Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Verbandsliga Nordsee
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
frex, Excellsior2000

Hoykenkamp in Damme

Startbeitrag von Excellsior2000 am 28.01.2006 22:15

Hoykenkamp gewinnt mit 27 : 31 in Damme.

Ich finde das eine Punkteteilung gerechter gewesen wäre. Aber am Ende sind wir froh gewonnen zu haben.

Antworten:

Das ist ja mal ne ehrliche Meinung von euch. Aber das Spiel war wirklich über die gesamte Spielzeit ausgeglichen. Hoykenkamp lag zur Pause mit einem vorne, doch in der zweiten Halbzeit haben wir meistens ein Tor vorgelegt, konnten aber glaube ich nie mit mehr als zwei Toren wegziehen. Am Ende hatten wir wohl ein bißchen Pech und wenn man die letzten Spiele auch nicht überzeugt hat, fehlt ein wenig das nötige Selbstbewusstsein, um das Spiel nach Hause zu schaukeln. Da fehlt uns wohl noch die Routine. Schade, denn es war selten leichter gegen euch zu gewinnen.
Glückwunsch nach Hoykenkamp.

von frex - am 29.01.2006 11:27
Note fünf und Abstiegsplatz
RW Damme verballert Chancen en masse und verliert 27:31
Damme (cb) -

Die Talfahrt hält an, der Vorjahres-Vizemeister ist angekommen im Abstiegsstrudel der Verbandsliga: RW Dammes Handballer haben am Samstagabend ihr Heimspiel gegen die TS Hoykenkamp mit 27:31 (13:14) verloren - es war die vierte Niederlage in den letzten fünf Spielen. Die bittere Folge: Bexhövede und Schortens zogen an Damme vorbei, die Rot-Weißen haben seit gestern den ersten von vier Abstiegsplätzen inne.
Obwohl sein Team gegen den Titelmitfavoriten aus Hoykenkamp Außenseiter war, ärgerte sich Dammes Coach Ludger Emke riesig über die Niederlage. "Es war noch nie so einfach, gegen Hoykenkamp zu gewinnen", sagte er. Hoykenkamp bleibt somit der Angstgegner von RWD - fünf der sechs Verbandsligaduelle haben die Südkreisler verloren.
Am Samstag wurde dem Emke-Team eine schwache Chancenverwertung zum Verhängnis. Emkes Note für die Quote im Angriff: "Mangelhaft." Spielerisch wussten die Gastgeber durchaus zu überzeugen, sie fanden immer wieder die Lücken in der Hoykenkamper Abwehr, doch in den Eins-gegen-eins-Situationen mit Gäste-Keeper Stein versagten wie im Hinspiel die Nerven. Pfosten, Latte, Torwart, Hallenwand - die Dammer trafen alles, nur nicht oft genug ins Tor. Am Ende der ersten Halbzeit erlaubte sich RW Damme einen achtminütigen Blackout ohne eigenes Tor, von 13:11 fiel man auf 13:14 zurück.
Im zweiten Abschnitt lief es zunächst besser, Damme lag fast durchgehend in Führung (15:14, 19:18, 22:21, 26:25). "Am Ende rächte sich, dass wir 10 bis 15 gute Chancen verballert haben. Daher konnten wir uns nie richtig absetzen", so Emke. Es kam, wie es kommen musste: Hoykenkamps Endspurt mit 6:1 Toren war eines Spitzenteams würdig, während RWD mit wilden Aktionen ins Verderben rannte.
Tore: J. Meyer (9/3), Enneking (6/2), Ril (4), Hühn, Butke (je 3), Berisha, Buhrs (je 1).

ov-online.de

von frex - am 30.01.2006 13:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.