Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Verbandsliga Nordsee
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
EbbeSandsturm, frex

Neuenhaus-Damme

Startbeitrag von frex am 11.02.2006 23:10

Endergebnis: 31:25
Halbzeit:21:13

Wir haben uns in Sachen Chancen vergeben mal wieder selber übertroffen. Wenn es dafür ne Tabelle geben würde, wären wir jetzt schon Meister. Der höchste Rückstand betrug schon in der ersten Hälfte 10 Tore. Sind nochmal auf zwei herangekommen, aber das geht auch nur in die Statistik ein und hilft uns nicht weiter.

Antworten:

Lasche Einstellung wird bestraft
RW Damme nach 25:31 in Neuenhaus weiter auf Abstiegsplatz

Neuenhaus (cb) -
Von Panik oder Hektik war vor der Partie noch keine Spur, aber so langsam müssen sich die Handballer von RW Damme ernsthafte Gedanken um den Klassenerhalt in der Verbandsliga machen. Mit dem 25:31 (13:21) bei der SG Neuenhaus/Uelsen kassierte der Vorjahresvizemeister die dritte Niederlage in Serie und die fünfte in den letzten sechs Spielen. RWD hängt damit weiter auf einem Abstiegsplatz fest. "Ich hoffe, dass jetzt alle den Ernst der Lage erkannt haben", meinte Interimscoach Andre Osterhues, der am Samstagabend Ludger Emke vertreten hatte. Der RWD-Trainer betreute am Wochenende die männliche HVN-Auswahl des Jahrgangs 1990 bei der DHB- Sichtung in Bremen.
Emke verpasste ein Spiel, über das er sich garantiert mächtig geärgert hätte. Nach 25 Minuten lag Damme bereits mit 9:19 zurück. "Da war das Spiel schon gelaufen", meinte Osterhues. Wie in den letzten Partien hatte RWD eine schwache Chancenverwertung, hinzu kam eine lasche Einstellung in der Abwehr, und die beiden Dammer Keeper erwischten nicht ihren besten Tag. Osterhues‘ Halbzeitbilanz: "Wir haben nur zugeschaut. Die Jungs waren überhaupt nicht auf dem Platz."
Nach dem Seitenwechsel versuchte RW Damme den Schaden in Grenzen zu halten. Dies gelang auch einigermaßen. Mit einem 8:2-Zwischensprint kam der Gast auf 21:23 heran, für eine Wende reichte es allerdings nicht mehr. Immerhin: RW Damme gewann Halbzeit zwei mit 12:10. "Nach der Pause hat das Team wenigstens gekämpft", so Osterhues.
Tore für Damme: J. Meyer (8), Enneking (6), Ril (4), Hühn, Butke (je 3), Berisha (1).

von EbbeSandsturm - am 12.02.2006 22:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.