhövede lebt auch, und zwar kräftig

Gratulation nach Bexhövede und nach Ottersberg ein ganz großes :D ! Schön für die Bexi´s, dass ausgerechnet sie den ... von Ottersberg zeigen wie der Hase läuft! Würde mal sagen, da muss die Punktevorgabe nochmal erneut korriegiert werden :D ! Das ist aber auch schade! Gut, dann man weiter Bexhövede und ebenfalls an die Dinklager! Schön dass sie die Punkte aus der Ecke da behalten! GRATULATION!!!

von Alfredissimo - am 28.01.2006 18:29

SGO lebt mal wieder nicht.....

War so sauer, dass ich nicht mal das genaue Endergebnis wiedergeben kann, glaube es war 32:24 fuer den TVDH.

Zwischenstaende: 15. Min. 6:10, 30. Min. 15:15, Rest kann man sich ausmalen....

Bis denne, die freundlichen SGO'ler..



von H2O Loser - am 28.01.2006 21:47
TVD sendet ein Lebenszeichen
Nach 13 sieglosen Spielen in Folge ein 36:31-Erfolg in Osnabrück

Osnabrück (cb) -
Am Donnerstagabend zog der Verein die Notbremse, knapp 48 Stunden später folgte das sportliche Lebenszeichen: Mit einem 36:31 (17:11)- Sieg beim Osnabrücker SC haben die Verbandsliga-Handballer des TV Dinklage ihre quälend lange Durststrecke beendet - und das nur zwei Tage nach der Entlassung von Trainer Jurrien Nijhof.
Für Dinklage war‘s der erste Sieg seit dem ersten Spieltag, danach hatte es in 13 Partien nur ein Unentschieden gegeben. Der TVD bleibt zwar Tabellenletzter mit 5:25 Punkten, sieht aber wieder ein Licht am Ende des Tunnels. "Wir haben uns noch nicht aufgegeben", erklärte Abteilungsleiter Andreas Zilm nach dem Sieg im Kellerduell in Osnabrück. Dort hatte der verletzte Kapitän Marco Asbrede als Interimstrainer fungiert, heute Abend soll eine interne Lösung für den Rest dieser Saison gefunden werden.
In Osnabrück lag der TVD nur einmal hinten - beim 0:1. Mitte des ersten Abschnitts setzte sich der Gast von 7:7 auf 17:11 ab. Nach der Pause erspielte sich Dinklage sogar eine satte Zehn- Tore-Führung (31:21). Osnabrück gab aber nicht auf und machte die Partie mit einer 5:0- Serie wieder etwas spannender. Der TVD wankte kurz, fiel aber nicht. Dazu Zilm: "Es war eine gute Gesamtleistung mit einigen schönen Spielzügen." Überragender TVD- Akteur war Till Lampe mit elf Toren (fünf Siebenmeter), auch Kreisläufer Jens Taphorn überzeugte mit sechs Treffern und einer stark verbesserten Quote. Weitere Tore: Gabler (7), Nachtigal, Voet (je 3), Bocklage, Bizaj, Schmunkamp (je 2).

von EbbeSandsturm - am 29.01.2006 21:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.