Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
SC Herisau
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
H.Käser, Snoof, goleado, Marcel Schoch, Piet, Marcel, m.o.n.d., Phoens, Alzheimer Patient

GV 2000 Aufstieg in jedem Fall

Startbeitrag von H.Käser am 20.11.2000 22:28

Geschrieben von H.Käser am 20. November 2000 23:28:13:
Seit einiger Zeit wird auf der Pinboard immer wieder der Entscheid der

GV der SC Herisau AG i.S. Aufstieg angesprochen.

Ich weiss nicht ob die Schreibenden überhaupt an der GV anwesend waren,

aber ich möchte an dieser Stelle einmal etwas klarstellen.

Gemäss Empfehlung des alten Verwaltungsrates sollte der SC Herisau nur

im Falle einer Ost/Westaufteilung der NLB aufsteigen.

Jede Fr. 100.-- Aktie der SC Herisau AG hat an der GV 1 Stimme, jede

Fr. 10.-- Aktie hat auch 1 Stimme (leider).

Bei der entscheidenden Abstimmung (Aufstieg in jeden Fall) kamen die entscheidenden Stimmen aus dem Lager des Fan-Clubs (10.-- Aktien).

Nachdem das Abstimmungsresultat dieses wichtigen Entscheides bekanntge-

geben wurde jubelte der Fanclub-Tisch,als wäre der SC Herisau soeben CH-

Meister geworden. Bei den restlichen anwesenden Aktionäre war die Stim-

mung eher nachdenklich.

Also möchte ich doch alle bitten, den Satz "die Aktionäre wollten den

Aufstieg auf jeden Fall" nochmals zu überdenken und alle Fanclubmit-

glieder die an diesem Abend gejubelt haben, sollen sich auch im SZH

an den Heimspielen sehen lassen.

H.Käser















Antworten:

Geschrieben von m.o.n.d. am 21. November 2000 07:31:36:
Als Antwort auf: GV 2000 Aufstieg in jedem Fall geschrieben von H.Käser am 20. November 2000 23:28:13:
was spielt das für eine rolle, ob es 10- oder 100- oder wievielauchimmer-franken sind... aktionäre sind ja trotzdem alle, egal wieviel dass man hingeblättert hat...
















von m.o.n.d. - am 21.11.2000 06:31
Geschrieben von Phoens am 21. November 2000 12:40:08:
Als Antwort auf: GV 2000 Aufstieg in jedem Fall geschrieben von H.Käser am 20. November 2000 23:28:13:
Aha - Die Schuldigen sind endlich gefunden. Es sind - wen wundert's ? - DIE FANS! Da kann ich nur sagen: BRAVO!

Ich fühle mich persönlich angesprochen mit diesem Posting, da ich immer wieder kritische Einträge in bezug auf den Aufstieg in jedem Fall plaziert habe. Ich habe nicht gejubelt, und dass ausser dem Fanclub alle anderen betretene Mienen gemacht hätte, stimmt einfach nicht.

Ein schwacher und fast peinlicher Versuch, Herr Käser, den schwarzen Peter den Fans zuspielen zu wollen!

















von Phoens - am 21.11.2000 11:40
Geschrieben von Alzheimer Patient am 21. November 2000 13:41:15:
Als Antwort auf: GV 2000 Aufstieg in jedem Fall geschrieben von H.Käser am 20. November 2000 23:28:13:
Sehr geehrter Herr Käser

Wie es Phoens schon erläutert hat, Super Eintrag.

ABER HALLO . (TIGGSCH NÜME RICHTIG)
Hopp Herisau


















von Alzheimer Patient - am 21.11.2000 12:41
Geschrieben von Marcel am 21. November 2000 17:48:58:
Als Antwort auf: GV 2000 Aufstieg in jedem Fall geschrieben von H.Käser am 20. November 2000 23:28:13:
Glauben sie ganz ernsthaft, dass der Fanclub die Mehrheit der Namenaktien (10.--) hält? Dass wär doch mal was. Würde aber auch nicht unbedingt für den "alten" Verwaltungsrat sprechen, uns so viele dieser wertvollen Aktien zu verkaufen. Da gab es auch noch andere Gruppierungen, welche mit ihrem Anteil an Namensaktien für den Aufstieg in jedem Fall waren.
Dass an unserem Tisch gejubelt wurde, dass stimmt. Schliesslich sind wir ja auch nicht sportlich abgestiegen. Ganz nebenbei: sollten wir in dieser Saison nach Abschluss der Play-Outs am Schluss der Tabelle stehen, bin ich sehrwohl für den Abstieg in die 1. Liga; werde dort aber wohl kaum mehr an jedes Spiel gehen.
Vor dem überraschenden Aufstieg in die NLA spielte der SCH über Jahre mit 2 Ausländern, teils sogar ausländischen Trainern und dem kleinsten (oder eines der kleinsten Budgets) immer im Mittelfeld der NLB mit. Und auf einmal soll das nicht mehr möglich sein?! Visp hat etwa ein ähnlich kleines Budget und steht an 2. Stelle der aktuellen Rangliste. Aber unsere Begründung: zu kleines Budget!
Vielleicht haben wir bei den Vertragsabschlüssen nicht so ein besonderes Händchen gehabt. (Fragt sich jedoch bei jedem Spieler, wer den Vertrag ausgearbeitet hat; alte oder neue Führung!)
Das sind alles Sachen, die nicht unbedingt vorhersehbar waren, dass nichts mehr geht, was davor jahrelang machbar war. Sicher, die 1. Liga wäre wesentlich der bequemere Weg gewesen. Man darf aber nicht vergessen, dass viele überragende Spieler der letzten Saison wohl nicht mehr in der 1. Liga beim SCH geblieben wären. Und wenn dort nicht reihenweise Siege kommen, bleibt das Herisauer Publikum auch in dieser Liga aus - 100%!
Und zum Schluss: Was bedeutet SZH? Ich weiss nur, dass diese "GV-Jubler" noch immer auf der Stehrampe stehen und rufen, wenn sie nicht gerade Dienst haben am Getränke-Stand, den der Fanclub in Fronarbeit zugunsten des SC Herisau betreibt!
Als Klarstellung: Der Fanclub besitzt nicht einmal 10% der Aktien-Stimmen!!!
Nöd logg loh gwönnt...
Marcel Schoch; Fanclub-Präsident


















von Marcel - am 21.11.2000 16:48

Aha ??

Geschrieben von H.Käser am 21. November 2000 20:07:45:
Als Antwort auf: Re: GV 2000 Aufstieg in jedem Fall geschrieben von Phoens am 21. November 2000 12:40:08:
Lieber Phoens,

Es geht in meinem Schreiben weder um eine Schuldzuweisung, noch um die

Verteilung eines schwarzen Peter's!

Fakt ist, an der ausserord. GV ein Entscheid gefallen ist, der von

vielen Aktionären mit Enttäuschung aufgenommen wurde.

Es geht darum, dass alle Aktionäre der SC Herisau AG in diversen Schrei-

ben in den selben Topf geworfen werden ( siehe z.B. 7.11.2000 Phoens).

Gruss H.Käser

















von H.Käser - am 21.11.2000 19:07

Re: GV 2000 Aufstieg in jedem Fall --- Marcel

Geschrieben von Piet am 22. November 2000 01:09:31:
Als Antwort auf: Re: GV 2000 Aufstieg in jedem Fall geschrieben von Marcel am 21. November 2000 17:48:58:
Marcel,

Das Budget war zu lein um so spät noch gute Spieler zu bekommen. Visp hatte Verpflichtungen bereits viel früher vorgenommen. Zudem haben die starke Ausländer.

Die Begründung bezüglich Budget stimmt also.
Im Bezug auf die "fanclub-stimmen": Es gibt auch leute die nicht im Fanclub sind, aber deren Unsitten nahe stehen. Die 10 Franken Aktien haben durchaus eine Rolle beim Aufstiegsentscheid mitgespielt.
In der 1. Liga wäre der SC.H. unter den Top 3 Teams und würde sich einen Megafight mit Winti und Uzwil liefern.
Die aktuelle Mannschaft ist viel zu schwach für die NLB. Was keine Kritik an Spielern sein soll, sondern es ist Tatsache.
Die Mannschaft hat keinen guten Torwart, die Abwehr ist schwach, im Sturm gibt es keinen echten Super-Skorer. Der Fehler: Die Mannschaft bräuchte einen ausländischen Verteidigen, aber wennn halt das Management vor der Saison arrogant behaupt man brauche keinen ausländischen Verteidiger...
Naja egal....macht eh keinen Sinn.
Piet
>Glauben sie ganz ernsthaft, dass der Fanclub die Mehrheit der Namenaktien (10.--) hält? Dass wär doch mal was. Würde aber auch nicht unbedingt für den "alten" Verwaltungsrat sprechen, uns so viele dieser wertvollen Aktien zu verkaufen. Da gab es auch noch andere Gruppierungen, welche mit ihrem Anteil an Namensaktien für den Aufstieg in jedem Fall waren.

>Dass an unserem Tisch gejubelt wurde, dass stimmt. Schliesslich sind wir ja auch nicht sportlich abgestiegen. Ganz nebenbei: sollten wir in dieser Saison nach Abschluss der Play-Outs am Schluss der Tabelle stehen, bin ich sehrwohl für den Abstieg in die 1. Liga; werde dort aber wohl kaum mehr an jedes Spiel gehen.

>Vor dem überraschenden Aufstieg in die NLA spielte der SCH über Jahre mit 2 Ausländern, teils sogar ausländischen Trainern und dem kleinsten (oder eines der kleinsten Budgets) immer im Mittelfeld der NLB mit. Und auf einmal soll das nicht mehr möglich sein?! Visp hat etwa ein ähnlich kleines Budget und steht an 2. Stelle der aktuellen Rangliste. Aber unsere Begründung: zu kleines Budget!

>Vielleicht haben wir bei den Vertragsabschlüssen nicht so ein besonderes Händchen gehabt. (Fragt sich jedoch bei jedem Spieler, wer den Vertrag ausgearbeitet hat; alte oder neue Führung!)

>Das sind alles Sachen, die nicht unbedingt vorhersehbar waren, dass nichts mehr geht, was davor jahrelang machbar war. Sicher, die 1. Liga wäre wesentlich der bequemere Weg gewesen. Man darf aber nicht vergessen, dass viele überragende Spieler der letzten Saison wohl nicht mehr in der 1. Liga beim SCH geblieben wären. Und wenn dort nicht reihenweise Siege kommen, bleibt das Herisauer Publikum auch in dieser Liga aus - 100%!

>Und zum Schluss: Was bedeutet SZH? Ich weiss nur, dass diese "GV-Jubler" noch immer auf der Stehrampe stehen und rufen, wenn sie nicht gerade Dienst haben am Getränke-Stand, den der Fanclub in Fronarbeit zugunsten des SC Herisau betreibt!

>Als Klarstellung: Der Fanclub besitzt nicht einmal 10% der Aktien-Stimmen!!!

>Nöd logg loh gwönnt...

>Marcel Schoch; Fanclub-Präsident


















von Piet - am 22.11.2000 00:09

Re: Aha ??

Geschrieben von Snoof am 22. November 2000 15:15:39:
Als Antwort auf: Aha ?? geschrieben von H.Käser am 21. November 2000 20:07:45:
>Lieber Phoens,

>Es geht in meinem Schreiben weder um eine Schuldzuweisung, noch um die

>Verteilung eines schwarzen Peter's!

>Fakt ist, an der ausserord. GV ein Entscheid gefallen ist, der von

>vielen Aktionären mit Enttäuschung aufgenommen wurde.

>Es geht darum, dass alle Aktionäre der SC Herisau AG in diversen Schrei-

>ben in den selben Topf geworfen werden ( siehe z.B. 7.11.2000 Phoens).

>Gruss H.Käser
Und da gibt man kurzerhand mal uns die Schuld?! Wenn man schon nicht alle in einen Topf werfen will, sollte man sich schon ein etwas genaueres Bild machen, bevor man einfach so drauflos interpretiert.

Besten Dank!

















von Snoof - am 22.11.2000 14:15

das stimmt!!!

Geschrieben von goleado am 22. November 2000 16:27:46:
Als Antwort auf: GV 2000 Aufstieg in jedem Fall geschrieben von H.Käser am 20. November 2000 23:28:13:
genauso war's!! Gegenstimmen (leider zu wenig) kamen übrigens aus dem Lager

der Sponsoren (u.A. Nadig als Vertreter des Spielcasinos)!! Die Zahl seiner

100.--Franken-Aktien genügte aber leider nicht gegen die 10.--Franken-Aktien! Schuld an diesem Entscheid haben sowohl die 10.--Franken-Wähler als auch die ehemaligen Vorstands-Mitglieder, die in gutem Glauben eine "sogenannte Volks-Aktie von Fr. 10.--" schafften....


















von goleado - am 22.11.2000 15:27

kleine Rechenaufgabe für Hr.Schoch

Geschrieben von H.Käser am 22. November 2000 21:05:48:
Als Antwort auf: Re: GV 2000 Aufstieg in jedem Fall geschrieben von Marcel am 21. November 2000 17:48:58:
Sehr geehrter Herr Schoch

anbei eine kleine Rechenaufgabe.

Aktienkapital SC Herisau AG Fr. 150'000.--

(Fr. 120'000 in Inhaberaktien à F. 100.-- und Fr. 30'000.-- Namenaktien

à Fr. 10.--).

Der Fanclub ist im Besitz von Fr. 5'000.-- in Namenaktien.

Anwesende Stimmen an der ausserordentlichen GV Total = 2448 aufgeteilt in

2040 Namenaktienstimmen und 408 Inhaberaktienstimmen.
Abstimmungsresultat "Aufstieg in jedem Fall"

Ja = 1583 Nein = 845 Enthaltungen = 20
Sie können jetzt selber ausrechnen was im Falle eines Neins des Fanclubs

passiert wäre.

Viele Grüsse H.Käser
P.S. SZH = Sportzentrum Herisau



















von H.Käser - am 22.11.2000 20:05

Re: kleine Rechenaufgabe für Hr.Schoch

Geschrieben von Marcel Schoch am 24. November 2000 19:00:26:
Als Antwort auf: kleine Rechenaufgabe für Hr.Schoch geschrieben von H.Käser am 22. November 2000 21:05:48:
>Sehr geehrter Herr Schoch

>anbei eine kleine Rechenaufgabe.

>Aktienkapital SC Herisau AG Fr. 150'000.--

>(Fr. 120'000 in Inhaberaktien à F. 100.-- und Fr. 30'000.-- Namenaktien

>à Fr. 10.--).

>Der Fanclub ist im Besitz von Fr. 5'000.-- in Namenaktien.
Wieso glauben sie, das zu wissen? Das stimmt nicht! Wir haben für Fr. 5'000.-- Aktien gekauft, nicht mal für die Hälfte Namenaktien. Das kann jeder Inhaber einer Namensaktie im Aktienbuch nachsehen. Dabei sollte man dann auch feststellen können, wer hier wieviele diese Namensaktien besitzt.

Ausserdem sagen Sie richtig, gesamthaft müssten 4'200 Stimmen vorhanden sein, wo war da das interesse aller? Schliesslich kann man sich auch an der GV vertreten lassen (Am besten von jemandem mit gleichen Zielen, z.B. alter VR).
>P.S. SZH = Sportzentrum Herisau
Besten Dank für diese Information. Wie aber schon erwähnt, die Jubler der GV sind durchaus noch anwesend.
Ich wünsche noch allen Lesern ein schönes Wochenende (Eröffnung Treffpunkt) und vor allem Punktezuwachs gegen Visp am Samstag im SZH.


















von Marcel Schoch - am 24.11.2000 18:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.