Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
SC Herisau
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Haltiner Markus, The big throat, Phoens

Hilfe !!!!!!!!!!!!!!!

Startbeitrag von Haltiner Markus am 14.02.2001 06:51

Geschrieben von Haltiner Markus am 14. Februar 2001 07:51:45:
Hallo ihr Alleswisser und Oberschlauen.

Im Hockey kommt ihr ja super draus.

Nun gestern abend konnte ich nicht nach Küsnacht, weil ich lernen musste. Dabei stiess ich auf ein Problem, wo ich nicht weiterkam. Es hat mit der Aequivalenzziffer zu tun. Wer kann mir diese erklären ? Mail oder Tel..

Danke im Voraus.














Antworten:

Geschrieben von The big throat am 14. Februar 2001 09:03:52:
Als Antwort auf: Hilfe !!!!!!!!!!!!!!! geschrieben von Haltiner Markus am 14. Februar 2001 07:51:45:
So lieber Markus, du hattest gestern nun ein problem mit der Äquivalenzziffer.

Schön das du deine Frage hier stellst, denn ich möchte dir Beweisen

das ich auch in diesem Bereich ALLES weiss.

Und darum probiere ich nun hier dies zu erklären:
Die Kalkulation mit Äquivalenzziffern ist eine Sonderform der Divisionskalkulation. Sie ist anwendbar bei Mehrproduktfertigung, sofern die Produkte auf denselben Rohstoffen und ähnlichen Produktionsverfahren beruhen, da in solchen Fällen eine proportionale Beziehung zwischen den Kosten der Produkte angenommen werden kann.

Die Kosten werden hier über Äquivalenzziffern, die die unterschiedlichen Grade der Kostenverursachung der einzelne Produkte widerspiegeln, auf die Produkte verteilt. Die Festlegung dieser Verhältniszahlen erweist sich in der Praxis oft als schwierig, als Ansatzpunkt dienen qualitative oder quantitative Produktmerkmale, Merkmale der Fertigungsweise, der benutzten Maschinen usw. und ihr Verhältnis zu den Kosten. Ein Produkt wird als Einheitsprodukt festgelegt und bekommt die Äquivalenziffer 1 zugeordnet, für die anderen Produkte werden die Äquivalenzziffern im Verhältnis zum Einheitsprodukt bestimmt.

Multipliziert man die Ausbringmengen der einzelnen Produkten mit den entsprechenden Äquivalenzziffern, so erhält man die Menge des Einheitsprodukt, die hätte produziert werden können, wenn man die anderen nicht hergestellt hätte. Für das Einheitsprodukt werden bei dieser fiktiven Ausbringmenge die Stückkosten über eine Divisionskalkulation bestimmt.

Die Kosten der einzelnen Produkte erhält man durch die Multiplikation der so ermittelten Stückkosten mit der Äquivalenzziffer.
Ich hoffe nun schwer das ich dir helfen konnte.

Und wenn du noch mehr fragen haben solltest dann Frag doch einfach.
Mit freundlichen Grüssen

The big throat
















von The big throat - am 14.02.2001 08:03
Geschrieben von Phoens am 14. Februar 2001 10:38:43:
Als Antwort auf: Re: Hilfe !!!!!!!!!!!!!!! geschrieben von The big throat am 14. Februar 2001 09:03:52:
haben wir beide zufällig das gleiche lehrbuch, big throat...??????

















von Phoens - am 14.02.2001 09:38
Geschrieben von Haltiner Markus am 14. Februar 2001 20:04:20:
Als Antwort auf: Re: Hilfe !!!!!!!!!!!!!!! geschrieben von The big throat am 14. Februar 2001 09:03:52:
Seeeeensationel !!! Muchos gracias !
Hab doch gewusst, dass man von Hockey-Fans viel mehr erwarten darf, als ihnen von der Allgemeinheit zugestanden wird.
Vielen Dank aus dem Haus des rauchenden Kopfes. Wenn Du Dich am Samstag outest (neudeutsch ?) gibts ein Bier.

















von Haltiner Markus - am 14.02.2001 19:04
Geschrieben von The big throat am 15. Februar 2001 11:27:34:
Als Antwort auf: Re: Hilfe !!!!!!!!!!!!!!! geschrieben von Phoens am 14. Februar 2001 10:38:43:
Also in dem Fall war meine Antwort hilfreich.

Ich hab natürlich sehr gerne geholfen.
Ach ja Markus (outen) wie Du das nennst werde ich mich nicht,

ich hätte ja natürlich gerne ein Bier, aber eben ich bleib

einfach The big throat.
Hopp Herisau

Und Gruss
















von The big throat - am 15.02.2001 10:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.