Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Verbandsliga Nordsee
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
crisham_9, Alfredissimo, Boom8

TV Grambke Bremen - SG Schortens

Startbeitrag von Boom8 am 27.02.2006 12:54

Mini-Kader sorgte für eine Überraschung

Bremen/PH Mit einem überraschenden 27:27-Unentschieden entführten die Verbandsliga-Handballer der SG Schortens einen Punkt vom heimstarken TV Grambke und machten die schwache Leistung aus dem Schiffdorf-Spiel vor einer Woche vergessen.

Zu diesem Nachholspiel standen SG-Trainer Jörg König nur sieben Feldspieler zur Verfügung, nicht gerade gute Voraussetzungen, um in Bremer bestehen zu können. Doch dieser kleine Kader zeigte sich kämpferisch von seiner besten Seite und schaffte damit die Voraussetzung für den Punktgewinn.

Im ersten Spielabschnitt lagen die Friesländer immer knapp vorn, bauten dabei auf eine gut funktionierende 5:1-Abwehr, mit Neumann als vorgezogenem Spieler. Grambke bot die gleiche Abwehrformation auf, hatte diesmal aber nicht Routinier Hinrichs dabei. Zur Pause führte Schortens mit 14:13 und konnte den Vorsprung gleich nach dem Wiederanpfiff auf 16:13 ausbauen. Sechs Zeitstrafen kassierten die Friesländer, alle im zweiten Spielabschnitt. Das nutzte Grambke, um nicht nur auszugleichen, sondern auch in Führung zu gehen. Mit 21:18 für die Gastgeber ging es in die Schlussviertelstunde.

Schortens ließ sich nicht abschütteln, musste allerdings immer einem knappen Vorsprung der Hausherren hinterher laufen. Grambke sah 90 Sekunden vor dem Abpfiff schon wie der sichere Sieger aus, denn bei eigenem Ballbesitz führten die Bremer mit 27:25. Schortens öffnete jetzt die Abwehr, zwang Grambke zu Fehlern und dem starken Kreck war es vorbehalten, mit zwei Toren, das letzte davon 15 Sekunden vor dem Ende, den Punkt für seine Mannschaft zu retten.

Eine tolle Leistung der gesamten Schortenser Mannschaft, die dafür vom zufriedenen Trainer Jörg König gelobt wurde. Schortens behält damit sein ausgeglichenes Punktekonto und etwas Luft auf die Abstiegsränge.

SG Schortens: Hilbinger, Brosig; J. Bruhnken 1, Hillers 6/1, Kreck 9/1, Euler, Reitzenstein 1, Lohß 2/2, Neumann 4, Layer 4.

(c)[www.wz-online.de]

Antworten:

Ich sage dazu nur, es gibt Menschen die wissen wann man einen Auszeit nimmt und es gibt welche die wissen es nicht und trainieren eine Mannschaft in der Verbandsliga! Traurig,aber wenn man sich schon für einen guten Trainer hält, dann sollte man auch dafür ein Gefühl haben und nicht zum erneuten Male die grüne Karte solange festhält, bis alles zuspät ist! Naja, war trotzdem eine ansprechende Leistung der jungen Mannschaft! Den Trainer nimmt man da mal raus! :mad: :sneg:

von Alfredissimo - am 27.02.2006 18:38
Dem TV Grambke-Bremen ein 27:27-Unentschieden abgerungen
Verbandsliga-Handballer der SG Schortens spielten mit Biss

Schortens. Sie waren als Außenseiter angereist, fast wären sie als Überraschungssieger wieder abgereist: Die Verbandsliga- Handballer der SG Schortens erreichten am späten Sonnabend beim TV Grambke-Bremen ein beachtliches 27:27-Unentschieden. Angesichts der Ausgeglichenheit der Mannschaften in dieser Staffel half allerdings der jeweils errungene eine Punkt beiden Mannschaften nicht weiter.

Die Gastgeber waren nach ihrem deutlichen Sieg über den MTV Jever mit großen Erwartungen angetreten. Sie planten für die nächsten zwei Heimspiele, um sich in der eng gedrängten Tabelle vom drei Punkte entfernten viertletzten Abstiegsrang abzusetzen und um nach oben zu schauen, wo der Aufstiegsplatz ebenfalls nur drei Minuspunkte von den Nordbremern entfernt liegt. Als "Pflicht" wurde ein Heimsieg gegen den Oberligaabsteiger und Tabellennachbarn SG Schortens erwartet. Der Optimismus wurde zudem genährt durch die Rückkehr von Gaalt Henschel, Carsten Kraft, Kai Tönjes, Stephan Blase und Patrick Buschhardt in den TVG-Trainingsbetrieb. Allerdings gab es für TVG- Trainer Uwe Feldermann vor dem Spiel auch noch die Sorge um die zuletzt angeschlagenen Spieler. Er sprach von lediglich fünf Feldspielern, die zur Zeit fit seien. Aber auch Schortens Trainer Jörg König schaute während des Spiels immer wieder gebannt zur Hallentür. Es fehlten immer noch die Nachwuchsspieler Sören Schmidt und Florian Kaiser. Sie absolvierten zuvor ein Punktspiel in ihrer Altersklasse, sollten dann aber nachkommen. Wegen Verletzungen blieben sie aber in Schortens, sodass die Schortenser mit einem kleinen Kader auskommen mussten. Dieser kleine Spielerstamm vollbrachte bereits in der ersten Halbzeit eine gute Leistung. "Wir haben ständig geführt", berichtete SG-Coach Jörg König. Dank der guten Abwehrleistungen gingen die Schortenser mit einer 14:13-Führung in die Halbzeit. Nach Wiederbeginn bauten sie diese sogar auf 16:13 aus. Als die Unparteiischen die Schortenser Abwehrhandlungen der zweiten Halbzeit mit insgesamt sechs Zweiminutenstrafen belegten, schmolz der Vorsprung. Die Gastgeber glichen zum 16:16 aus. Dann sogar eine ständige Grambker Führung von zwei Toren (19:17, 20:18 bis hin zum 27:25 90 Sekunden vor dem Abpfiff). "Wir haben dann unsere Abwehr geöffnet und aggressiv geblockt", berichtete Trainer König über die dramatischen Szenen gegen Ende der Partie. "Guido Kreck beantwortete den 27. Treffer der Gastgeber bereits zehn Sekunden später mit seinem achten Rückraumtor zum 26:27", erläuterte er weiter. Dann nahm die Schortenser Abwehr dem Grambker Nachwuchsspieler Rosemeier den Ball ab. Gegenstoß der Friesländer, der nur regelwidrig gestoppt werden konnte. Guido Kreck übernahm die Verantwortung und überwand TVG-Torhüter Paul Rohrbach zum 27:27-Ausgleich. Acht Sekunden waren zu diesem Zeitpunkt noch zu spielen. Die überstanden die jubelnden Schortenser ohne Schaden, sodass sie von einem gewonnenen Punkt sprachen.

SG Schortens: Thomas Hilbinger, Christian Brosig im Tor, Micha Reitzenstein (1), Jens Bruhnken (1), Manuel Euler, Matthias Lohß (2/2), Stefan Hillers (6/1), Timo Neumann (4), Thorsten Layer (4), Guido Kreck (9/1).



www.sportinfo-friesland.de



von crisham_9 - am 27.02.2006 20:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.